Italien ruft zu Aufhebung der Reisebeschränkungen auf

Merken
Italien ruft zu Aufhebung der Reisebeschränkungen auf

Mit dem Ende des Lockdowns in Italien ruft die Regierung in Rom die EU-Länder zur Aufhebung der Reisebeschränkungen und zum Neustart des Tourismus auf. “Nach dieser Phase der Epidemie, müssen alle EU-Länder ihre Grenzen neu öffnen und Regeln teilen, damit die Touristen in diesem Sommer in Sicherheit reisen können“, sagte der italienische Außenminister Luigi Di Maio in einer Videobotschaft.

In seinem Appell nach einem Treffen in Videokonferenz mit Vertretern von acht EU-Ländern, darunter Österreich und Deutschland, erklärte Di Maio am Montag, dass Italien bereit sei, ausländische Touristen wieder zu empfangen. Di Maio begrüßte die Aussagen seines deutschen Amtskollegen Heiko Maas, wonach es zu keinen bilateralen Abkommen unter EU-Mitgliedstaaten zur Regelung der Tourismusströme im Sommer kommen wird.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein LKW-Anhänger ist Montagfrüh auf der Innviertler Straße an der Gemeindegrenze zwischen Buchkirchen und Krenglbach umgestürzt.

LKW-Anhänger bei Unfall auf Innviertler Straße bei Krenglbach umgestürzt

Die EU-Kommission hat den Mitgliedstaaten am Freitag erlaubt, auch eine 100-prozentige Staatshaftung für Notkredite an kleinere Firmen zu übernehmen. Die Ausnahmeregel wegen der Coronakrise gelte bis zu einem Wert von 800.000 Euro, teilte die Kommission mit.

EU-Kommission akzeptierte 100-Prozent-Staatshaftung

Der Telekom-Konzern A1 kämpft am Donnerstagmorgen mit einem österreichweiten Ausfall des Festnetz-Internets. Sogar die Webseite von A1 ist derzeit nicht erreichbar, ebenso wenig wie die technische Hotline.  “Wir arbeiten derzeit intensiv an der Fehlersuche”, erklärt A1-Sprecherin Livia Dandrea-Böhm. Sie betont, dass der Ausfall nur das Festnetz-Internet betrifft. Sowohl Festnetz-Telefon als auch der Mobilfunk funktionieren. Kunden mit mobilem Internet sind daher nicht betroffen. Festnetz-Internet-Kunden bleibt die Möglichkeit mittels eines mobilen Hotspots ein Wlan einzurichten.

A1: Österreichweite Störung im Festnetz-Internet

Die EU-Finanzminister setzen am Donnerstag um 17.00 Uhr ihre Beratungen über ein Rettungspaket zur Bewältigung der Corona-Wirtschaftskrise fort. Ein dreiteiliges Modell bestehend aus Kreditlinien des Euro-Rettungsschirms ESM für besonders betroffene Staaten, einem Garantiefonds für Unternehmenskredite der Investitionsbank EIB und dem Kurzarbeitssystem Sure der EU-Kommission liegen auf dem Tisch. Die Entscheidung über die Ausgabe von Gemeinschaftsanleihen, den sogenannten “Corona-Bonds”, wie sie unter anderem Frankreich, Italien und Spanien gefordert hatten, soll dem Vernehmen nach vertagt werden.

EU-Finanzminister setzen Beratungen fort

In Wels steht am Donnerstag jener Autolenker wegen grob fahrlässiger Tötung vor Gericht, welcher am 25. Mai 2019 einen Unfall mit letztlich zwei tödlich verletzten Jugendlichen ausgelöst haben soll.

Autolenker nach Kollision mit Moped und folglich zwei getöteten Jugendlichen vor Gericht

Achtung! Aufgrund der aktuellen Verordnung von BM Rudolf Anschober – die gestern spätnachts erlassen wurde – musste der Tiergarten der Stadt Wels ab sofort geschlossen werden!

Tiergarten Wels GESCHLOSSEN