"Juneteenth"-Gedenken: Demos gegen Rassismus in den USA

Merken
"Juneteenth"-Gedenken: Demos gegen Rassismus in den USA

Unter dem Eindruck landesweiter Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt haben in den USA viele Menschen dem Ende der Sklaverei vor mehr als 150 Jahren gedacht. Bei Demonstrationen anlässlich des “Juneteenth”-Gedenkens zeigten TV-Bilder Versammlungen in Städten wie Chicago oder Washington.

Allein in der Ostküstenmetropole New York nahmen an mehreren Orten Tausende Menschen zu Fuß und auf Fahrrädern an Demonstrationen gegen Diskriminierung und für Gleichberechtigung teil.

“Juneteenth” findet jedes Jahr am 19. Juni statt. An diesem Datum im Jahr 1865 – kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg – hatte eine entsprechende Proklamation in Texas das Ende der Sklaverei verkündet. Dieses Jahr steht der Gedenktag unter dem Eindruck der Proteste nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd Ende Mai in Minneapolis, die landesweit Massenproteste auslösten.

In New York entfiel wegen der Corona-Pandemie allerdings der übliche Straßenumzug im Viertel Harlem. Bürgermeister Bill de Blasio kündigte bei einer Pressekonferenz an, dass “Juneteenth” von kommendem Jahr an ein Feiertag in der Stadt sei und dann beispielsweise Schulen geschlossen bleiben. Die Metropole folgt damit dem Bundesstaat New York und einigen anderen US-Staaten.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will sich in der deutschen Ratspräsidentschaft für mehr Unabhängigkeit der EU bei der Versorgung mit Arzneimitteln und Schutzausrüstung einsetzen. “Es sollte sich nicht in China entscheiden, ob wir ausreichend Schutzmasken oder Medikamente haben”, sagte Spahn am Montag in Berlin. “In dieser Krise haben wir Europäer erneut erfahren, dass wir zusammenstehen müssen, um Gefahren abzuwehren”, fügte Spahn hinzu. Es habe sich gezeigt, “dass wir souveräner werden müssen, um uns zu schützen”. Außerdem will Spahn im Rahmen der Ratspräsidentschaft die EU-Krankheitsbekämpfungsbehörde (ECDC) stärken. Der Minister kündigte außerdem an, dass er die Rolle Europas in der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stärken wolle. Der angekündigte Austritt der USA sei ein “herber Rückschlag” für die Organisation. Es gehe aber auch darum, bei der Organisation notwendige Reformprozesse voranzutreiben. Im Rahmen der deutschen Ratspräsidentschaft findet am Donnerstag eine informelle Tagung der EU-Gesundheitsminister statt, die als Videokonferenz abgehalten wird.

EU soll unabhängiger bei Masken und Medikamenten werden

In Wels-Neustadt ist es am Mittwochabend zu einem brutalen Raub auf einen 70-jährigen Pensionisten gekommen. Der Mann wurde offenbar aus einem Fahrzeug gezerrt und ausgeraubt.

Autolenker (70) in Wels-Neustadt aus Fahrzeug gezerrt und ausgeraubt

Von “Sorge in der Regierung”, weil sich Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) im Krankenhaus befindet, berichtet die Tageszeitung “Österreich” auf ihrer Titelseite am Mittwoch. Im Gesundheitsministerium war man um Beruhigung bemüht: Anschober hat sich einer lange geplanten Routineuntersuchung unterzogen und das Spital schon wieder verlassen. Anschobers Gesundheit war in der Vergangenheit bereits Thema in den Medien, weil er sich in seiner Zeit als Landespolitiker 2012 wegen eines Burn-Outs eine dreimonatige Auszeit genommen hatte.

Anschober im Krankenhaus - aber nur zur Routineuntersuchung

Heute hat der Lagerabverkauf mit Sensationspreisen von Mediashop begonnen.  Bis Sa. 18.01.2020 ist das internationale TV-Shopping-Unternehmen in der Shoppingcity Wels zu Gast. ⚠️ SCW-Service-Hinweis: Ein Parkplatz ist für Sie Garantiert ! Unser Parkdeck hat geöffnet! ☺️

Mediashop in der SCW Shoppingcity Wels

Im Podcast von Rob Lowe schwärmt Gwyneth Paltrow von seiner Frau, die sie offenbar sehr bewundert. Als Gwyneth Paltrow kürzlich im Podcast von Schauspieler Rob Lowe zu Gast war, packte sie ein pikantes Detail aus: So soll seine Frau Sheryl Berkoff ihr eine Nachhilfestunde in Sachen Oralsex gegeben haben. Sie lernte Sheryl mit 15 oder 16 Jahren kennen, als Sheryl noch als Visagistin an einem Filmset arbeitete. “Ich traf Sheryl und war sofort besessen von ihr. Sie datete gerade Keanu Reeves, der mein Celebrity-Crush war. Und sie war so cool. Sie wusste, dass ich heimlich rauchte und leistete mir hinter dem Trailer Gesellschaft”, erzählte Paltrow. “Sie hat mir außerdem beigebracht, wie man einen Blowjob gibt. Ich habe sie verehrt, sie war wirklich die coolste Frau aller Zeiten”, zeigt sich Gwyneth begeistert. Sheryl Berkoff ist seit 1991 mit Rob Lowe verheiratet.

Von dieser Promi-Ehefrau hat Gwyneth Paltrow gelernt, wie man Männer oral befriedigt