Kindergärten - Anstieg der Auslastung in allen Bundesländern

Merken
Kindergärten - Anstieg der Auslastung in allen Bundesländern

Die Auslastung der Kindergärten steigt in allen Bundesländern wieder nach und nach an. Zumeist pendelte sich die Anwesenheit zwischen zehn und 20 Prozent ein, Ausreißer gibt es in Kärnten (sechs Prozent) und in der Steiermark (bis zu 40 Prozent). Grund dafür ist nicht zuletzt die Öffnung des Handels nach den Schließungen wegen der Coronakrise.

In Wien gehen aktuell 19 Prozent der Kinder wieder in den Kindergarten, sagte eine Sprecherin des zuständigen Stadtrats Jürgen Czernohorszky (SPÖ) (Stand: Mittwoch). In konkreten Zahlen bedeutet dies: Es waren 6.426 von 33.370 Kinder in den städtischen Einrichtungen in Betreuung. Manche Kinder kommen nicht jeden Tag, sondern beispielsweise nur zwei Tage die Woche. Denn viele Eltern würden noch im Home Office arbeiten oder in Kurzarbeit sein.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wegen Amtsmissbrauch ist der Bürgermeister von Pichl bei Wels am Freitag vom Oberlandesgericht Linz zu 15 Monaten bedingter Haft verurteilt worden.

Bürgermeister von Pichl bei Wels verliert nach Verurteilung wegen Amtsmissbrauch nun auch sein Amt

Bollywood-Stars sowie US-Schauspieler Will Smith und Rolling-Stones-Sänger Mick Jagger haben in einer Online-Show Spenden für Corona-Hilfsmaßnahmen in Indien gesammelt. Zehntausende Menschen schauten sich die fast fünf Stunden lange Show am Sonntag an, bei der unter anderem der “König von Bollywood”, Shah Rukh Khan, Witze erzählte und sang. Auch der Kapitän der indischen Cricket-Mannschaft, Virat Kohli, zählte zu den mehr als 70 Prominenten, die sich beteiligten. Die von den Bollywood-Regisseuren Karan Johar und Zoya Akhtar organisierte Show unter dem Motto “I for India” (Ich für Indien) wurde live im Online-Netzwerk Facebook übertragen. “Ich kann, ich werde und ich muss helfen”, sagte Khan, nachdem er ein fröhliches Lied darüber gesungen hatte, dass nach der Corona-Pandemie alles wieder in Ordnung komme.

Jagger und Smith sammelten Spenden für Opfer in Indien

Die Einsatzkräfte wurden Dienstagabend zu einem vermuteten Wohnungsbrand nach Wels-Vogelweide gerufen. Glücklicherweise konnte rasch Entwarnung gegeben werden.

Kleinbrand in einer Wohnung in Wels-Vogelweide rasch gelöscht

In Abstimmung mit dem Krisenstab wurden heute folgende weitere Maßnahmen beschlossen: Burggarten ist ab sofort gesperrt! Trotz des Aufrufs, Menschenansammlungen zu meiden, befanden sich gestern immer wieder zahlreiche Besucher im Burggarten. Der Burggarten ist deshalb ab sofort gesperrt. Weiters wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Spielplätze im Stadtgebiet geschlossen sind. Erlaubt sind – so wie von der Bundesregierung kommuniziert – Spaziergänge mit Mit-bewohnern. Hausärztliche Notdienst! Der unter Tel. 141 zu erreichende hausärztliche Notdienst (HÄND) für die Stadt Wels ist ab sofort nicht mehr im Gesundheitsdienst, sondern in der Volkshochschule Pernau (Ingeborg-Bachmann-Straße 23) untergebracht. Kirchen und Gebetsräume! Menschenansammlungen in Kirchen und Gebetsräumen sind weiterhin untersagt – dies gilt auch im Freien. Welser Wochenmarkt! Der Welser Wochenmarkt bleibt wie berichtet geöffnet. Wie in der Landeshauptstadt Linz ist jedoch nur mehr der Verkauf von Lebensmitteln erlaubt. Es gilt ein Ausschankverbot für Getränke und verzehrfertige Speisen. Wels Linien! Der öffentliche Personennahverkehr der Wels Linien bleibt aufrecht. Ab Mittwoch, 18. März wird jedoch auf den Ferien-Fahrplan umgestellt. Die beiden Abendbuslinien der Wels Linien werden ebenfalls ab Mittwoch, 18. März durch das Welser Sammeltaxi ersetzt. Dieses ist unter Tel. +43 7242 206 969 erreichbar. Details zu den Fahrplänen finden Interessierte unter www.welslinien.at im Internet. #welswirgemeinsam

Neue Maßnahmen in Wels

Ab Ende April soll mit flächendeckenden Antikörpertests erhoben werden, wie viele Menschen in Österreich schon mit dem Coronavirus in Kontakt gekommen sind. Zuerst wird in den “Hotspot-Regionen” getestet.

Flächendeckende Antikörpertests ab Ende April

Eine Kollision im Kreuzungsbereich der Wiener- beziehungsweise Hans-Sachs-Straße mit der Innviertler Straße und dem Weiglweg in Wels-Pernau hat Donnerstagnachmittag für Verkehrsbehinderungen gesorgt.

Kreuzungscrash in Wels-Pernau sorgt für erhebliche Verkehrsbehinderungen