Kollision auf Welser Autobahn sorgte für nächtliche Totalsperre

Merken
Kollision auf Welser Autobahn sorgte für nächtliche Totalsperre

Wels. Die Welser Autobahn musste Samstagfrüh nach einem Unfall rund eineinhalb Stunden gesperrt werden, nachdem es augenscheinlich zu einem Unfall zwischen einem Kleintransporter und einem PKW gekommen ist.

Der Unfall ereignete sich auf der Welser Autobahn in Fahrtrichtung Knoten Haid, an der Einmündung der Innkreisautobahn in die Welser Autobahn. Zwei beschädigte Fahrzeuge – ein PKW und ein Kleintransporter – mussten abtransportiert werden. Die Welser Autobahn war rund eineinhalb Stunden gesperrt. Etwa eine Stunde nachdem es gekracht hatte, wurde auch die Feuerwehr alarmiert, ein Einschreiten der Einsatzkräfte war dann aber nicht mehr notwendig, da die Unfallfahrzeuge bereits auf dem Transporter des Abschleppunternehmens verladen waren.

Die Umleitung erfolgte in Fahrtrichtung Knoten Haid über die Innkreis- und Westautobahn, direkt vor der Unfallstelle staute es sich jedoch rund eineinhalb Kilometer zurück.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Zwei Feuerwehren standen Mittwochvormittag bei einem Unternehmen in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) im Einsatz, nachdem es laut Feuerwehr dort zu einem “technischen Gebrechen” gekommen ist.

Feuerwehren nach "technischem Gebrechen" bei Unternehmen in Marchtrenk im Einsatz

Günter Stadlberger (Direktor Raiffeisenbank Wels) im Gespräch.

Edt bei Lambach. In Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) ist Mittwochvormittag eine größere Zahl an Flüchtlingen – ersten Schätzungen der Einsatzkräfte zufolge rund 80 Personen – aufgegriffen worden.

Großer Flüchtlingsaufgriff in Edt bei Lambach führt zu Großeinsatz von Polizei und Rettung