Kollision auf Welser Autobahn sorgte für nächtliche Totalsperre

Merken
Kollision auf Welser Autobahn sorgte für nächtliche Totalsperre

Wels. Die Welser Autobahn musste Samstagfrüh nach einem Unfall rund eineinhalb Stunden gesperrt werden, nachdem es augenscheinlich zu einem Unfall zwischen einem Kleintransporter und einem PKW gekommen ist.

Der Unfall ereignete sich auf der Welser Autobahn in Fahrtrichtung Knoten Haid, an der Einmündung der Innkreisautobahn in die Welser Autobahn. Zwei beschädigte Fahrzeuge – ein PKW und ein Kleintransporter – mussten abtransportiert werden. Die Welser Autobahn war rund eineinhalb Stunden gesperrt. Etwa eine Stunde nachdem es gekracht hatte, wurde auch die Feuerwehr alarmiert, ein Einschreiten der Einsatzkräfte war dann aber nicht mehr notwendig, da die Unfallfahrzeuge bereits auf dem Transporter des Abschleppunternehmens verladen waren.

Die Umleitung erfolgte in Fahrtrichtung Knoten Haid über die Innkreis- und Westautobahn, direkt vor der Unfallstelle staute es sich jedoch rund eineinhalb Kilometer zurück.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Großbrand ist Donnerstagfrüh auf einem Bauernhof in Krenglbach (Bezirk Wels-Land) ausgebrochen.

Großbrand auf Bauernhof in Krenglbach

Die Feuerwehr stand Freitagabend bei einem Brand eines Nachtspeicherofens, der bereits auf eine Zwischendecke in einem Wohnhaus in Neukirchen bei Lambach (Bezirk Wels-Land) übergegriffen hatte, im Einsatz.

Brand eines Nachtspeicherofens und einer Zwischendecke in einem Wohnhaus in Neukirchen bei Lambach

In Wels-Innenstadt stand die Feuerwehr Mittwochnachmittag beim Entfernen eines großen Astes im Einsatz, der auf einen LKW gestürzt ist.

Morscher Ast in Wels-Innenstadt auf LKW gestürzt

Seit heute, dem 15.5. darf auch die Gastronomie wieder ihre Pforten öffnen. Wir haben eine Runde durch die Stadt gedreht und die Stimmung eingefangen.

Gastronomie eröffnet

Tralli, tralla, trahoppsassa, der Kasperl ist jetzt wieder da! Das Theater Kornspeicher war lange bekannt als das Kasperlhaus. Und nun kommt er endlich wieder zurück. Verantwortlich dafür ist Peter Kowatsch. Denn er macht das Schmuckstück in der Freiung 15 zum Kraftwerk für Kleinkunst.