Kreuzungscrash in Marchtrenk fordert zwei teils Schwerverletzte

Merken
Kreuzungscrash in Marchtrenk fordert zwei teils Schwerverletzte

Marchtrenk. Ein Kreuzungscrash zwischen einem PKW und einem Kleintransporter in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) forderte Sonntagnachmittag zwei teil schwer verletzte Personen.

Im Kreuzungsbereich der Goethestraße mit der Kindergartenstraße in Marchtrenk kam es Sonntagnachmittag aus bisher unbekannten Gründen zu einer Kollision zwischen einem Zustellfahrzeug und einem PKW. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei standen im Einsatz. Nachdem die beiden verletzten Personen vom Rettungsdienst und Notarzt versorgt waren, führte die Feuerwehr die Aufräumarbeiten durch.

Der Kreuzungsbereich war rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Indisches Chicken Masala, brasilianische BBQ Spieße, österreichische Wildschweinburger. Beim European Streetfood Festival gilt: Wer die Wahl hat, hat die Qual und kann zwischen Speisen aus der ganzen Welt aussuchen. Auch wir haben eine Runde gedreht – begleiten Sie uns auf unserer kulinarischen Weltreise.

Paul Mahr (Bürgermeister Marchtrenk) im Talk.

Der Befreiung des nationalsozialistischen Konzentrationslagers Mauthausen wird in diesem Jahr – Coronavirus-bedingt – im Internet gedacht. Die “virtuelle Befreiungsfeier” findet – wie immer am 10. Mai – auf der Website des Mauthausen Komitees Österreich (MKÖ) statt. Neben rund 15 Zeitzeugen wird auch der Präsident des europäischen Parlaments, David Sassoli, in einem Video-Beitrag sprechen.

"Virtuelle Befreiungsfeier" in Mauthausen

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr standen Samstagnachmittag bei einem Gefahrstoffaustritt im ÖBB-Terminal in Wels-Puchberg im Einsatz.

Gefahrstoffeinsatz: Austritt von Toluylendiisocyanat aus einem Container in Wels-Puchberg

Heute zeigen wir euch einen Blick auf die Alte Traunbrücke. Sie wurde am 23. Mai 1901 eröffnet und feierte im heurigen Frühjahr ihren mittlerweile . Geburtstag. Das Stahltragwerk ist mit seinen zwei großen Bögen wohl das auffälligste Symbol für die enge Zusammengehörigkeit der Stadt Wels und der Marktgemeinde Thalheim bei Wels Jahrzehntelang stellte die Brücke die einzige Straßenverbindung zwischen den beiden Kommunen dar. Auch heute noch wird sie täglich von unzähligen Fahrzeuglenkern Radfahrern und Fußgängern genutzt. Wir wünschen euch einen schönen Sonntag

Wels von oben

74 Musiker die auf ihren Koffern proben mussten. Da gehört nun der Geschichte an, denn Buchkirchen hat eine neue Landesmusikschule und somit auch ein neues Heim für die örtliche Musikkapelle. Das wird gefeiert mit hohem Besuch und einem Marktfest.