Kreuzungskollision auf der Wiener Straße zwischen Edt bei Lambach und Gunskirchen

Merken
Kreuzungskollision auf der Wiener Straße zwischen Edt bei Lambach und Gunskirchen

Edt bei Lambach/Gunskirchen. Eine Kreuzungskollision auf der Wiener Straße an der Gemeindegrenze zwischen Edt bei Lambach und Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) forderte Mittwochnachmittag eine verletzte Person.

Der Unfall ereignete sich im Bereich der sogenannten “Saager-Kreuzung”, der Kreuzung der Wiener Straße mit der Lambacher- und der Saager Straße an der Gemeindegrenze zwischen Edt bei Lambach und Gunskirchen. Aus ungeklärten Gründen kollidierten zwei PKW. Eine Person wurde bei dem Unfall verletzt. Die Feuerwehr stand bei den Aufräumarbeiten im Einsatz. Ein Abschleppunternehmen entfernte die Unfallfahrzeuge von der Fahrbahn.

Die Wiener Straße war im Bereich der Unfallstelle rund eine Stunde erschwert passierbar. Für die Dauer der Fahrzeugbergung musste die Straße kurzzeitig gesperrt werden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Welser Sängerin Katiuska McLean tritt am Samstag 28.09. bei Dieter Bohlen im Supertalent auf.

Katiuska McLean bei Supertalent

Die Feuerwehr wurde Montagmittag zu einem Brand in der Justizanstalt in Wels-Innenstadt alarmiert.

Feuerwehr zu Brand in Justizanstalt in Wels-Innenstadt alarmiert

Tödlich endete für einen LKW-Lenker Freitagvormittag ein Auffahrunfall einer Zugmaschine auf ein Sattelzugfahrzeug auf der Innkreisautobahn bei Sattledt (Bezirk Wels-Land).

Tödlicher Auffahrunfall zwischen zwei LKW im Rückstaubereich auf Innkreisautobahn bei Sattledt

Die WM in Seefeld macht heuer Schlagzeilen. Aber leider nicht nur wegen der sportlichen Leistungen, sondern auch wegen Doping Vorwürfen. 2 Österreichern wurde Blutdoping vorgeworfen und sie wurden auch bereits gesperrt. Anders in Marchtrenk. Hier ist die Welt noch in Ordnung. Da wird zwar gedoped, aber mit Bier und Würstel. Und zwar bei den Stadtmeisterschaften in Stockschießen.

Die Corona-Ampel wurde am Donnerstagabend für ganz Oberösterreich auf Rot – also auf sehr hohes Risiko im gesamten Bundesland – geschaltet. Österreichweit gibt es nur mehr vereinzelt orange oder gelbe Regionen.

Corona-Ampel in Oberösterreich im gesamten Bundesland auf Rot