Kreuzungskollision bei der Autobahnanschlussstelle in Weißkirchen an der Traun

Merken
Kreuzungskollision bei der Autobahnanschlussstelle in Weißkirchen an der Traun

Weißkirchen an der Traun. Eine Kreuzungskollision im Bereich der Autobahnauffahrt in Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) forderte Dienstagabend eine verletzte Person.

Im Kreuzungsbereich der Auffahrt zur Welser Autobahn beziehungsweise Abfahrt von der Welser Autobahn mit der Marchtrenker Straße in Weißkirchen an der Traun stießen Dienstagabend zwei PKW zusammen. Eine Person erlitt dabei eine leichte Verletzung. Die Feuerwehr stand bei den Aufräumarbeiten im Einsatz. Ausgelaufene Betriebsmittel mussten gebunden werden.

Auf der Marchtrenker Straße kam es durch den Unfall und den damit verbundenen Arbeiten an der Einsatzstelle zu Verzögerungen im Abendverkehr.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In Gunskirchen ist eine politische Ära zu Ende gegangen. Bürgermeister Josef Sturmair hat am Donnerstagabend sein Amt offiziell übergeben. Im Gemeinderat wurde Christian Schöffmann als sein Nachfolger gewählt.

Ein Verkehrsunfall hat sich Donnerstagnachmittag bei einer Zufahrt zu einem Autohaus in Wels-Pernau ereignet. Rettungsdienst, Notarzt und Polizei standen im Einsatz.

Notarzteinsatz nach Verkehrsunfall in Wels-Pernau

Die Feuerwehr stand Mittwochabend in einer Mehrparteienhauswohnung in Wels-Lichtenegg im Einsatz, nachdem in einer Wohnung Kochgut angebrannt war.

Einsatz durch angebranntes Kochgut in einer Mehrparteienhauswohnung in Wels-Lichtenegg

Mit den ersten Sonnenstrahlen 🌞 am Morgen beginnt ein neuer Tag und heute ein ganz besonderer. Der 1. Jänner 2021 ist wie die erste leere Seite eines neuen Buches 📖 das wir hoffentlich wieder mit vielen Geschichte, Erlebnissen und Erinnerungen füllen können. Die Stadt Wels wünscht euch ein gutes neues Jahr 2021 🍀🐷🥳🍄✨ #stadtwels #wels #welswirgemeinsam #winterinwels #neujahr #oberösterreich

Neujahrstag in Wels

Auch heuer luden der Alpenverein und die Naturfreunde Marchtrenk zur „Bürgermeisterwanderung“ mit Bürgermeister Paul Mahr ein. Diesmal ging es aber nicht in die Berge, sondern es wurde zu Hause in Marchtrenk gewandert. Ziel war der „höchste“ Punkt von Marchtrenk. Vom Stadtplatz machten sich rund 40 Wanderlustige MarchtrenkerInnen auf den Weg zur „Gipfelbesteigung“. Im nordwestlichen Teil des Gemeindegebietes, im Grenzgebiet zur Nachbargemeinde Holzhausen wurde schließlich der Gipfelsieg bei sagenhaften 315m Meereshöhe gefeiert.

Bürgermeisterwanderung in Marchtrenk

Weiterhin aktuell sind die Wünsche nach einer Nordumfahrung für Wels. Eine zeitnahe Umsetzung ist dabei aber kein Thema. Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner spricht von einer 10-jährigen Planungsphase. Mit der Umfahrung soll in der Zukunft vor allem die Oberfeldstraße entlastet werden.

Wirtschaftsstadtrat fordert Nordumfahrung