Kritik an Messen ohne Besuchern

Merken
Kritik an Messen ohne Besuchern

Die Einschränkungen bei Gottesdiensten wegen der Coronakrise sorgen jetzt für innerkirchlichen Unmut. Nachdem eine Gruppe junger Katholiken in einem Video die Bischöfe aufforderten, ihnen die Heilige Messe zurückzugeben, wirft ihnen der bekannte Ordensmann Erhard RauchBesserwisserei vor, berichtet die Kathpress.

In einem offenen Brief, der auf der Website der Salvatorianer in Österreich veröffentlicht wurde, attestiert der frühere Generalsekretär der männlichen Ordensgemeinschaften diesen “wahren Gläubigen” verantwortungsloses und unsolidarisches Handeln vor.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Inmitten der Coronakrise hat die weißrussische Fluglinie Belavia am heutigen Samstag den Flugbetrieb zwischen Minsk und Wien aufgenommen. Flughafen-Vorstand Julian Jäger wertete dies in einer Aussendung als “Zeichen, dass es für die Luftfahrt langsam wieder aufwärts geht”. Er betonte, dass “alle geltenden behördlichen Sicherheits-, Gesundheits- und Einreisebestimmungen streng eingehalten werden”. Laut einer Belavia-Aussendung ist ein täglicher Flugbetrieb zwischen Minsk und Wien geplant, wobei Maschinen mit 76 Sitzplätzen eingesetzt werden. Tickets seien für 69 Euro in eine Richtung zu haben.

Ab sofort tägliche Flüge zwischen Wien und Minsk

Wissenschafter haben immer wieder erklärt, dass breit anwendbare, einfache und wirklich genaue Antikörpertests noch fehlen. Das wird noch Wochen bis Monate dauern. Dies ist auch die Meinung der Österreichischen Gesellschaft für Laboratoriumsmedizin und Klinische Chemie (ÖGLMKC ). Der Präsident der Gesellschaft, Georg Mustafa, wurde am Dienstag in einer Aussendung so zitiert: “Die ersten Antiköpertests für SARS-CoV-2 sind bereits verfügbar. Derzeit ist die eingeschränkte Spezifität der Antikörpertests jedoch die wesentliche Limitation für eine breite Anwendung.” Unter Spezifität versteht man die Aussagekraft, dass bei einem negativen Tests auch wirklich keine Infektion vorliegt (falsch negative Tests sollen nicht vorkommen).

Bisher vorhandene Antikörpertests nicht zuverlässig

Die Bezirkshauptmannschaft Spittal an der Drau hat am Freitagabend noch zwei neue Verordnungen zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und Abstand von einem Meter erlassen: Betroffen sind ab Samstag der Bereich der Großglockner-Hochalpenstraße und Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Der Mund-Nasen-Schutz ist außerdem auch beim Gmündner Kunsthandwerksmarkt, der noch bis Sonntag stattfindet, Pflicht. Durch das Tragen der Masken und den Abstand soll die Verbreitung des Coronavirus verhindert werden. Die Vorschrift in Heiligenblut gilt von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Die genauen Orte sind der Ausstellungsbereich auf der Passhöhe Hochtor, bei der Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte, Ausstellungsbereiche im Besucherzentrum sowie der Aussichtsplattform Kaiser-Franz-Josefs-Höhe sowie auf sämtlichen befestigten Wegen, Straßen und Parkflächen ab der Ausfahrt der letzten Galerie der Großglockner-Hochalpenstraße/Gletscherstraße. Der Abstand von einem Meter darf nur von Menschen, die im selben Haushalt leben, unterschritten werden. Beim Gmündner Kunsthandwerksmarkt gilt die Maskenpflicht an beiden Tagen jeweils von 8.00 Uhr bis Mitternacht und zwar am Hauptplatz, in der Kirchgasse, Hintere Gasse sowie auf der südlichen Zufahrtsstraße von Gries ab der Lieserbrücke. Die Verpflichtung gelte nicht für das Betreten des Kundenbereichs des Gastgewerbes, von Beherbergungsbetrieben sowie sonstiger Betriebsstätten. Außerdem müssen Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr im Falle beider Verordnungen keine Maske tragen.

Maskenpflicht auf Großglockner-Hochalpenstraße

Der von einer Coronavirus-Infektion genesene Schauspieler Tom Hanks hat einen Brief an den achtjährigen Australier Corona De Vries geschrieben, der wegen seines Namens von Mitschülern gemobbt worden ist. Hanks schenkte dem Schüler zudem eine Schreibmaschine vom Typ Corona und forderte ihn auf: “Lass dir von einem Erwachsenen zeigen, wie sie funktioniert. Und benutze sie, um mir zurückzuschreiben”.

Tom Hanks schrieb Brief an Bub namens Corona

Fünf teils Schwerverletzte forderte am späten Dienstagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall in Eberstalzell (Bezirk Wels-Land), bei dem ein PKW gegen einen Baggeranhänger gekracht ist.

Fünf teils Schwerverletzte: Auto bei Unfall in Eberstalzell gegen Baggeranhänger gekracht

Eine 13-Jährige ist am Donnerstag von ihrem Vater auf einem Autobahnparkplatz in Kematen am Innbach (Bezirk Grieskirchen) vergessen worden. Das rumänische Mädchen war offenbar ausgestiegen, während der Vater auf der Toilette war. Er fuhr nach der WC-Pause – in der Meinung, seine Tochter würde am Rücksitz schlafen – einfach weiter. Erst nach einer Stunde bemerkte er laut Polizei seinen Irrtum. Gegen 9.40 Uhr wurden die Beamten der Autobahnpolizei Wels zu dem Parkplatz gerufen. Dort trafen sie auf die 13-Jährige. Mithilfe der Grenzpolizei Passau und über rumänische Polizisten wurde schließlich telefonischer Kontakt zum Großvater der Jugendlichen hergestellt und über diesen die Handynummer des Vaters eruiert. Als die Welser Beamten den Vater erreichten, hatte dieser das Fehlen seiner Tochter bereits bemerkt und – erfolglos – mehrere Autobahnparkplätze nach ihr abgesucht. Am frühen Nachmittag gab es dann schließlich ein Happy End und die Tochter wurde wieder in die Obhut des Vaters übergeben.

Vater vergaß in OÖ 13-jährige Tochter auf Autobahn-Parkplatz