Kulturhauptstadt 2024

Merken
Kulturhauptstadt 2024

Vor einer Stunde hat die internationale Jury im Kanzleramt die Entscheidung verkündet: Die Region mit Bad Ischl als Anführerin wird die Europäische Kulturhauptstadt 2024 sein. Die salzkammergute Bewerbung hat jene von St. Pölten und Dornbirn übertrumpft.

Bürgermeister Stefan Krapf aus Wien: „Ich bin überglücklich. Das ist eine Riesenchance für die Zukunft für alle Gemeinden unserer Region. Am meisten freut mich, dass die Städte und Gemeinden im und durch den Bewerbungsprozess deutlich spürbar zusammengewachsen sind. Danke an alle, die so viel Herz und Engagement hineingelegt haben!
In Gmunden sind das Manfred Andessner und seine Kulturabteilung, Andreas Hecht und viele andere begeisterte Mandatare und eine starke Gruppe von kulturinteressierten Bürgerinnen und Bürgern.“

Das Foto zeigt die jubelnde Bewerbungs-Delegation mit Kulturminister Mag. Alexander Schallenberg in ihrer Mitte.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manfred Mayr sagt:

    Gratulation

  2. Birgit Karlsberger sagt:

    💓

  3. Bernhard Humer sagt:

    Gratulation

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Eine 2stündige Lach- und Staungarantie mit Martin Kosch dem Grazer Wuchtelkaiser und 2fachen österreichischem Staatsmeister in Comedy Magic. Sie werden nach diesem Abend mehr Lösungen als Probleme haben. Am 28.10.2019 um 19:30 im Kornspeicher Wels.

Wenn das die Lösung ist, dann will ich mein Problem zurück

Die erste Marchtrenker Faschingsgilde – nach einer langen Pause trifft man sich wieder zur ersten offiziellen Veranstaltung, der Galanacht. Kulinarische Verwöhnungen und magische Auftritte sorgen für Staunen. Ein glamouröser Abend im Trenks, ganz im Zeichen des guten Zwecks.

Nach einer schaurig langen Pause aufgrund der Coronalage in den letzten Jahren starteten am Samstag in Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) die Perchten in die heurige Saison.

Perchtenauftakt: "Weisskirchner AuTeufeln" starteten mit neuem Programm und Gästen in die Saison

In 10 Tagen gehts los!

15 Jahre Welser Arkadenhof Kultur Sommer

Der Kiwanis Club Wels lud am 21. November 2022 zu einer Buchpräsentation von Claudia Schallauer in den Kornspeicher und zahlreiche Personen folgten der Einladung. Die Autorin las aus ihrem gerade erschienenen Buch „99 Inspirationen für gesundes Glück“ und gab wertvolle Tipps, um mit Leichtigkeit beruflichen und privaten Erfolg zu erreichen. Umrahmt wurde der Abend von der Sängerin Anna Coa aus Bad Ischl, die mit dem Perkussionisten Leyti das Publikum begeisterte. Kiwanis Präsident René Kirchberger: „Ich freue mich sehr, dass bei dieser gelungenen Benefizveranstaltung die Gäste sehr spendenfreudig waren und wir mit dem Charity-Erlös sowie einem Anteil aus dem Bücherverkauf bedürftige Kinder in der Region getreu unserem Motto: „Wir dienen den Kindern der Welt“ unbürokratisch, schnell und direkt unterstützen können.“ Foto vlnr unten: Robert Reif, Dir. Sparkasse Wels; Wolfgang Nöstlinger, Dir. EWW AG; Peter Kowatsch, Dir. Theater Kornspeicher, Claudia Schallauer, Autorin; Rene Kirchberger, Präsident Kiwanis Club Wels, Anel Muratovic, Forum Werbemittel; oben: Musiker Leyti und Sängerin Anna Coa | Fotocredit: Rene Hauser

Kiwanis lud zur Buchpräsentation in den Kornspeicher

Konzerte, Veranstaltungen, Jamsessions – alles abgesagt. Musiziert wurde am Wochenende in Wels dennoch. Und zwar auf besondere Art und Weise. Nach italienischem Vorbild – wurde am Sonntag in den Wohnzimmern und auf den Balkonen quasi in Quarantäne Musik gemacht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner