Kulturmeile

Merken
Kulturmeile

“There is no planet B”- Einen kleinen Vorgeschmack könnt ihr schon sehen, Pflanzen und die Leuchttafel mit den Sprüchen ist schon montiert! Was wir noch geheim halten sind die Wahnsinns-Exponate im XL Format!! Johann Wimmer hat seinen Namen alle Ehre gemacht, Originale so zu fotografieren, dass man sogar das “Dreidimensionale” spüren, jedes einzelne Haar der Tiere sehen kann und das in diesem Format -super Johann!!! Lasst Euch das nicht entgehen, es gibt Kulinarik von Living Bistro, 22 Musiker, T-shirts und Taschen mit dem “There is no planet” Print uvm. Auch der “Babyelefant” wird in Begleitung einer Sicherheitsperson für den nötigen Abstand sorgen!!! Es wird ein cooler, einzigartiger lauerSpät- Sommerabend werden! Am 09.September um 19:00.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Aufgrund der derzeitigen Bestimmungen ist das Museum Angerlehner bis 30. November geschlossen. Ein Besuch der Ausstellungen ist daher voraussichtlich erst im Dezember wieder möglich. Folgt uns in der Zwischenzeit auf den sozialen Medien, wo wir euch über Updates informieren und die Kunst digital vermitteln werden. Wir wünschen euch alles Gute und viel Gesundheit! #closedbutactive

Museum Angerlehner

Auch kommenden Winter lässt der ehemalige Hausautor und Gründer des Kabaretts „Brennesseln“, Alfred Aigelsreiter, die Macheloikes, Ausrutscher und Unzulänglichkeiten des politischen Personals Revue passieren. „Rückschau-dern 2019“ heißt die satirische Abrechnung, in der zwei Stunden lang die Pointen im Sekundentakt purzeln am 10.Dezemeber um 19:30 im Kornspeicher Wels. Ehrlich, aufrüttelnd, treffend, wortgewandt und sehr direkt. Pardon wird nicht gegeben, bei den Dauerthemen des Jahres wie Brexit, Orbanisierungsfanatikern wie den Vilimsky, blauen Einzelfällen, türkiser Inszenierungspolitik oder roter Schlafmützigkeit auf der Suche nach Identität. Aigelsreiter steht keiner Partei nahe, aber jeder unter- schiedlich fern, und das merkt man. Der Kurier meinte: „Aigelsreiter schreibt Texte, die auch aus dem Munde eines Werner Schneyder oder Dieter Hildebrandt gut klingen würden“.

Rückschau-der 2019

Ausnahmezustand in der Stadthalle. Denn hunderte Jugendliche pendeln aus ganz Österreich nach Wels – um gemeinsam zu lauter Musik zu tanzen und zu feiern. Dabei handelt es sich aber nicht um irgendeine Musik. Nein, es geht um christliche Texte, verpackt in modernen Rhythmen. Bei der Worship Revolution sind die Besucher gläubig und davon überzeugt, dass Gott nah, spürbar und erlebbar ist. Aber überzeugen sie sich selbst.

Wir dürfen wieder raus und endlich auch wieder shoppen. Die Welser Kaufleute freuen sich auf ihre Kunden und sorgen für zusätzlichen Anreiz mit dem Winterschnäppchenmarkt. Tolle Aktionen und Rabatte warten dabei auf alle Shoppinghungrigen.

// YOUKI 2019 JURY // Vier der sechs Preise aus dem internationalen Filmwettbewerb der YOUKI werden von dieser Jury vergeben – wir würden sie euch gerne vorstellen 🌹 // Florian Bayer // Der Steirer Florian Moses Bayer kreiert als freischaffender Regisseur Kurzfilme, Musikvideos und Werbung. Florian ist ein Freund des Festivals, er gewann 2013 gemeinsam mit Austrian Apparel den YOUKI-Publikumspreis für sein Musikvideo “Infinite”. // Katie Clark // Die Animationsfilmemacherin Katie Clark beschäftigt sich in ihrem Werk mit sozialen Themen mit Fokus auf modernem Feminismus. Auch Katie ist kein YOUKI-Neuling: ihr Film “The Grey Area” gewann 2018 den Innovative Award. // Stefan Bohun // Stefan Bohun studierte Schauspiel in Toronto, Regie an der Filmakademie Wien und sein erster Dokumentarfilm “Bruder Jakob, schläfst du noch?” wurde mehrfach auf internationalen Filmfestivals ausgezeichnet. // Maria L. Felixmüller // Maria L. Felixmüllers Leidenschaft gilt dem Filme-Ordnen, seit 10 Jahren arbeitet sie im Programmbereich. Dabei ist sie etwa für das /slash filmfestival als Programmkoordinatorin tätig und betreut bei der Diagonale. Festival des österreichischen Films die Wettbewerbseinreichungen und Filmlogistik. // Hermann Josef Greuel // Hermann Greuel ist seit 18 Jahren Festivaldirektor für das Nordische Jugend Film Festival – NUFF in Tromsø, Norwegen und ist Mitbegründer des Youth Cinema Network (YCN), einer internationalen Organisation zur Verbreitung junger Filmproduktionen. Photo Credit: Maria L. Felixmüller: ©️ Michèle Pauty www.youki.at YOUKI 20I9 / 19.-23.nov

YOUKI JURY

Anfang des Jahres startete der Verein „Junge Generation Marchtrenk“ mit den „JG Kleinkunstabenden“ sein neues, mehrteiliges Kulturprojekt mit Benefiz-Hintergrund im Full Haus (ehemaliges Volkshaus). Nach vier äußerst gelungenen Vorstellungen mit Lesungen, Kunstexposition und musikalischen Darbietungen können Obmann Bernhard Stegh und sein Team positive Bilanz ziehen.

Gelungene Kulturserie in Marchtrenk: Stimmungsvoller Jahresabschluss mit historischem Liedgut