Kunst trifft Stille

Merken
Kunst trifft Stille

Kunst trifft Stille – das neue Format im Museum Angerlehner, das Kunstbetrachtung und Meditation vereint – findet heute ab 18.00 Uhr wieder statt.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. stefanie Podaril sagt:

    :-9

  2. Christine Novak sagt:

    🙂

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am 17.August von 20:00-23:00 im WAKS. Wien, du Stadt meiner Träume! Magdalena Hallste – Gesang, Moderation Johannes Münzner – Schrammelharmonika Markus Schachinger – Kontragitarre Markus Schachinger und Johannes Münzner spielen als für das Wienerlied typische „Packl“ (Kontragitarre und Schrammelharmonika) Wiener Originalmusik und legen einen großen Schwerpunkt auf die Authentizität der Interpretation. Gesanglich begleitet werden die beiden Instrumentalisten von der Wienerliedsängerin Magdalena Hallste, die das Publikum auf heitere und charmante Art und Weise gedanklich mit in die Bundeshauptstadt Wien nimmt. Magdalena Hallste studierte Gesang an der Universität für Musik und Darstellende Kunst und absolviert derzeit das Masterstudium bei Martina Claussen ebenda. Neben ihrem Studium besucht sie regelmäßig Meisterkurse, wie zum Beispiel bei Kammersängerin Angelika Kirchschlager, Linda Watson und Claudia Visca und holt sich privat bei Gerhard Kahry weiteren künstlerischen Rat. Vorverkauf: Sparkasse OÖ & Buchhandlung Skribo Haas, Stadtplatz 34 Vvk: 16,- / Eintritt: 17,-

Weana Gmüad Packl

Heute von 14 bis 18 Uhr habt ihr die Möglichkeit von der Künstlerin Anna Maria Brandstätter direkt zu lernen. In einem Workshop werden wir mit Tusche und Feder arbeiten. Dabei wird auf jede/n Teilnehmer_in gezielt eingegangen und mit den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten experimentiert. Der Workshop richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene und kann ab 14 Jahren besucht werden. . “Die Zeichnung ist eine Art von Sprache, die es zu entdecken gilt. Wem das Thema zu groß erscheint, der kann sich mit einfachen Übungen mit Feder und Tusche annähern”, erklärt die Künstlerin.

Museum Angerlehener

Mit der Pancharte, dem Freiheitenbuch der Stadt Wels, ist die Siegelschale untrennbar verbunden. Sie enthält das große Reichssiegel des Kaisers Rudolf II. in rotem Wachs, bestehend aus Doppeladler mit Wappenschild, mit der Kaiserkrone darüber und von zwei Greifen flankiert. Im Kreis befinden sich die Wappen der Länder auf die das Habsburgerimperium Anspruch erhebt. Das Siegel hat die Funktion einer offiziellen Bestätigung der Echtheit des Dokuments. Die Schale ist ein Stück höchster Handwerkskunst des späten 16. Jhd. Sie besteht aus Silberblech, das außen vergoldet und verziert ist. Mit einem komplexen türkischen Muster auf Schale und Deckel versehen zeigt sie den aufkommenden kulturellen Einfluss des Osmanischen Reiches. Foto: Stadtarchiv Wels

Gruß aus dem Museum

mkh° Calling wirft einen Blick in die vier Wände unserer Community. Ein kurzes Gespräch über den Alltag in Coronazeiten, geplante Projekte und Zukunftsperspektiven.

mkh° Calling #9

Am 05.August von 20:00-23:00 im WAKS Eine unterhaltsame Kopfreise mit Simona Pindeus Eine locker – fluffige Liebeskomödie mit Wortwitz und Herz… Eines kann die chaotische Kinderärztin Flora Sandig bei ihrem Neuanfang gar nicht brauchen: diesen irritierenden Kollegen. Sie hat schon genug Bälle zu jonglieren, seit sie mit ihren Kindern wieder bei den Eltern eingezogen ist. Das Zusammenleben in der Drei-Generationen-WG bietet ausreichend Zündstoff, doch bald fliegen auch knisternde Funken zwischen ihr und dem gebügelten Julian Klee. Eine Dienstreise nach Glücksburg an die Ostsee bringt keine Abkühlung, sondern heizt die Stimmung weiter auf. Doch nicht nur Flora verschweigt einiges, auch ihr Kollege hat Geheimnisse … Eine romantische Komödie mit einem bunten Durcheinander aus Zimtzahnpasta, schielenden Cockerspaniels, einem Oldtimer namens Hermann sowie verhängnisvollen Buschbohnen. Und natürlich: Schokolade. Simona Pindeus, geboren 1978, schreibt romantische Komödien und unterhaltsame Liebesromane. Außerdem arbeitet sie als ORF-Fernsehredakteurin und selbstständige Moderatorin. Neben ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen hat sie schon in ihrer Jugend die Liebe zum Verfassen von Manuskripten entdeckt. Durch den Berufsalltag verdrängt, hat sie das Schreiben nach der Geburt ihres zweiten Kindes wie von selbst wiedergefunden. Die Autorin lebt mit ihrer Familie an einem beschaulichen Plätzchen in Oberösterreich. In Kooperation mit Skribo Joh. Haas Eintritt: freiwillige Spende / Der Reinerlös geht an das Kinderschutzzentrum Tandem

Schokolade aufs Brot | Simona Pindeus