Landjugend Gunskirchen bietet Hilfe an

Merken
Landjugend Gunskirchen bietet Hilfe an

Auch wir als Landjugend wollen einen Beitrag in diesen schwierigen Zeiten leisten!đŸ™ŒđŸŒ

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Eine grĂ¶ĂŸere Wasserdampfwolke ĂŒber einem Schrottplatz in Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) löste am spĂ€ten Samstagabend einen Einsatz zweier Feuerwehren aus.

Feuerwehreinsatz: Wasserdampfwolke ĂŒber Schrottplatz in Edt bei Lambach

Um eine neuerliche Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, plant Gesundheitsminister Rudi Anschober (GrĂŒne) flĂ€chendeckende Tests von Leiharbeitern und Asylbewerbern. “Es geht um Menschen in prekĂ€ren Arbeitssituationen, mit unklaren Aufenthaltssituationen oder in sehr beengten WohnverhĂ€ltnissen”, sagte Anschober der “Presse am Sonntag”. Das Testprogramm starte am 1. Juli. Solche “Screenings” habe es schon bei Alters- und Pflegeheimen gegeben. “Nun nehmen wir uns Bereiche vor, wo wir wissen, dass es eine geringe Bereitschaft der Betroffenen gibt, 1450 zu kontaktieren”, sagte der Gesundheitsminister zur BegrĂŒndung. PrĂ€sentiert werde das Testprogramm kommende Woche. AngekĂŒndigt hatte Anschober eine solche “breite Teststrategie” bereits in der Vorwoche in einer Pressekonferenz, an der auch der bekannte deutsche Virologe Christian Drosten teilnahm. “Wir mĂŒssen mehr testen und unter den Teppich schauen. Und zwar rechtzeitig vor dem Herbst, wenn das Risiko steigen wird, weil wir dann alle nicht mehr so schön draußen sitzen können”, sagte Anschober der “Presse am Sonntag”. Er verwies in diesem Zusammenhang auch auf die jĂŒngste Antikörper-Studie aus Ischgl, wonach 85 Prozent der positiv Getesteten keine Symptome gehabt hĂ€tten. “Das ist eine große Falle und zeigt, wie nötig Screenings sind.” “Ich hoffe ja”, sagte Anschober auf die Frage, ob im Herbst wieder normaler Schulbetrieb in Österreich möglich sein werde. “FĂŒr den Fall, dass eine hundertprozentige Öffnung im Herbst nicht möglich ist, bereiten wir gerade Maßnahmen vor”, sagte er. Welche dies sein werden, “hĂ€ngt von der Form des Ausbruchs ab”.

Anschober: FlÀchendeckende Corona-Tests bei Leiharbeitern

Eine Verfolgungsjagd zwischen jungen Ganoven und der Polizei endete Donnerstagvormittag bei Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) an einem Gartenzaun, dann klickten die Handschellen.

Verfolgungsjagd mit der Polizei endet bei Marchtrenk an Gartenzaun und in Handschellen

Ab morgen Dienstag, 7. Juli 2020 gilt in allen AmtsgebĂ€uden der Stadt Wels wieder Maskenpflicht. đŸ˜·â€Œïž Außerdem sind alle weiteren Sicherheitsmaßnahmen (HĂ€ndewaschen, Abstand halten etc.) weiterhin verpflichtend einzuhalten. Derzeit können leider auch keine FSME-Zecken-Impfungen mehr durchgefĂŒhrt werden. đŸ‘đŸšżđŸš¶â€â™€ïžâ†”ïžđŸš¶â€â™‚ïž 💉 Durch diese Maßnahme kommen wir der ausdrĂŒcklichen Empfehlung des Landes Oberösterreich nach. Danke fĂŒr euer VerstĂ€ndnis❗

Maskenpflicht in Wels

Die drastisch gestiegene Arbeitslosigkeit sowie die verzugszinsenfreien Stundungen von Beitragszahlungen fĂŒr Unternehmen haben den SozialversicherungstrĂ€gern bei den Beitragseinnahmen allein im MĂ€rz ein Minus von 887 Millionen Euro beschert. Davon entfallen 168,61 Millionen Euro auf die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK), der Rest auf alle anderen TrĂ€ger, teilte die ÖGK der APA mit. Wie genau die Aufteilung auf die anderen TrĂ€ger ausfĂ€llt, ist nicht bekannt. Klar ist aber, dass dieser Verlust in nur einem halben Monat eingetreten ist, weil die Coronakrise erst Mitte MĂ€rz schlagend wurde. FĂŒr April liegen noch keine Zahlen vor.

Großes Loch in der Sozialversicherung

In den USA ist ein Schnelltest zugelassen worden, der innerhalb von 45 Minuten eine Infizierung mit neuartigen Coronavirus nachweisen soll. Die beschleunigte Zulassung markiere einen wichtigen Schritt, um die VerfĂŒgbarkeit und die Geschwindigkeit von Tests zu erhöhen, erklĂ€rte der Chef der Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde FDA, Stephen Hahn, am Samstag. Der Test soll dem Hersteller Cepheid zufolge vorwiegend in KrankenhĂ€usern zum Einsatz kommen und eine mögliche Infektion mit Sars-CoV-2 innerhalb von 45 Minuten erkennen. In der FDA-Mitteilung hieß es, der Test ermögliche es, “innerhalb von Stunden” Ergebnisse zu bekommen. Bisher mĂŒssen Tests in den USA an ein Labor geschickt werden; Ergebnisse sind in der Regel erst nach mehreren Tage verfĂŒgbar. Cepheid will die Tests ab kommender Woche ausliefern.

Erster Schnelltest in den USA zugelassen