LASK trennt sich offenbar von Trainer Ismael

Merken
LASK trennt sich offenbar von Trainer Ismael

Er hatte das Erbe von Oliver Glasner angetreten und war lange Zeit erfolgreich. Aber nun folgte der Knalleffekt. Der LASK trennt sich offenbar nach nur einer Saison von Valerien Ismael. Auch Vizepräsident Jürgen Werner ist beim Verein wohl Geschichte. Die offizielle Bestätigung des Klubs steht noch aus.

Der LASK hatte vor Corona lange Zeit als ernsthafter Herausforderer der Salzburger im Kampf um den Meistertitel gegolten. Doch nach der Pandemie kam alles anders. Das verbotene Mannschaftstraining bescherte den Linzern einen Vier-Punkte-Abzug und am Ende verspielten die Athletiker sogar noch den fixen Europa-League-Platz und beendeten die Meisterschaft nur an vierter Stelle.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Nach einer Kollision mit einem Reh ist Freitagfrüh in Offenhausen (Bezirk Wels-Land) der Unfalllenker von einem PKW erfasst und dabei schwer verletzt worden.

Autolenker nach Wildunfall in Offenhausen von PKW erfasst und schwer verletzt

Wegen der Coronavirus-Pandemie können heuer einmalig auch Filme in die Oscar-Auswahl kommen, die nie im Kino waren, sondern ausschließlich bei Streaming-Diensten zu sehen sind. Normalerweise muss ein Film an mindestens sieben aufeinanderfolgenden Tagen in einem Kino in Los Angeles zu sehen sein, um für eine Nominierung für die Filmpreise infrage zu kommen. Alle Kinos in Los Angeles sind aber seit mehr als einem Monat wegen der Coronavirus-Pandemie geschlossen. Nach einer Wiederöffnung der Kinos gelte die vorübergehend gelockerte Regel nicht mehr, hieß es von der Academy. Die 93. Oscar-Verleihung ist für den 28. Februar 2021 geplant.

Oscars: Streaming-Filme einmalig zugelassen

Kaiserin Elisabeth „Sisi“ und Wels – Kaiserin Elisabeth hielt sich 17-mal in Wels auf. Bei zwei ihrer Besuche am 20. September 1892 und 01. Oktober 1895 bei ihrer Tochter Marie Valerie und deren Ehemann Franz Salvator im Schloss Lichtenegg, wanderte sie auch auf die Marienwarte und trug sich im Gästebuch ein. Am Foto sind die Unterschriften von Kaiserin Elisabeth, ihrer Tochter Marie Valerie und ihrem Schwiegersohn Franz Salvator zu sehen. Marie Valerie vermerkt in ihrem Tagebuch, dass Mama [Kaiserin Elisabeth] diese zwei Tage [in Wels] viel mehr genossen, als sie je für möglich gehalten hätte. Der Leichenzug mit Kaiserin Elisabeth machte auf dem Weg von Buchs in der Schweiz nach Wien in Wels halt. Viele Welser pilgerten am 15. September 1898 zum Bahnhof um der Kaiserin die letzte Ehre zu erweisen. Foto: Stadtarchiv Wels

Gruß aus dem Stadtarchiv

Trotz der Coronavirus-Pandemie dürfen nun werdende Väter in Österreich wieder bei der Geburt dabei sein. Dies geht aus einer am Mittwoch vom Gesundheitsministerium veröffentlichten Handlungsempfehlung hervor. Es darf aber ausschließlich der werdende Kindsvater bzw. eine Begleitperson die werdende Mutter mit Schutzkleidung in den Kreißsaal begleiten, sofern dieser bzw. diese gesund ist. Danach sind jedoch auch weiterhin bis zur Entlassung keine Besuche erlaubt.

Werdende Väter dürfen wieder bei Geburt dabei sein

“Überraschung, heute um Mitternacht werde ich mein 8. Studioalbum veröffentlichen”, schrieb die 30-jährige Sängerin völlig überraschend am Donnerstag auf Twitter. Sie habe alle ihre “Launen, Träume, Ängste und Überlegungen” in die 16 Songs von “Folklore” hineingesteckt. Zudem kündigte die US-Amerikanerin für die gleiche Zeit das Musikvideo zum Song “Cardigan” an, bei dem Swift nach eigenen Angaben auch Regie führte. Die Ankündigung schlug in den Sozialen Netzwerken ein: Schon nach etwas über einer Stunde war die Ankündigung auf Twitter mehr als 170.000 Mal geteilt worden. Im vorigen August hatte Swift ihr siebentes Album “Lover” herausgebracht und dafür sehr gute Kritiken erhalten. Swift gilt als eine der bestverdienenden Musikerinnen der Welt. Schon früh mit herausragenden Songschreiber-Qualitäten gestartet, war sie lange eine Vorzeigefrau der besonders bei Weißen in den USA beliebten Countrypop-Musik. Jahrelang hielt sie sich mit politischen Äußerungen zurück – inzwischen positioniert sich Swift indes klar gegen US-Präsident Donald Trump, rechte Umtriebe und Rassismus in ihrem Land. So rief sie zur Abwahl Trumps im November auf und machte ihre Sympathien für die US-Bürgerrechtsbewegung “Black Lives Matter” deutlich.

Taylor Swift veröffentlicht überraschend Album "Folklore"

Sollte Bundespräsident Alexander Van der Bellen bei der nächsten Präsidentschaftswahl erneut kandidieren, wird FPÖ-Chef Norbert Hofer nicht mehr mit ihm in den Ring steigen. “Wenn Alexander Van der Bellen nochmals kandidiert, trete ich nicht an”, hatte Hofer am Wochenende in einem Interview mit dem “Kurier” angekündigt. Van der Bellen selbst will sich noch nicht festlegen. Hofer hatte in der Stichwahl um das Präsidentenamt im Mai 2016 ganz knapp das Nachsehen gegen Van der Bellen gehabt. Erst die Briefwahlstimmen hatten das Rennen entschieden. Seitdem lenkt Van der Bellen die Geschicke in der Hofburg und steigerte seine Zustimmungswerte unter anderem mit seinem Auftreten während der Regierungskrise infolge der Ibiza-Affäre. Hofer will im Kampf um das höchste Amt im Staat kein weiteres Mal gegen Van der Bellen antreten. “Das würde ich der Partei nicht empfehlen, weil es in der Regel in Österreich nicht möglich ist, gegen den amtierenden Bundespräsidenten zu gewinnen”, sagte er dem “Kurier”. Ob das im Umkehrschluss bedeutet, Hofer würde im Fall eines Nicht-Antretens von Van der Bellen kandidieren, ließ er unbeantwortet. In der Politik sei nichts planbar, teilte sein Sprecher mit. Die nächste Bundespräsidentenwahl ist für das Jahr 2022 geplant. Der 76 Jahre alte Van der Bellen ist derzeit mitten in seiner ersten Amtszeit, könnte also ein weiteres Mal kandidieren. Aus der Hofburg hieß es am Dienstag lediglich, dass der Bundespräsident seine Entscheidung diesbezüglich “rechtzeitig” bekanntgeben werde.

BP-Wahl: Hofer will nicht mehr gegen Van der Bellen antreten