Leblose Person bei Wels-Lichtenegg durch Feuerwehr aus der Traun geborgen

Merken
Leblose Person bei Wels-Lichtenegg durch Feuerwehr aus der Traun geborgen

Wels. Die Einsatzkräfte haben Sonntagnachmittag einen leblosen Mann aus der Traun bei Wels-Lichtenegg geborgen. Reanimationsversuche verliefen leider erfolglos.

Die Einsatzkräfte zweier Feuerwehren wurden zu einer Personenrettung an die Traun auf Höhe des Welser Stadtteils Lichtenegg alarmiert, nachdem eine leblos in der Traun treibende Person gemeldet wurde. Die Einsatzkräfte konnten den Mann rasch lokalisieren und aus der Traun bergen. Reanimationsmaßnahmen durch die Einsatzkräfte sowie durch Rettungsdienst und Notarzt verliefen leider erfolglos. Der Mann verstarb noch am Einsatzort.
Die Tierrettung wurde schließlich ebenso an den Einsatzort gerufen, weil der Mann einen Hund bei sich hatte.

Der Angerlehner-Steg sowie der Treppelweg und die Rosenauer Straße waren rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Polizei konnte nun nach dem Fund von gestohlenen Kennzeichen eine sechsfache Raubserie auf mehrere Bankfilialen klären, darunter zwei Überfälle auf eine Bank in Offenhausen (Bezirk Wels-Land).

Sechsfache Raubserie auf mehrere Bankfilialen - zwei davon in Offenhausen - geklärt

Um die Folgen des Lockdowns vor allem für Gastronomie und Hotellerie abzumildern, legt die Regierung ein Hilfspaket auf. 80 Prozent des Umsatzes, den sie im November des Vorjahres gemacht haben, sollen den Betrieben ersetzt werden. Die Hilfen sollen unbürokratisch über einen elektronischen Antrag direkt beim Finanzamt beantragt werden können und sollten innerhalb weniger Wochen abgewickelt sein. Das elektronische Antragsformular soll in spätestens zehn Tagen zur Verfügung stehen. Finanzminister Gernot Blümel verspricht: “Um diesen Umsatzersatz möglichst unkompliziert, unbürokratisch und rasch zu ermöglichen wird dieser anhand der Steuerdaten, die der Finanzverwaltung vorliegen, automatisch berechnet.” Die Beantragung erfolge dann eben über FinanzOnline, die ersten Auszahlungen sollen noch im November erfolgen. Für Unternehmen, die nicht direkt vom Lockdown betroffen seien, aber dennoch aufgrund des Corona-Virus deutliche Umsatzeinbußen zu verzeichnen haben, “ist der Fixkostenzuschuss eine wirksame Wirtschaftshilfe”. Nach den Querelen mit der EU-Kommission sieht er eine Einigung in Bezug auf den geplanten Fixkostenzuschuss der Phase II in greifbarer Nähe. Alle anderen Hilfen seien allerdings einzurechnen, hieß es aus Regierungskreisen. Die Obergrenze habe man bei 800.000 Euroeingezogen. Bei Großbetrieben werde noch über eine höhere Grenzmarke verhandelt.  EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen habe Verständnis für die Hilfsmaßnahme signalisiert. 0-Stunden-Kurzarbeit kommt wieder Darüber hinaus willdie Regierung für die betroffenen Betriebe auch wieder die alte Kurzarbeitsregelung aktivieren, wie sie beim ersten Lockdown gegolten hatte. Sie sah vor, dass Firmen die Arbeitszeit ihrer Arbeitnehmer auch auf Null reduzieren können, was zuletzt nicht mehr möglich gewesen ist.Laut Blümel laufen hier noch Gespräche mit den Sozialpartnern. Über Hilfen im Kulturbetrieb werde noch nachgedacht, Lösungen seien aber in Sicht. Man sei bei den Hilfsmaßnahmen bewusst großzügig, da die Monate vor dem zweiten Lockdown auch schon schwierig gewesen seien für die Hotellerie und die Gastwirtschaft, begründet die Regierung die Maßnahmen. Zu den Kosten ist zu hören, man rechne mit weit über einer Milliarde Euro.

Lockdown: Umsatz-Ausfälle von bis 80 Prozent werden abgedeckt

Zum ersten, zum zweiten, zum dritten. Die Stadt Wels versteigert zwei ihrer Liegenschaften. Genauer gesagt die Amtsgebäude am Stadtplatz und in der Pfarrgasse. Die nach der baldigen Übersiedlung ins Greif nicht mehr gebraucht werden. Doch der Verkauf – der gestaltet sich schwieriger als gedacht.

Der Frühling ist da. Und mit ihm im Gepäck: zwei neue BMW-Modelle mit denen sie auf den Straßen gleich einmal DER Blickfang sind. Der neue Z4 und der neue 3er BMW. Zwei Modelle die kaum Wünsche offen lassen. Der Frühling ist da. Und mit ihm im Gepäck: zwei neue BMW-Modelle mit denen sie auf den Straßen gleich einmal DER Blickfang sind. Der neue Z4 und der neue 3er BMW. Zwei Modelle die kaum Wünsche offen lassen.

Aufgrund des derzeit kursierenden Coronavirus müssen Veranstaltungen über 100 Personen (Indoor) und über 500 Personen (Outdoor) abgesagt werden. Wir bitten euch vorerst von Anrufen und Nachfragen bezüglich Veranstaltungen und gekauften Karten abzusehen. Sobald der Status unserer Veranstaltungen geklärt ist, geben wir euch Bescheid!

Marchtrenk
Merken

Marchtrenk

zum Beitrag

Es müsse so schnell wie möglich ein Impfstoff gefunden werden, “der der ganzen Welt hilft”, so die Politikerin. Laut der EU-Kommission soll CureVac “bis zu 80 Millionen Euro” bekommen.

EU-Millionen für Impfstoff-Suche an CureVac