Lions Club Wels

Merken
Lions Club Wels

Viele fleißige Hände haben am Samstag bei den Vorbereitungen des 1. Lions-Adventkalenders geholfen. Die vier Welser Lions Clubs und der Leo Club Wels haben sich zusammen getan, um das Projekt auf die Beine zu stellen.
Ab Montag ist der Kalender an unseren Verkaufsständen in der SCW Shoppingcity Wels, beim INTERSPAR Nord und vor dem Dehner erhältlich. Ein Kalender kostet €5,- .

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Packende Duelle am Tischfußball-Tisch. Bei der Journalistenweihnachtsfeier von Bürgermeister Andreas Rabl. Wer sich am Ende durchgesetzt hat 🤔? Dazu demnächst mehr.

Politiker vs. Journalisten

Es handelt sich um eine partielle Halbschatten-Mondfinsternis. Dabei tritt der Mond nicht in den Kernschatten der Erde ein, sondern nur teilweise in deren Halbschatten. Zur Zeit des Maximums der Verfinsterung um 20.10 Uhr wird der Mond zu rund 92 Prozent seines Durchmessers im Halbschatten stehen. Die Finsternis beginnt am 10. Jänner um 18.06 Uhr und endet um 22.14 Uhr, wobei Beginn und Ende aber grundsätzlich nicht beobachtbar sind. Bemerkbar macht sich der Halbschatten erst bei größerer Bedeckung: “Erfahrungsgemäß ist bei 70 Prozent im Halbschatten eine freisichtige Beobachtung möglich, das wäre von 19.12 Uhr bis 21.04 Uhr”, erklärte Alexander Pikhard von der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) gegenüber der APA. Zum Maximum der Verdunkelung um 20.10 Uhr steht der Mond rund 37 Grad hoch im Ostsüdosten. Wie gut das Himmelsereignis wahrgenommen werden kann, steht und fällt mit der freien Sicht. “Schon bei einer dünnen Schleierbewölkung wird die Finsternis gar nicht mehr als solche empfunden”, so Pikhard. Was Finsternisse anbelangt, ist das Ereignis am Freitag der Höhepunkt des Astronomiejahres. Am 5. Juni ereignet sich eine weitere partielle Halbschatten-Mondfinsternis. Diese ist aber nur teilweise bei Mondaufgang zu sehen und fällt in die Abenddämmerung.

Halbschatten-Mondfinsternis

1979 wurde der Welternährungstag eingeführt und findet seitdem in verschiedenen Ländern statt. Das Datum, der 16. Oktober, geht auf die Gründung der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation im Jahre 1945 zurück, deren Aufgabe die Sicherstellung einer weltweiten Ernährung ist.

Aufstehen mit WT1

Kabarett zum Mitmachen! Mit pfiffigen Gags und pointierten Songs taucht die Kabarettistin Guggi Hofbauer in ihrem 3. Soloprogramm in die Welt der Perfektion ein. Absolut UNperfekt!

Guggi Hofbauer - perfekt unperfekt...!

Der Zweite Weihnachtsfeiertag am 26. Dezember ist in den meisten europäischen Ländern ein gesetzlicher Feiertag zwischen den Jahren. Das Weihnachtsfest erhielt in der Liturgie etwa ab dem 8. Jahrhundert eine Oktav, eine einwöchige Festzeit, in der aber die in diese Zeit fallenden bestehenden Heiligenfeste erhalten blieben. Vor der Reformation gab es in den einzelnen deutschen Herrschaften je nach dem jeweiligen Landesfürsten bis zu fünf Weihnachtsfeiertage. Der 26. Dezember ist ein gesetzlicher Feiertag in den folgenden europäischen Ländern: Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, Slowakei, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich sowie in Zypern. In Spanien ist er nur in Katalonien und den Balearenein Feiertag, in Frankreich nur in den zwischen 1871 und 1918 zu Deutschland gehörenden Regionen, den heutigen Départements Bas-Rhin, Haut-Rhin und Moselle. Auch in der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und in Teilen der Schweiz wird der 26. Dezember als Feiertag angesehen, doch besteht dort keine landesweit geltende Regelung. In den übrigen europäischen Ländern ist er kein gesetzlicher Feiertag.

Guten Morgen!

Jeder hat einen Wunsch und Weihnachten ist die Zeit um diesen laut auszusprechen. Wer weiß, vielleicht geht er in Erfüllung. Michael P.Wipplinger , Obmann Welser Kaufmannschaft

Wunsch beim Punsch