LKW-Sattelzug auf Innkreisautobahn bei Wels in Leitschiene gerutscht

Merken
LKW-Sattelzug auf Innkreisautobahn bei Wels in Leitschiene gerutscht

Wels. Ein LKW-Sattelzug ist am Freitag in den frühen Morgenstunden auf der Innkreisautobahn am Knoten Wels bei eisigen Fahrverhältnissen in die Leitschiene gerutscht.

Der LKW rutschte auf der Innkreisautobahn in Fahrtrichtung Knoten Voralpenkreuz am Knoten Wels in die Leitschiene. Ein LKW-Bergeunternehmen konnte den LKW wieder gerade richten und anschließend abtransportieren.

Die rechte Fahrspur war rund zwei Stunden lang gesperrt. Für die Dauer des Geraderichtens musste der Verkehr rund zehn Minuten angehalten werden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Eine Drohne musste Sonntagabend von der Feuerwehr mit der Drehleiter aus einem Baum im Pollheimerpark in Wels-Innenstadt geborgen werden.

Drohne mittels Drehleiter der Feuerwehr aus Baumkrone in Wels-Innenstadt geborgen

In Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) hat sich Mittwochvormittag ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ereignet. Der Unfalllenker flüchtete, eine angefahrene und vorerst bewusstlose Frau lag am Unfallort.

Angefahrenes Unfallopfer bei Verkehrsunfall in Weißkirchen an der Traun bewusstlos liegen gelassen

Beim derzeitigen Wetter würde man ja am liebsten den Kopf in den Sand stecken.😔 Dafür kannst du deine Familie jetzt zur Sandspielzeugaktion der Stadtgemeinde Marchtrenk anmelden. 🥳 Einfach eine E-Mail mit Name und Adresse an buergermeister@marchtrenk.gv.at schicken (oder schicke uns eine Privatnachricht hier auf Facebook) und es wird euch etwas aus unserer feinen Auswahl an Sandspielzeug zugestellt. 🤩

Marchtrenk

Die Nachfrage an Kinderbetreuungseinrichtung ist groß. Viele Frauen wollen bald wieder arbeiten gehen und Beruf und Familie vereinen. Die Stadt Wels ist sich dessen bewusst und investiert nun wieder 3,8 Mio Euro in einen neuen Kindergarten in der Lessingstraße. Modern, nachhaltig, kindgerecht und lichtdurchflutet wird dabei gebaut.

Genussreise – European Street Food Market

Das am Wochenende vom Land Oberösterreich breit angelegte Impfangebot scheint von den Menschen angenommen worden zu sein. Allein am Samstag ließen sich 10.963 Personen den ersten, zweiten oder dritten Stich geben. Vor einer Woche waren das zum Vergleich 4.171 Menschen. Ab Montag startet zusätzlich eine Impflotterie.

Gestiegene Corona-Stichrate am Wochenende