Machete und Schreckschusswaffe: Jugendlicher bei "Aussprache" in Wels-Innenstadt bedroht

Merken
Machete und Schreckschusswaffe: Jugendlicher bei "Aussprache" in Wels-Innenstadt bedroht

Wels/Linz. Ein Jugendlicher soll Freitagabend in einem Park in Wels-Innenstadt von einem 23-Jährigen mit einer Machete und einer Schreckschusswaffe bedroht worden sein. Vorausgegangen ist ein Streit in Linz

“Eine Polizeistreife war am 14. Jänner 2022 gegen 17:10 Uhr in der Stelzhamerstraße unterwegs. Plötzlich kam eine Person auf den Streifenwagen zugelaufen und gab an, dass im Gaspark ein Mann mit einer Schusswaffe und einer Machete herumläuft und einen anderen Mann damit bedrohe. Nach kurzer Fahndung konnte der Verdächtige, ein 23-Jähriger aus Linz, erwischt und von Zeugen wiedererkannt werden. Die Waffen hatte er jedoch nicht dabei. Diese konnten jedoch kurze Zeit später in einem Busch am Ende des Gasparks vorgefunden und sichergestellt werden. Dabei handelte es sich um eine 50 Zentimeter lange Machete und eine Schreckschusswaffe. Mit diesen Waffen hatte der Beschuldigte einen 17-Jährigen aus Wels bedroht. Dem Streit vorausgegangen war eine verbale Auseinandersetzung der beiden am Vormittag des 14. Jänner 2022 am Linzer Hauptbahnhof. Der 23-Jährige gab an, dass der 17-Jährige seine Freundin in aufreizender Weise angesehen habe. Anschließend haben sie dieses Treffen im Gaspark in Wels vereinbart, um den Vorfall zu klären. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 23-Jährige in die Justizanstalt Wels eingeliefert”, berichtet die Polizei.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

🤩 Hurra Hurra, der Schneiderlino Kasperl ist wieder da! 🤩 Diese Woche am Freitag ist es wieder soweit und der Kasperl besucht die SCW!

Kaspertheater Schneiderlino in der SCW

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Freitagfrüh auf der A25 Welser Autobahn bei Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) ereignet. Ein PKW überschlug sich in einem Baustellenbereich nach einer Kollision mit einem LKW.

Auto auf Welser Autobahn bei Marchtrenk nach Kollision mit LKW überschlagen

Die Einsatzkräfte wurden Dienstagvormittag zu einer Personenrettung mit vorerst kuriosem Einsatzgrund nach Wels-Lichtenegg alarmiert.

Einsatzkräfte zu Personenrettung nach Wels-Lichtenegg alarmiert

Tanzen über den Dächern von Wels – das ist ab sofort in der Pollheimerstraße möglich. Im neuen Schanigarten der Tanzschule Hippmann. Wo langsam wieder Normalität nach der Corona-Krise einkehrt.

Der Corona-Virus beeinflusst unser Zusammenleben bereits stark und wir werden unsere Gewohnheiten in den nächsten Monaten weiter verändern müssen. Es werden noch heute weitere Informationen der Bundesregierung bekannt gegeben und wir erhalten laufend Informationen von behördlicher Seite. Am kommenden Montag wird sich der Bürgermeister mit einem Brief an die Gemeindebürgerinnen und -bürger wenden, in welchem über den aktuellsten Stand der Gemeinde informiert wird. Wir bitten Sie die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und die entsprechenden hygienischen Richtlinien einzuhalten. Details und zusätzliche Informationen finden Sie auf der Gemeindehomepage www.marchtrenk.gv.at

Stadtgemeinde Marchtrenk