Mahnwache - Beten für die Ukraine

Merken

Kaum eine Stunde vergeht ohne erschütternde Schlagzeilen. Es herrscht Krieg, in einem Land, nicht allzu weit weg von uns. Viele möchten helfen, sammeln Sach- und Geldspenden und beten für die Menschen in der Ukraine. In Wels hielt man nun eine Mahnwache ab um sich zu solidarisieren.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Hippmanns Hausball – zum ersten Mal in der neuen Tanzschule. Ein Ball bei dem man endlich all die gelernten Tanzschritte zeigen kann. Ganz nebenbei gab es auch schon einen Ausblick auf das Tanzjahr 2020. Und vielleicht wird dieses Jahr über den Dächern von Wels getanzt.

Da ist heute so manchem Autofahrer ein Licht aufgegangen

Lichtaktion

Thomas Mayr-Stockinger (Wirtesprecher OÖ) im Talk.

Die Welser Autobahn war am Samstag nach einem schweren LKW-Unfall bei Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) in Fahrtrichtung Knoten Haid mehrere Stunden gesperrt.

Schwerer LKW-Unfall auf Welser Autobahn bei Weißkirchen an der Traun

Elf Bücher hat der Welser Maxim Niederhauser bereits veröffentlicht. Unter seinem Pseudonym Marcus E. Levski widmet er sich der so genannten Grenzwissenschaft, der Geomantie und der Mystik. In seinem neuesten Werk „Was nicht gesagt werden darf“ geht es jetzt unter anderem auf den Reinberg. Und auf Tempelritter-Spurensuche in Wels.