Manuel Feller verzichtet auf Antreten in Sölden

Merken
Manuel Feller verzichtet auf Antreten in Sölden

Der Weltcup-Auftakt der Herren am Sonntag findet ohne Manuel Feller statt. Der Tiroler verzichtet auf ein Antreten in Sölden, da er sich noch nicht fit genug fühlt. Auch, weil es in den Corona-Zeiten Probleme gegeben hat.Manuel Feller muss auf den ersten Riesentorlauf der Saison in Sölden verzichten. Das hat der Technik-Spezialist, nach Rücksprache mit seinem Trainerteam, heute entschieden. „Die letzten Trainingswochen waren zwar sehr positiv, dennoch kommt das Rennen in Sölden zu früh für mich. In den Sommermonaten hatte ich immer wieder Rückenprobleme, daher bin jetzt noch nicht dort, wo ich gerne sein möchte“, sagt der 28-jährige Tiroler über seine Entscheidung.

Während der Corona-Zeit sind die Rückenprobleme wieder zutage getreten. Im Sommer konnte der 30-Jährige zwar wieder mit ÖSV-Konditrainer Gernot Schweizer gut arbeiten und Schneetraining betreiben, aber nicht in Renntempo und unter erschwerten Bedingungen. Daher auch die Absage für Sölden. So bleibt dem Technik-Spezalisten noch genug Zeit, um für die Rennen im Dezember in Val d’Isere fit zu werden.

Für Manuel Feller rückt der Vorarlberger Thomas Dorner in das rot-weiß-rote Aufgebot nach.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der FC Wels startet in die Saison. Mit einem Heimspiel gegen Allerheiligen wird die neue Spielzeit in der Regionalliga Mitte eröffnet.

Start in der Regionalliga

Erfolge über Erfolge fahren die Ruderer des RC Wels ein. Wie genau der Ruderclub entstanden ist, was man können muss um selbst Ruderer zu werden und wie gesellig Sommerabende an der Traun sein können. Das zeigen wir Ihnen bei der aktuellen Vereinsmeier-Ausgabe.

Ein neuer Tag – eine neue Trainingsrunde. Für die Felbermayr-Fahrer ist heute bereits der letzte Tag des Trainingslagers angebrochen, denn bereits morgen geht es zurück nach Wels, wo im Rahmen einer Pressekonferenz der plan für die Saison 2.0 bekannt gegeben wird.

Letzter Trainingstag

Punkt, Satz und Tabellenführung. Obwohl die McDonalds Supervolley Wels Damen am 26.01.2020 nicht beide Spiele mit einem Sieg abschließen konnten, können die Damen durchaus stolz auf die erbrachte Leistung sein. Die erzielten 4 Punkte reichen aus um den Grunddurchgang schon vorzeitig als Tabellenführer abzuschließen. Mit einem Vorsprung von 8 Punkten kann die zweitplatzierte Mannschaft die Supervolley Damen nicht mehr einholen und somit dürfen sie in den nächsten Monaten um den Aufstieg in die 2. Bundesliga spielen.Bereits die letzten und auch die folgenden Spiele in der Landesliga werden somit genutzt, um neue Spielkombinationen auszuprobieren und ein neues Spieltempo zu testen. Beendet wurde der letzte Spieltag mit einem 2:3 gegen UVB Sparkasse Grieskirchen und 3:0 gegen Sportunion ADM Linz.  

McDonalds Supervolley Wels Damen

Der Meister zu Gast in Wels. Die Kapfenberg Bulls trafen am Wochenende auf die Flyers Wels. Doch der Serienmeister, der schwächelt heuer, liegt in der Tabelle hinter den Welsern. Mit einem prominenten Neuzugang soll sich das aber ändern.

Raiffeisen FLYERS Wels besiegen die  Vienna D.C. Timberwolves mit 84:67 Eine Top besuchte Raiffeisen Arena erstrahlte in neuem Glanz und die Mannschaft schenkte Ihren Fans im ersten Saisonheimspiel gleich einen Sieg.

Raiffeisen FLYERS Wels feiern Heimsieg gegen die Timberwolves