Marchtrenk macht „Plogging“

Merken
Marchtrenk macht „Plogging“
An verschiedenen Stellen in Marchtrenk hat sich leider wieder Müll angesammelt – vor allem im Bereich der Traun. Darum ist Bürgermeister Paul Mahr mit seinem Team aus freiwilligen HelferInnen zur Zeit verstärkt bei gezielten Landschaftssäuberungen im Einsatz.
Die „JG – Junge Generation Marchtrenk“ unterstützt die Umweltaktionen in diesem Jahr mit „Plogging“. Dabei wird Sport und Gesundheit (wie beim Laufen, Nordic Walking, Inline-Skaten oder aber einfach beim Spazierengehen) mit Umweltschutz verbunden – quasi „laufend Müll sammeln“.
Auch wenn diese Aktivitäten zur Zeit nur gemeinsam in kleinen Gruppen aufgenommen werden können, so freut sich Obmann Bernhard Stegh und das JG-Team, wenn sie sich hoffentlich bald wieder im großen Team dieser wichtigen Angelegenheit widmen können.
Wer beim „Plogging“ mitmachen möchte: Die nächsten Treffen mit Routing werden in Kürze von der JG veröffentlicht!
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Forscher der Universität für Bodenkultur(Boku) Wien haben eine 32.000 Jahre alte Pflanze wieder zum Blühen gebracht. Das Erbgut der zu den Nelkengewächsen zählenden Art “Silene stenophylla” hat Jahrtausende im sibirischen Permafrostboden überlebt. Die Wissenschafter wollen nun untersuchen, wie die Pflanze an Klimabedingungen angepasst war, teilte die Boku am Mittwoch mit. Bereits 2012 haben Russische Wissenschafter mit Pflanzenmaterial gearbeitet, das aus unterirdischen Höhlen stammte, die vor 32.000 Jahren von Erdhörnchen gegraben und als Futterverstecke genutzt wurden. Sie lagen mittlerweile rund 38 Meter unter der Oberfläche des Permafrostbodens, der während der gesamten Zeit nie aufgetaut war. Die Forscher entnahmen aus noch unreifen Früchten der Art “Silene stenophylla” embryonales Gewebe und entwickelten daraus zunächst kleine Setzlinge, pflanzten diese ein und brachten sie zum Blühen. Leimkräuter und Lichtnelken Durch ihre guten Kontakte zu den russischen Kollegen erhielt die Pflanzenbiotechnologin Margit Laimer vom Institut für Molekulare Biotechnologie der Boku eine der Gewebekulturen der Pflanze. Mit “viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl” ist es den Wissenschaftern nun gelungen, die Pflanze zum Blühen zubringen, in transparenten Bechern zeigen die auf einem Nährmedium gedeihenden kleinen Pflanzen ihre weißen Blüten. Dass es so weit kommt, hänge von vielen Umwelteinflüssen ab, betonte Laimer, vor allem der Pflanzenhormongehalt im Medium sei ein entscheidender Faktor. “Die Wachstumsbedingungen waren für die Silene offenbar so gut, dass sie nun zu blühen begonnen hat.” Nun soll mittels genetischer Analysen untersucht werden, wie sich das Pflanzengenom entwickelt hat und die Pflanze an die damaligen Klimabedingungen angepasst war. Durch den Vergleich mit heutigen Verwandten, zu denen unter anderem Leimkräuter und Lichtnelken gehören, wollen die Wissenschafter erforschen, wie die evolutionäre Entwicklung dieser Pflanzengattung vor sich gegangen ist, also etwa was sich im Erbgut der nächsten Verwandten in den vergangenen 32.000 Jahren verändert hat.

Forscher brachten 32.000 Jahre alte Pflanze zum Blühen

Schwangere sollten sich durch SARS-CoV-2 bzw. die Covid-19-Erkrankungennicht übertrieben ängstigen. Dies erklärte Florian Kiefer von der Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel von der Wiener Universitätsklinik für Innere Medizin III gegenüber der APA. Er hat die vorliegende wissenschaftliche Literatur zum Thema SARS-CoV-2 und Schwangerschaft durchforstet.

Wiener Kliniker: Schwangere sind keine Risikogruppe

Die Börsenkurse im Sturzflug, die Geschäfte haben geschlossen. Eine harte Zeit in der die Raiffeisenbank Wels verspricht: “Wir werden den Unternehmern helfen”.

Wie US-Medien berichten, sollen Schauspieler Gerard Butler und seine Lebensgefährtin Morgan Brown nicht länger ein Paar sein. “People” berichtete von der angeblichen Trennung, es wurden jedoch keine Details zu den Hintergründen genannt. Butler und die Immobilienmaklerin und Designerin waren seit dem Jahr 2014 ein Paar – die ersten gemeinsamen Bilder entstanden im November 2014. Sie sollen sich 2016 schon einmal getrennt haben, 2017 jedoch wieder zueinander gefunden haben.

Gerard Butler und Morgan Brown sollen sich nach sechs Jahren getrennt haben

Die Polizei stand am späten Mittwochabend in Wels-Vogelweide im Großeinsatz, nachdem es zu einem kuriosen Raubüberfall in einer Wohnung gekommen ist.

Fernseher und Spielkonsole erbeutet: Raubüberfall mit Waffe auf Wohnungsmieter in Wels-Vogelweide

Der ehemalige ABBA-Star Björn Ulvaeus ist zum neuen Präsidenten der Urheberdachverbands CISAC gewählt worden. Dieser vertritt mehr als 230 Verwertungsgesellschaften in über 120 Ländern und setzt sich für eine faire Entlohnung von Komponisten und Autoren ein. Ulvaeus wurde am Freitag für drei Jahre gewählt. Der 75-Jährige folgt auf den französischen Elektropionier Jean-Michel Jarre. “Ich habe mir als Songwriter und Künstler einen sehr guten Lebensunterhalt verdient und hatte das Glück, mit meiner Kunst großen Erfolg zu haben”, sagte Ulvaeus am Freitag. Als Präsident wolle er nun die nächste Generation von Urhebern bei ihrer Arbeit unterstützen.

ABBA-Star Ulvaeus neuer Präsident von Urheberdachverband