Maturaball der HTL

Merken
Maturaball der HTL

Nach einem Jahr warten ist es nun wieder so weit!
Feierliche Stimmung im Ballsaal und Festival-Feeling mit den besten DJs der größten Festivals Europas erwarten Dich!
Mainstage powered by Zwisl

WO: Messehallen 20-21, Messegelände, Wels
WANN: 09.11.2019 19:00

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Sophie Salhofer sagt:

    🥳🥳🥳

  2. Arnela Miskic sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Auch Tom Hanks und seine Frau haben sich mit dem Corona Virus infiziert. Aktuell befinden sich die beiden in Quarantäne in Australien und posten auf Instagram dieses Selfie. Damit möchten sie verdeutlichen wie wichtig es ist, dass jeder seinen Beitrag leistet und nicht nur auf sich aufpasst sondern auch auf andere.   Foto: Instagram/ Tom Hanks

Tom Hanks in Quarantäne

Heute werden die Kekse am Kumplgut vom 1.Welser Faschings Verein gebacken! Das kann nur gut werden!

Narren backen Kekse

In diesem Jahr feiert „Friends“ 25. Geburtstag – und hat eine mega Überraschung in petto! Die kühnsten Träume aller Serien-Fans erfüllen sich beim Lesen der folgenden Zeilen. 15 Jahre nachdem die letzte Klappe am „Friends“-Set fiel, soll die Kultserie mit einem Reunion-Special zurückkehren. Und zwar in voller Besetzung! Wie ein Insider dem “Hollywood Reporter” verriet, seien die sechs Hauptstars Jennifer Aniston (50), Courtney Cox (55), Lisa Kudrow (56), Matt LeBlanc (52), Matthew Perry (50) und David Schwimmer (53) zusammen mit den Serienschöpfern David Crane und Marta Kaufmann gerade in Gesprächen mit HBO um ein noch nicht geschriebenes Wiedersehens-Special zu planen.   Foto: NBCUniversal/Getty Images

"Friends" kehrt mit Reunion-Special zurück

Der internationale Tag für Toleranz findet 2019 am 16. November statt. Der Gedenktag geht zurück auf den 16. November 1995: damals unterzeichneten 185 Mitgliedsstaaten der UNESCO feierlich die Erklärung der Prinzipien zur Toleranz. Seitdem erinnert die UNESCO mit dem Tag für Toleranz jährlich an jene Regeln, die ein menschenwürdiges Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen und Religionen auf unserem Planeten ermöglichen.

Guten Morgen!

Schlagersänger Patrick Lindner hat seinen langjährigen Lebensgefährten Peter Schäfergeheiratet. Sein Management bestätigte am Montag entsprechende Medienberichte. Auf Instagram veröffentlichte der 60-Jährige am Sonntag ein Foto, dass seine Hand und die seines Partners mit Eheringen zeigt. “Ich will, dass Du glücklich bist”, schrieb Lindner dazu. So heißt auch seine Single, die kurz vor seinem 60. Geburtstag Ende September herauskam. Lindner, der eigentlich Friedrich Günther Raabheißt, hatte seinen Durchbruch 1989. Mit dem Lied “Die kloane Tür zum Paradies” belegte er damals den zweiten Platz beim Grand Prix der Volksmusik. Weitere Hits des gebürtigen Münchners tragen Titel wie “Die Stimme des Herzens” oder “Gefühl ist eine Achterbahn”. Als “eine Achterbahnfahrt” hatte er im dpa-Interview anlässlich seines Geburtstags auch die Veröffentlichung seiner Homosexualität bezeichnet. “Mein öffentliches Outing damals war ja ein Zwangsouting, kann man sagen”, sagt Lindner. “Es ist ganz klar so, dass ich in eine Musikwelt damals hineingewachsen war, die sehr konservativ war und heute auch noch ist. Ich habe mich der Situation gestellt, was nicht einfach war vor 20 Jahren.”Inzwischen sieht sich Lindner als Bindeglied zwischen homosexueller Community und eher konservativer Hörerschaft. Er gründete eine Stiftung für queere Kinder und möchte Coming-out-Hilfe leisten.

Schlagersänger Patrick Lindner hat geheiratet

Schlagersänger Michael Wendler (“Egal”) war ein Liebling der Klatschspalten – jetzt hat er sich mit wirren Äußerungen über Corona ins Abseits katapultiert. Sein bisheriger Haussender RTL distanzierte sich am Freitag mit scharfen Worten von dem 48-Jährigen und sagte umgehend die geplante Live-Übertragung von Wendlers kirchlicher Hochzeit im Jahr 2021 ab. Und dem Sänger droht weiteres Ungemach. “Michael Wendler hat eigenständig und ohne Rücksprache unseren Vertrag gekündigt und verunglimpft RTL”, erklärte RTL-Geschäftsführer Jörg Graf am Freitag. “Wir werden alle uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel prüfen und ausschöpfen.” Der Sänger hatte zuvor über Instagram mit einem Knall seinen Rückzug aus der Jury der RTL-Show “Deutschland sucht den Superstar” (DSDS) verkündet. Der Grund: Er führte – offensichtlich abgelesen – aus, dass er der Bundesregierung in der Corona-Krise “grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz” vorwerfe. Weiter beschuldigte er die Fernsehsender, darunter RTL, “gleichgeschaltet” zu sein. RTL ging in die Gegenoffensive. “Wir lassen uns eine erfolgreiche Show, die Millionen Menschen gerne sehen, sicher nicht von einem Verschwörungstheoretiker vermiesen oder generell vorschreiben, wie und was wir senden”, sagte Geschäftsführer Graf über die nächste DSDS-Staffel. Zudem kündigte der Sender an, sich in den kommenden Wochen journalistisch vermehrt dem Phänomen Verschwörungstheorien widmen zu wollen. Der Sänger, der sich selbst “Der Wendler” nennt, hatte sich in den vergangenen Jahren von einem Nischenphänomen zu einer Größe im Medienzirkus hochgearbeitet, auch wenn er von vielen belächelt wurde. Mit seiner Teilnahme an nahezu allen denkbaren Promi-Shows (Dschungelcamp, “Schlag den Star”, “Promi Big Brother”, “Goodbye Deutschland”) und skurrilen Randgeschichten (“Tausende Wendler-CDs in Altkleidercontainer entdeckt”) war Wendler zuverlässig für Schlagzeilen gut. Ob immer geplant, war dabei die große Frage. Zum Promi-Phänomen wurde Wendler schließlich, als die fast 30 Jahre jüngere Laura Müller (20) aus Tangermünde an der Elbe in sein Leben trat. Es folgte eine öffentliche Liebelei (“Schatz!”), Videos aus der gemeinsamen Wahlheimat Florida, ein “Playboy”-Shooting (für Laura) und eine standesamtliche Trauung. Sucht man nach dem Punkt für den endgültigen Durchbruch, landet man im Sommer 2019, in dem das Paar in das quotenstarke “Sommerhaus der Stars” von RTL einzog. Von da an gab es kaum ein Halten mehr, die Wendler-Maschine brummte. Als der Job bei DSDS winkte, war der Schlagerbarde oben angekommen, schon bildlich in einer Reihe mit “Pop-Titan” Dieter Bohlen. “Immer krasser!” Umso gigantischer war der Knall, als er am Donnerstagabend sein Instagram-Video veröffentlichte. Sein Werbepartner Kaufland, der nur Stunden zuvor eine selbstironische Wendler-Kampagne gestartet hatte, zog dieser Werbung sofort den Stecker. Man konnte sozusagen dabei zusehen, wie die Wendler’sche Karriere in Rauch aufgeht. Zwar ließe sich einwenden, dass das konsequent war – bei Wendler war immer fast alles öffentlich. Aber diesmal war es unmöglich, den singenden Speditionskaufmann aus Dinslaken noch irgendwie ironisch zu sehen. Sein Manager Markus Krampe saß mit Tränen in den Augen in einer Sondersendung mit Oliver Pocher. “Auch für mich ist das ein Schock”, sagte er. Er mache sich Sorgen um Michael, die Einstellungen hätten sich aber über einen längeren Zeitraum angedeutet. Der Sänger sei “immer krasser” in seinen Aussagen geworden im Bezug auf Corona. “Das wurde immer abstruser.” Als das Video online gegangen sei, habe Wendler ihn angerufen. “Es hörte sich für mich so an, wie so ein Anruf von jemand, der zum letzten Mal jemand anruft und sagt: Pass’ auf, ich beende jetzt meine Karriere, ich komme nie wieder nach Deutschland”, sagte Krampe. Darüber hinaus habe ihm Wendler erzählt, dass er die ganze Nacht mit Attila Hildmann telefoniert habe. Der Vegan-Kochbuchautor Hildmann nennt sich selbst “ultrarechts” und einen Verschwörungsprediger. Mit plötzlichen Abgängen kennt sich Wendler gleichwohl aus. 2014 verließ er schon am vierten Tag freiwillig und überhastet das RTL-Dschungelcamp. Anschließend wollte er wieder zurück.

Michael Wendler schießt sich mit Verschwörungstheorien ins Aus