Meghan Markle erlitt im Sommer eine Fehlgeburt

Merken
Meghan Markle erlitt im Sommer eine Fehlgeburt

Herzogin Meghan (39) hat im vergangenen Juli eine Fehlgeburt erlitten. Sie verlor das Kind, als sie ihrem einjährigen Sohn Archie gerade die Windel gewechselt hatte, wie sie am Mittwoch in der “New York Times” schrieb.

Sie habe plötzlich einen stechenden Krampf gespürt und sei mit Archie in den Armen zu Boden gefallen. “Ich summte ein Schlaflied, um uns beide zu beruhigen. Die fröhliche Melodie war ein starker Kontrast zu meinem Gefühl, dass etwas nicht stimmte”, schrieb die Frau von Prinz Harry. “Ich wusste, als ich mein erstgeborenes Kind umklammerte, dass ich mein zweites verliere”, berichtete Meghan.

Stunden später sei sie in einem Krankenhausbett gelegen. Harry (36) sei an ihrer Seite gewesen und beide hätten geweint. Sie habe seine Hand gehalten und seine Fingerknöchel geküsst. Die beiden hätten sich danach oft gegenseitig gefragt: “Geht es dir gut?” Dies sei der “einzige Weg”, so die Herzogin von Sussex, um sich in einer solchen Situation zu stützen.

Aber warum beschreibt Meghan solche privaten Momente in einer Zeitung?Nach ihren eigenen Worten will sie damit die Menschen dazu aufrufen, sich gegenseitig mehr umeinander zu kümmern – gerade während der Corona-Pandemie und der Thanksgiving-Ferien in den USA.

 

Ich wusste, als ich mein erstgeborenes Kind umklammerte, dass ich mein zweites verliere.

MEGHAN MARKLE

 

Der Buckingham-Palast wollte sich nicht zu dem Bericht äußern. Es handle sich um eine sehr persönliche Angelegenheit, so ein Sprecher. Harrys Onkel, Charles Spencer, sagte hingegen dem Fernsehsender ITV, dass alles “sehr, sehr traurig” sei. Er ist ein Bruder von Harrys Mutter Diana, die bei einem Autounfall in Paris ums Leben kam.

Britische Gesundheitsexperten lobten Meghans Artikel: Fehlgeburten kämen oft vor, seien aber immer noch ein Tabu-Thema, sagte Christine Ekechi vom Königlichen College für Geburtshelfer und Gynäkologen. Offene Diskussionen darüber seien willkommen.

Harry und Meghan hatten sich im Frühjahr vom Königshaus losgesagt (“Megxit”) und leben im kalifornischen Santa Barbara. Die ehemalige US-Schauspielerin (“Suits”) stammt aus Los Angeles. Ihren Lebensunterhalt verdienen sich die beiden in den USA unter anderem mit einem lukrativen Vertrag beim Streamingdienst Netflix, für den sie etwa Dokumentationen und Spielfilme produzieren wollen. Ihr hauptsächliches Anliegen ist es aber, sich im sozialen Bereich zu engagieren. Dafür gründeten sie auch eine gemeinnützige Organisation.

 

Ich summte ein Schlaflied, um uns beide zu beruhigen. Die fröhliche Melodie war ein starker Kontrast zu meinem Gefühl, dass etwas nicht stimmte.

MEGHAN MARKLE

 

Bei ihrem Vorhaben prescht vor allem Meghan voran und hält sich auch mit politischen Ansichten – etwa bei der US-Präsidentenwahl – nicht zurück. Sie ist eine scharfe Kritikerin des Republikaners Donald Trump und hatte die US-Amerikaner eindringlich dazu aufgerufen, zu den Wahlurnen zu gehen. Ihr politisches Engagement ist für Royals, zu denen sie auch nach dem “Megxit” gehört, ungewöhnlich.

Für Königin Elizabeth II. (94) ist die Fehlgeburt neben dem “Megxit” ein weiterer Schlag in diesem Jahr. Mehrere Mitglieder der Königsfamilie hatten sich mit dem Coronavirus infiziert. Ihr Sohn Prinz Andrew (60) soll zudem in einen Missbrauchsskandal verwickelt sein. Eine US-Amerikanerin wirft ihm vor, sie als Minderjährige missbraucht zu haben.

Zumindest einen Lichtblick gibt es bei den Royals: Prinzessin Eugenie, eine Enkelin der Monarchin und die Tochter von Andrew, ist schwanger. Sie lebt mit ihrem Mann Jack Brooksbank nun im Frogmore Cottage, wo einst Harry und Meghan wohnten – und fast in Sichtweite der Queen, die die meiste Zeit im Schloss Windsor wegen der Pandemie verbringt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wie hat das Welios performed im Jahr 2016?

𝗧𝗛𝗘 𝗩𝗢𝗜𝗖𝗘 𝗢𝗙 𝗚𝗘𝗥𝗠𝗔𝗡𝗬 𝟮𝟬𝟮𝟬 – 𝗜𝗖𝗛 𝗕𝗜𝗡 𝗗𝗔𝗕𝗘𝗜 🎉🎉🎉💃 𝖤𝗇𝖽𝗅𝗂𝖼𝗁 𝖽𝖺𝗋𝖿 𝗂𝖼𝗁 𝖤𝗎𝖼𝗁 𝗆𝗂𝗍𝗍𝖾𝗂𝗅𝖾𝗇, 𝖽𝖺𝗌𝗌 𝗂𝖼𝗁 𝖾𝗂𝗇 𝖳𝖾𝗂𝗅 𝖽𝖾𝗋 𝘑𝘶𝘣𝘪𝘭ä𝘶𝘮𝘴𝘴𝘵𝘢𝘧𝘧𝘦𝘭 𝗏𝗈𝗇 𝙏𝙝𝙚 𝙑𝙤𝙞𝙘𝙚 𝙤𝙛 𝙂𝙚𝙧𝙢𝙖𝙣𝙮 𝖻𝗂𝗇 😍😍 𝖬𝖾𝗂𝗇𝖾 𝖡l𝗂𝗇𝖽 𝖠𝗎𝖽𝗂𝗍𝗂𝗈𝗇 😎 könnt ihr im Fernsehen verfolgen 𝖺𝗆 𝗦𝗼𝗻𝗻𝘁𝗮𝗴, 𝟮𝟱.𝟭𝟬. 𝘂𝗺 𝟮𝟬:𝟭𝟱 𝗮𝘂𝗳 𝗦𝗔𝗧.𝟭. 𝖥𝗋𝖾𝗎 𝗆𝗂𝖼𝗁 𝗌𝖼𝗁𝗈𝗇 MEGA 𝖽𝗋𝖺𝗎𝖿 🥰 𝗦𝗰𝗵𝗮𝗹𝘁𝗲𝘁 𝗲𝗶𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗱𝗿𝘂𝗲𝗰𝗸𝘁 𝗺𝗶𝗿 𝗱𝗶𝗲 𝗗𝗮𝘂𝗺𝗲𝗻 𝗱𝗮𝘀𝘀 𝘀𝗶𝗰𝗵 𝗲𝗶𝗻 𝗖𝗼𝗮𝗰𝗵 𝘂𝗺𝗱𝗿𝗲𝗵𝘁 🤞 ©ProSiebenSAT.1/Richard Hübner

Katiuska McLean bei The Voice of Germany

Der Räume-Deinen-Computer-auf-Tag wird am 08. Februar 2021 veranstaltet. Dieser Tag findet immer am zweiten Montag des Februars statt. Es gilt also den Computer oder Laptop aufzuräumen und das beinhaltet vor allem, überflüssige Dateien und Programme zu löschen und andere Dateien sinnvoll zu strukturieren und sortieren. Da die meisten Computer über einen großen Speicher verfügen, geraten einst installierte Programme oft in Vergessenheit. Der Räume-Deinen-Computer-auf-Tag soll aber endlich wieder für mehr Ordnung sorgen. Alles, was nicht genutzt wird, fliegt raus. Am Ende läuft vielleicht auch alles wieder schneller.

Aufstehen mit WT1

Das größte Tier im Welser Tiergarten ist der Mandschurenkranich mit einer Größe von 1,5 Metern, das kleinste der Laubfrosch mit vier Zentimetern. Rund 90 verschiedene Tierarten gibt es hier zu sehen. Letztes Jahr wurde der Tierpark 90 Jahre alt. Und das wurde heuer gefeiert, mit einem großen Familienfest.

Magier Michael Late ist zurück – und widmet sich jetzt gemeinsam mit seiner Partnerin der Mentalmagie. Für uns hat er zuhause im Wohnzimmer gezaubert. Viel Spaß. Schreiben sie uns an redaktion@wt1.at welchen Trick sie beim nächsten Mal erklärt bekommen wollen. Eine einmalige Chance.

Neujahr ist der erste Tag des Kalenderjahres und findet somit am 01. Januar 2021 statt. In nahezu allen Kulturen, jedoch mit teils sehr unterschiedlichen Zeitrechnungen und damit auch Kalendern, ist mit dem Neujahr ein Neujahrsfest verbunden. Im westlichen Kulturraum ist der 1. Januar als Termin für den Jahresanfang seit dem Mittelalter weit verbreitet. Heute gehören in vielen Ländern Feuerwerk und Böllerschießen zu Silvester ebenso zum Jahreswechsel, wie Glück- und Gesundheitswünsche im neuen Jahr. So wünscht man sich zum Beispiel oft “einen guten Rutsch” ins neue Jahr. Dies hat jedoch vermutlich nichts mit “rutschen” zu tun, sondern könnte auf hebräisch “rosch” ‘Kopf, Anfang’ zurückgehen; das jüdische Neujahrsfest heißt auf Hebräisch Rosch ha-Schanah. Große Kultur- und Sinfonieorchester veranstalten an Neujahr oft ein Neujahrskonzert.

Aufstehen mit WT1