Mehr Unterstützung für Arbeitslose und ihre Familien

Merken
Mehr Unterstützung für Arbeitslose und ihre Familien

Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist auf 560.000 Menschen gestiegen, das ist ein Rekordwert in der Zweiten Republik. Alleine in den letzten zwei Wochen haben fast 200.000 Menschen ihre Arbeit verloren. „Diese Menschen müssen wir mit einem höheren Arbeitslosengeld unterstützen, damit sie ihren Lebensunterhalt auch in der Krise noch bestreiten können“, fordert die Nationalratsabgeordnete Petra Wimmer. „Es ist richtig, dass wirtschaftliche Risiken von Unternehmen mit öffentlichen Geldern abgefedert werden, aber es darf nicht auf hunderttausende arbeitslose Menschen und ihre Familien vergessen werden.“

Die Zahlen für die Region Wels seien besonders erschreckend, betont die Welser SP-Abgeordnete: „In der Region Wels waren Ende März 6.043 Menschen arbeitslos gemeldet. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 2.356 Personen oder 58,2 Prozent.“ Es brauche neben einer bundesweiten Erhöhung des Arbeitslosengeldes Unterstützung für Arbeitslose und ihre Familien auch von Seiten des Landes und der Stadt Wels.

„Arbeitslos zu werden, ist immer hart, aber jetzt in der Krise gibt es kaum eine Chance, schnell einen neuen Job zu finden“, so Wimmer. Und: In Österreich ist das Arbeitslosengeld im Verhältnis zum letzten Nettoeinkommen mit 55 Prozent im EU-Durchschnitt im unteren Bereich. Arbeitslose Menschen sind jetzt und auch schon vor der Corona-Krise stark gefährdet, in die Armut abzurutschen. „Daher ist jetzt ein guter Zeitpunkt, unseren Vorschlag das Arbeitslosengeld auf 70 Prozent des letzten Nettoeinkommens zu erhöhen“, fordert die Nationalratsabgeordnete. „Denn diese Gesundheitskrise darf nicht noch auch zu einer veritablen Sozialkrise werden. Es braucht mehr Unterstützung für Arbeitslose und für Personen, die in Kurzarbeit sind.“

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Dieses kleine Kätzchen ist aktuell auf der Suche nach einem neuen zuhause. Früh übt sich, wer ein Klettermeister werden möchte

Tierheim Arche Wels

Herzlich willkommen zum Karrieretag 2020! Wanted: Ressource Qualifikation – genau die sucht ein Großteil der heimischen Unternehmen, wie Medienberichte zeigen: Ausgetrockneter Markt „Vor allem die Ballungsräume Wien und Graz sowie das Städtedreieck Linz, Wels, Steyr sind händeringend auf der Suche nach Technikern. Gleichgültig, ob Mitarbeiter mit Lehrausbildung, HTL-Absolventen oder Akademiker: Der Markt ist in diesen Regionen weitgehend ausgetrocknet“, konstatiert der Gehaltsexperte und Karriereberater Conrad Pramböck, CEO von Upstyle Consulting, im „Standard“ vom 17. Dezember 2019. Doch wonach wird genau gesucht? Hard Skills wie fachliche, berufstypische Faktoren sind nur eine Seite der Medaille, die da Qualifikation heißt. Die andere Seite bilden die Soft Skills – die persönlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auszeichnen (sollen). All das vermittelt bzw. fördert die Schule der Zukunft. Und das verlangen auch die Arbeitgeber in einer sich zunehmend beschleunigenden, global verstrickten und vernetzten Wirtschaft. High Potentials und… Wer möglichst viele dieser Skills mitbringt – und das sind meist die Abgängerinnen und Abgänger von HTLs wie Wels –, kann sich die besten Jobs aussuchen. Um sich diese High Po-tentials zu „angeln“, bieten potentielle Arbeitgeber immer mehr an sogenannten Fringe Benefits an – jene Zusatzangebote wie Betriebskindergarten, Boni bis hin zu Massagen, die das Arbeitsumfeld angenehm erscheinen lassen, denn gute Bezahlung alleine ist schon lange nicht mehr das einzig entscheidende Kriterium, ob eine Arbeitsstelle angetreten oder lieber zum Mitbewerb gewechselt wird. Dazu sollten sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber am besten frühzeitig kennenlernen. Nachwuchshoffnungen Genau an dieser Schnittstelle setzt der „Karrieretag der HTL Wels“ am 5. Februar 2020 an – die wirtschaftlichen Nachwuchshoffnungen mit den besten Jobanbietern des Landes zusammen- und ins Gespräch zu bringen – ganz nach dem Motto: „Durchs Reden kumman d´Leit zsamm!“

Karrieretag in der HTL

Die Wahl nähert sich mit Riesenschritten. Am 26. September wird die politische Zukunft in unserem Bundesland entschieden. Die Welser Kandidaten haben wir ihnen bereits ausführlich in unseren Wahlduellen vorgestellt. Wie ist aber die Ausgangslage im Bezirk? Wir waren zu Besuch in Gunskirchen, Thalheim und Marchtrenk.

In Marchtrenk herrscht doppelter Grund zur Freude – im Veranstaltungszentrum Trenks wird Geburtstag und Wiedereröffnung gefeiert. Am 16. Mai 2016 wurde das Haus mit einer Gala eröffnet. Am 3. Juni startet jetzt nach dem Lockdown das neue Programm.

5 Jahre Trenks

In Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) standen die Einsatzkräfte in der Nacht auf Donnerstag bei einem Brand einer Gartenhütte samt angrenzender hoher Gartenhecke im Einsatz.

Brand einer Gartenhütte samt angrenzender Hecke drohte auf Wohnhaus in Stadl-Paura überzugreifen