Michael Jacksons Tochter Paris veröffentlicht erste Single

Merken
Michael Jacksons Tochter Paris veröffentlicht erste Single

Die Tochter des 2009 verstorbenen “King of Pop” Michael Jackson, Paris Jackson, hat ihre erste Musik-Single herausgebracht. Der Song “Let Down” und das Musikvideo sind am Freitag erschienen. Zuvor hatte Jackson bereits kurze Ausschnitte über Instagram veröffentlicht. Mitte November soll das dazugehörige Albumherauskommen.

Musikvideo

In dem Video zu der Ballade ist sie mit langem weißen Kleid zu sehen. Sie sei “total aufgeregt, dass ihre erste Single als Solo-Künstlerin erscheine”, schrieb die Musikerin. Die 22-jährige wurde 1998 als Tochter von Musiklegende Michael Jackson und seiner damaligen Frau Debbie Rowe geobren. In den vergangenen Jahren war sie als Model und Schauspielerin aktiv. Zudem ist sie Mitglied der Musikband “The Soundflowers“.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Zur Feier des Welt-Nudeltags dürfen am 25. Oktober 2020 vor allem Nudeln in Form von Schleifen gegessen werden. Der Tag ist auch als Welt-Pasta-Tag bekannt und wurde 1995 beim World Pasta Kongress von 40 Pasta-Produzenten ausgerufen. Er wird jährlich gefeiert und es geht dabei nicht nur um die Nudeln, sondern auch um die Pasta-Konsumenten. Der Welt-Nudel-Tag soll zeigen, dass es sich bei Nudeln um ein auf allen Kontinenten genutztes Lebensmittel handelt. Weltweit finden an dem Tag Veranstaltungen rund um die Nudel statt und herausragende Pasta-Produzenten werden ausgezeichnet.

Aufstehen mit WT1

Wie die Bild-Zeitung berichtet, ist der Magier Siegfried Fischbacher, weltbekannt aus dem Magier-Duo “Siegfried und Roy”, nach einem schweren Krebsleiden im Alter von 81 Jahren in Las Vegas verstorben. Siegfrieds Schwester Dolore, die als Nonne in München lebt, hat den Todesfall der Bild-Zeitung gegenüber bestätigt: “Er ist sanft und friedlich eingeschlafen.” Sein Anwesen “Little Bavaria” in Las Vegas hat er sich über 40 Jahre lang mit seinem Lebenspartner Roy Horn geteilt. Erst vor acht Monaten war Horn im Alter von 75 Jahren mit einer Corona-Erkrankung gestorben.

Star-Magier Siegfried Fischbacher ist tot

Der zum Facebook-Konzern gehörende Messengerdienst WhatsApp wird es seinen Nutzern künftig ermöglichen, direkt aus einem Chat Produkte einzukaufen. Die Endkunden verwenden dabei ihre gewöhnliche WhatsApp-Anwendung und müssen keine zweite App installieren. Kleinere Unternehmen, die die Waren und Dienstleistungen anbieten, setzen hingegen eine spezielle Business-App von WhatsApp ein, um auf die Kundenanfragen zu reagieren. Für größere Firmen bietet WhatsApp statt einer Smartphone-App auch eine Schnittstelle (API) für Kundenbetreuungssysteme oder Warenwirtschaftssoftware an, mit denen eine größere Zahl von Kundenanfragen bewältigt werden können. Kundenanfragen WhatsApp Business wurde im Jänner 2018 ins Leben gerufen. Seitdem hat sich der Dienst dynamisch entwickelt. Nach Angaben von WhatsApp senden inzwischen mehr als 175 Millionen Menschen täglich Nachrichten an einen WhatsApp-Business-Account. Zu den ersten Kunden des Dienstes gehörten Vodafone Deutschland und die spanische Fluggesellschaft Iberia, die im WhatsApp-Chat bisher vor allem auf Kundenanfragen eingehen. Die Schnittstelle von WhatsApp Business wird auch von Start-ups wie Twillo, MessageBird, Yalochat und Infobip genutzt, die damit für ihre gewerblichen Kunden eigene Cloud-Kommunikationsplattformen anbieten.WhatsApp-Geschäftsführer (COO) Matt Idema sagte, die Coronapandemie habe deutlich gemacht, dass Unternehmen schnelle und effiziente Wege brauchen, um ihre Kunden zu bedienen und Verkäufe zu tätigen.“WhatsApp ist in dieser Zeit zu einer einfachen und bequemen Ressource geworden.” Nun gelte es, den Service auszubauen. WhatsApp werde die Möglichkeiten für die Verbraucher erweitern, sich über verfügbare Produkte zu informieren und direkt aus einem Chat heraus Einkäufe zu tätigen.

WhatsApp ermöglicht Einkauf per Chat

Sänger Samu Haber, Frontmann von Sunrise Avenue und Juror bei der Castingshow “The Voice of Germany”, wäre gerne Jurymitglied in der neuen Staffel von “Starmania”, die im Februar 2021 im ORF startet. Die Verantwortlichen von “Starmania 21” sollen ihn anrufen, sagte der Finne im Interview mit Ö3, wie der “Kurier” am Samstag berichtete. “Wenn es eine gute Show ist, absolut”, so Haber.

Samu Haber will in die Jury von "Starmania"

Mit dem traditionellen Anzünden der mehr als 50.000 bunten Lichter am wohl bekanntesten Weihnachtsbaum der Welt ist die Millionenmetropole New York offiziell in die Festsaison gestartet. Aufgrund der Corona-Beschränkungen fand das Spektakel beim Rockefeller Center diesmal allerdings ohne Zuschauer vor Ort und nur als reine TV-Übertragung statt. Musik-Stars wie Dolly Parton, Gwen Stefani und Kelly Clarkson traten bei der Show am Mittwochabend (Ortszeit) auf. Beliebte Weihnachtstradition Normalerweise verfolgen Zehntausende Menschen die Veranstaltung auf den Straßen rund um das Rockefeller Center in Manhattan. Das seit Anfang der 1930er Jahre jährlich zelebrierte Anzünden der Lichter am Baum vor dem Rockefeller Center gilt als eine der beliebtesten New Yorker Weihnachtstraditionen. Fichte mit kleiner Eule Der diesjährige Baum ist eine rund 23 Meter hohe Fichte aus der Kleinstadt Oneonta rund 270 Kilometer nördlich von New York. Nach der Anlieferung war zwischen den Ästen des Baumes überraschend eine kleine Eule gefunden worden, die inzwischen wieder in die Freiheit entlassen worden ist. Dann wurden die Zweige unter anderem mit Zehntausenden Lichtern geschmückt. Auf der Spitze des Baumes sitzt ein rund 400 Kilogramm schwerer Stern von Star-Designer Daniel Libeskind. Die Tradition des Baumes sei in diesem Jahr der Pandemie “lebenswichtig” und der Baum “ein Symbol der Hoffnung und Widerstandsfähigkeit”, hatten die Betreiber des Rockefeller Centers im Vorfeld betont. Wer ihn bis Anfang Jänner vor Ort bestaunen will, muss sich in diesem Jahr allerdings für fünfminütige Besuchseinheiten vorab anmelden und dann Masken-, Hygiene- und Abstandsregeln einhalten. Die Kapazitäten sind damit deutlich geringer – in den vergangenen Jahren hatten rund 750.000 Menschen pro Tag den Baum betrachtet.

Lichter am Rockefeller-Weihnachtsbaum angezündet