Moran Vermeulen startet heuer im Cyclocross-Cup!

Merken
Moran Vermeulen startet heuer im Cyclocross-Cup!

Am kommenden Sonntag startet in Österreich die insgesamt 10 Rennen umfassende Cross-Saison 2020. Der tiefe Untergrund mit Schlamm, Morast oder auch Schnee stellt die Fahrer dabei vor besondere Herausforderungen. Heuer wird auch ein Radprofi des Team Felbermayr Simplon Wels die komplette Rennserie bestreiten. Der steirische Radprofi Moran Vermeulen hat sich aufgrund der heuer coronabedingt nur sehr kurzen Straßen-Radsportsaison für einen Start entschieden: „Cyclocrossrennen waren für mich meine erste richtige Erfahrung mit dem Radsport und bin danach zwar auf die Straße gegangen, aber dem Cross-Sport treu geblieben. Jeden Winter fahre ich zwischen 10 und 20 Rennen, vor allem weil es mir Spaß macht. Aber auch zu Trainingszwecken, denn ich würde sowieso meine Intervalle und harten Einheiten fahren. Und nebenbei macht es auch bedeutend mehr Spaß sich mit anderen zu messen als daheim auf der Rolle zu trainieren. Meine Ziele für heuer sind klar, ich will beim österreichischen Cup jedes Rennen unter den Top 5 beenden“, so Vermeulen.

Der 23jährige aus Ramsau am Dachstein wird am Sonntag beim Auftakt des Schwalbe Cyclocross Cup in Langenzersdorf alles geben, am Tag zuvor bestreitet er noch das schwere 121 Kilometer lange und über 2.250 Höhenmeter führende Elite-Radrennen des OÖ. Radsportverbandes in Königswiesen. „Trotz der Doppelbelastung möchte ich bereits am Sonntag ein Wörtchen um den Sieg mitreden“, betont Moran Vermeulen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Durch die Corona-bedingten Verschiebungen im Darts-Kalender musste das European Tour Event von Graz weichen. Doch dafür kommt nun ein Major Turnier in die Steiermark. Eigentlich wären für 1. bis 3. Mai die Austrian Darts Open in Premstätten anberaumt gewesen. Doch aufgrund der Pandemie kam es zu einer Verschiebung auf unbestimmte Zeit. Die PDC (Professional Darts Corporation) suchte nach einem Ausweichtermin, den man mit dem Wochenende 6. bis 8. November auch gefunden hatte. Anstatt dort allerdings die Austrian Darts Open zu terminisieren, hat sich der Verband nun entschieden an jenen Tagen und in Premstätten in der Premstättner Halle ein Major Turnier steigen zu lassen. Nämlich den prestigeträchtigen World Cup of Darts! Nicht zu verwechseln mit der jährlich stattfindenden WM im Ally Pally in London. Beim World Cup of Darts treten die Stars der Szene in ihren jeweiligen Nationalteams gegeneinander an. In der ersten Runde wird das Turnier sogar im Doppel-Modus gespielt. Für Österreich werden voraussichtlich Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez am Start sein. Amtierender World Cup of Darts-Champion ist übrigens Schottland mit dem Duo Peter Wright und Gary Anderson. Selbstverständlich ist auch mit einer Teilnahme von Michael van Gerwen für die Niederlande zu rechnen. Gespannt sein darf man auch wie jedes Jahr auf das Nationalteam von Singapur, wo mit Paul Lim wohl auch eine absolute Legende des Darts-Sports nach Österreich kommen könnte. Weitere potentielle Teilnehmer für das Major Turnier sind etwa Rob Cross, Michael Smith, Daryl Gurney, Gerwyn Price, Simon Whitlock, Dimitri van den Bergh, Kim Huybrechts oder auch Max Hopp. Pro Nation können maximal zwei Spieler antreten. Ticketkäufer für das European Tour Event von Graz/Premstätten haben demnach doppelt Glück, denn das Ticket behält für den World Cup seine Gültigkeit. Die European Tour findet dieses Jahr nicht statt.

Darts-Sensation World Cup of Darts wird 2020 in Premstätten ausgetragen

Das Team der Fightcrew Wels ist bereit für die WKU world championship in Bregenz 15.10-21.10.19! Wir drücken die Daumen.

Die Fightcrew ist bereit für die WM

Der europäische Club-Fußball hat in der Vor-Corona-Zeit einen finanziellen Höhenflug verzeichnet. Laut der jährlichen Studie des Wirtschaftsprüfungsunternehmens Deloitte ist der Umsatz in der Saison 2018/19 um zwei Prozent auf 28,9 Milliarden Euro gestiegen. Der Löwenanteil entfiel auf die “Big 5”, die ihren Anteil sogar steigern konnten. Die fünf großen Ligen in Europa – englische Premier League, spanische La Liga, deutsche Bundesliga, italienische Serie A und französische Ligue 1 – generierten 59 Prozent des gesamten Umsatzes, in absoluten Zahlen rund 17 Mrd. Euro. Das Wachstum von neun Prozent gegenüber der Saison davor resultiert vor allem aus den Ausschüttungen der UEFA, die aufgrund neuer TV-Verträge 700 Mio. Euro mehr verteilte. 70 Prozent davon, in Summe 483 Mio. Euro, holten sich die Clubs der fünf großen Ligen. Umsatz-Krösus ist unverändert die Premier League (5,85 Mrd. Euro) vor La Liga (3,375 Mrd.), Bundesliga (3,345 Mrd.), Serie A (2,495 Mrd.) und Ligue 1 (1,9 Mrd). Die letzten zwei verbuchten allerdings auch operative Verluste, wobei vor allem der Rekordverlust der Ligue 1 von 306 Mio. Euro Anlass zur Sorge gebe, schrieb Deloitte. Premier League (934 Mio. Euro), La Liga (445 Mio.) und Bundesliga (394) wirtschafteten dagegen profitabel. Für die österreichische Bundesliga errechnete Deloitte für die Saison 2018/19 einen Umsatz von 256 Mio. Euro. Die Steigerung um 45 Prozent resultierte aus dem neuen TV-Vertrag sowie der Aufstockung auf zwölf Vereine. Die Einnahmen setzten sich aus Sponsoring (101 Mio. Euro), TV-Rechte (69 Mio.), andere Werbeeinnahmen (49 Mio.)und Spieltag-Einnahmen (37 Mio.) zusammen. “Die Saison 2018/19 war für die österreichische Bundesliga erfreulich: Die heimischen Klubs kommen auf einen Umsatz von 256 Millionen Euro, was ein beachtliches Wachstum bedeutet hat. Besonders die langfristigen Mediendeals haben sich im Vorjahr positiv auf die Zahlen ausgewirkt”, erklärte Wilfried Krammer, Senior Manager bei Deloitte Österreich. Allerdings stehen die heimischen Vereine so wie alle Clubs in Europa durch die Corona-Krise vor großen Herausforderungen. “Die Einnahmen aus dem Kartenverkauf sind durch COVID-19 plötzlich eingebrochen, die Fixkosten laufen allerdings weiter und können nicht von heute auf morgen in gleichem Ausmaß reduziert werden. Die österreichischen Fußballclubs brauchen hier nun rasch eine unkomplizierte Unterstützung”, meinte Krammer Er geht davon aus, dass sich die Umsatzschere zwischen großen und kleinen Clubs durch Corona weiter vergrößert. “Während die großen Vereine ihre Einnahmen vertraglich meist gut abgesichert haben, sind kleinere Vereine stärker auf Einnahmen aus Spieltagen und saisongebundenen Werbeverträgen angewiesen”, analysierte Krammer.

Europas Fußball-Ligen vor Corona-Einbruch mit Rekordwerten

Zwei Champions League Spiele – zwei Siege. Die Welser Tischtennisherren sorgen in Europa für Furore. Am Freitag kam es nun zum dritten Gruppenspiel. Gegen den ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer aus Russland.

Tischtennis CL - Welser treffen auf Mitfavoriten

❗❗ZUM STADTDERBY am SA.10.10.2020 im SC Waldstadion 🇺🇦 🇺🇦❗❗ SC Milsy MARCHTRENK vs. SV VIKTORIA MARCHTRENK Aufgrund der aktuellen COVID-19 Richtlinien, möchten wir Euch freudig mitteilen, dass wir der SC es durch ein Prävetionskonzept möglich machen – das JETZT 4️⃣5️⃣0️⃣ Besucher einen (Sitz)Platz finden und beim großen Derby LIVE dabei sein können! 💪👍👌 ❗ACHTUNG – ES GIBT NUR EINEN ➡️ KARTENVORVERKAUF ⬅️❗ VORVERKAUF nur im SC 🇺🇦 VEREINSHEIM am: 👉 Montag, 5.10. von 18-20 Uhr 👉 Dienstag, 6.10. von 18-20 Uhr 👉 Mittwoch , 7.10. von 18-20 Uhr 👉 Donnerstag, 8.10. von 18-20 Uhr ❗Vor Ort benötigen wir Name, Adresse, Handynummer – Wichtig Maskenpflicht 😷❗ 《 Erwachsene 7,- € ☆ Ermäßigt 5,- € ☆ ER & SIE Karte 10,- €》 Wir freuen uns – MIT ABSTAND – auf das Stadt-Derby 2020 im SC 🇺🇦Waldstadion ⚽️! SCHNELL KARTEN SICHERN!! ❌❌TEILEN ERWÜNSCHT – DANKE! 👍👍👍👍❌❌ SC Marchtrenk vs. Sv Viktoria Marchtrenk ligaportal.at Oberösterreich LT1 OÖ WT1 Stadtgemeinde Marchtrenk #derbytime OÖNachrichten Tips Wels BezirksRundschau – Mein Oberösterreich Life Radio

Derby in Marchtrenk

Auch im achten Bewerbsspiel in der der TT Bundesliga und im Cup gaben sich die Spieler der SPG Walter Wels auswärts in Oberwart keine Blöße. Die Gäste gewannen nach teils starker Gegenwehr der Heimischen am Ende wieder klar mit 4:0. Wels führt damit mit einer blütenweissen Weste die Liga weiter an. Am kommenden Sonntag den 25 Oktober steht der Schlager auswärts in Stockerau am Programm. Mit einem Sieg könnten sich die Waltermannen vorzeitig die Winterkrone aufsetzen.

Wels setzt den Erfolgslauf fort