Morscher Ast in Wels-Innenstadt auf LKW gestürzt

Merken
Morscher Ast in Wels-Innenstadt auf LKW gestürzt

Wels. In Wels-Innenstadt stand die Feuerwehr Mittwochnachmittag beim Entfernen eines großen Astes im Einsatz, der auf einen LKW gestürzt ist.

Vermutlich beim Durchfahren ist auf der Wiener- beziehungsweise Doktor-Groß-Straße in der Welser Innenstadt ein morscher Ast auf einen LKW mit Kranaufbau gestürzt. Die Feuerwehr beseitigte den abgebrochenen Ast.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Leerstände auf einem Rekordtief. Wie geht es aber weiter mit der Busdrehscheibe? Und einer möglichen Öffnung der Eisenhowerstraße? Und was passiert eigentlich mit dem Wochenmarkt? Nur einige der Themen die wir bei unserem Jahresausblick mit Bürgermeister Andreas Rabl angesprochen haben.

Ein offenbar schwerer Verkehrsunfall hat sich Mittwochnachmittag auf der Innkreisautobahn bei Steinhaus (Bezirk Wels-Land) im Tunnel Steinhaus-Taxlberg ereignet.

Schwere Kollision im Tunnel Steinhaus-Taxlberg auf der Innkreisautobahn bei Steinhaus

Heuer müssen wir Pimp the Christmas Tree ein klein wenig anders gestalten als die letzten Jahre. Wir bitten euch, das saubere Spielzeug welches ihr spenden möchtet, bereits in der Zeit von Montag 23.11. bis Dienstag 1.12. bei uns am Stadtamt zu den Amtsstunden abzugeben. Wir werden es dann zu schönen Weihnachtgeschenken für sozial schwache Familien verpacken.

Stadtgemeinde Marchtrenk

Micaela Schäfer und die HTL Wels. Die Nackt-DJane sorgte mit ihrem Nippelblitzer am Maturaball für Furore. Ob es dieses Jahr wieder so wild wurde? Wir waren beim größten Maturaball Österreichs natürlich mit dabei.

HTL-Wels - Maturaball 2019

Am Tag nach den Corona-Massentests zieht die #stadtwels erste Bilanz. Wie sieht das Test-Wochenende in Zahlen aus? Insgesamt Bürger haben sich an 4 Tagen an einer der 25 Teststraßen testen lassen (13,46 %) Der größte Anteil der Testteilnehmer war zwischen 60 – 69 Jahre (20,83 %) Bei Personen fielen sowohl der Antigentest als auch der anschließende PCR-Test positiv aus und die Quarantäne wurde ausgesprochen. Wels war übrigens die einzige Stadt in der beide Tests direkt vor Ort durchgeführt werden konnten. städtische Mitarbeiter, Mitglieder der Feuerwehr Wels sowie zahlreiche Mitarbeiter des Bundesheeres und des Roten Kreuzes standen im Einsatz Die Ursachen der geringen Teilnahme, lassen sich durch unterschiedlichen Argumenten begründen. Alle weiteren Details zu den ersten Corona-Massentests in Wels könnt ihr hier nachlesen https://www.wels.gv.at/…/massentestungen-keine…/ -liches Dankeschön, dass trotzdem einige von euch die Möglichkeit wahrgenommen haben sowie euer positives Feedback zu Ablauf und Organisation

Massentest in Wels

Die Vorbereitungen laufen – am 19. Mai sperrt Österreich wieder auf. Gastro, Kultur, Fitness. Wir haben uns in Wels umgehört.