Morscher Ast in Wels-Innenstadt auf LKW gestürzt

Merken
Morscher Ast in Wels-Innenstadt auf LKW gestürzt

Wels. In Wels-Innenstadt stand die Feuerwehr Mittwochnachmittag beim Entfernen eines großen Astes im Einsatz, der auf einen LKW gestürzt ist.

Vermutlich beim Durchfahren ist auf der Wiener- beziehungsweise Doktor-Groß-Straße in der Welser Innenstadt ein morscher Ast auf einen LKW mit Kranaufbau gestürzt. Die Feuerwehr beseitigte den abgebrochenen Ast.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Es gibt Neuigkeiten aus dem Krisenstab! ☺️ Mit heute gibt es die ersten Lockerungen der COVID-19-Maßnahmen 🤩 – allerdings auch ein paar Verschärfungen ☝️: ✅ Der Tiergarten ist seit heute wieder geöffnet! ℹ️ Es ist eine FFP2-Maske während des Besuches zu tragen! ⛔️ Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der Brücke zum Haustierbereich ist der Eingang über die Maria-Theresia-Straße vorübergehend gesperrt. Ab Dienstag, 9. Februar sind wieder geöffnet: ✅ die Stadtbücherei ℹ️ Aufgrund der Zugangsbeschränkungen kann es zu Wartezeiten kommen! ✅ die Stadtmuseen ✅ das Stadtarchiv ℹ️ Bitte unbedingt vorab einen Termin unter +43 7242 235 7680 vereinbaren! ✅ die Tageszentren ℹ️ Generationentreffs und Jugendzentren bleiben hingegen geschlossen! ❗️ In der Markthalle gilt die ein-Personen-Regel pro 20 m² 🚌 Unser Welser COVID-19-Testbus hat heute Fahrt aufgenommen. Anmeldungen unter www.oesterreich-testet.at ℹ️ Weitere gratis Testmöglichkeiten gibt es in der Messehalle 20. Außerdem bieten mittlerweile auch einige Apotheken die Antigen-Schnelltestungen kostenlos an. ❗️ Ausgangsbeschränkungen gelten zwischen 20:00 und 06:00 Uhr! ❗️ An öffentlichen Plätzen in geschlossen Räumen gilt eine FFP2-Maskenpflicht sowie indoor und outdoor ein Mindestabstand von 2️⃣ Metern! Alle weiteren Infos unter www.wels.at/coronavirus. Die Presseaussendung findet ihr unter https://www.wels.gv.at/news/detail/aktuelles-aus-dem-krisenstab/

News aus dem Welser Krisenstab

Hand aufs Herz – wer kann heute noch ohne Park Assistent einparken oder wer würde freiwillig auf sein Navi und die Klimaanlage verzichten??? Was für viele unvorstellbar geworden ist, macht für andere den Reiz an Oldtimern aus. Denn ohne Servolenkung und ohne Tempomat spürt man das Auto ganz anders, erlebt ein anderes Fahrgefühl und wird an die guten alten Zeiten erinnert…

Einen Central Park für Wels, eine Vergrößerung Richtung Norden, eine bessere Zusammenarbeit bis hin zur Fusion mit anderen Gemeinden – das ist Vision für die nächsten 10 Jahre von Bürgermeister Andreas Rabl. Aktuell noch Zukunftsmusik, denn derzeit beschäftigt auch die Stadt vor allem nur eines – die Corona Krise.

In Wels-Neustadt standen die Einsatzkräfte Donnerstagabend bei einem Gasgeruch in einem Mehrparteienwohnhaus im Einsatz.

Feuerwehreinsatz nach Gasgeruch in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Neustadt

So gelingen die perfekten Weihnachtskekse. Konditormeister Mario Kinberger verrät seine Geheimtipps. Teil 1: Linzer Augen.