Motorradlenker (55) bei schwerem Unfall in Gunskirchen tödlich verunglückt

Merken
Motorradlenker (55) bei schwerem Unfall in Gunskirchen tödlich verunglückt

Gunskirchen. Tödlich verunglückt ist Samstagnachmittag ein 55-jähriger Motorradlenker auf der Fallsbacher Straße auf Höhe der Ortschaft Ströblberg in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land).

Der Unfall ereignete sich auf der Fallsbacher Straße im Gemeindegebiet von Gunskirchen. Ein 55-jähriger Motorradlenker verlor aus bisher unbekannten Gründen von einem Kreisverkehr kommend auf der Fallsbacher Straße unmittelbar vor einer Brücke über den Grünbach die Kontrolle über sein Zweirad.
“Ein 55-jähriger bosnischer Staatsbürger aus dem Bezirk Wels-Land fuhr am 25. September 2021 gegen 15:10 Uhr mit seinem Motorrad auf der Fallsbacher Straße im Gemeindegebiet von Gunskirchen. Unmittelbar nach der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr beschleunigte er laut Zeugen sein Motorrad stark und fuhr einige Meter auf dem Hinterrad. Kurz vor der Ortschaft Ströblberg verlor der Fahrzeuglenker in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über sein Motorrad. Er kam unmittelbar vor der Brücke über den Grünbach zu Sturz. Der Lenker prallte gegen das Brückengeländer und eine Gehsteigkante und blieb auf der Fahrbahn liegen. Das Motorrad schlitterte noch ca. 65 Meter weiter, berichtet die Polizei.
Die Notärztin des Notarzthubschraubers Christophorus 10 konnte leider letztlich nur mehr den Tod des Bikers feststellen. Die Feuerwehr stand bei den Aufräumarbeiten im Einsatz.

Die Fallsbacher Straße war rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wer durch Thalheim fährt, muss wohl bald sein Navi udpaten. Denn die Welser Nachbargemeinde gibt sprichwörtlich Gas – ab sofort gibt es eine KTM Straße im Ort. Beim ersten Frühjahrsempfang der Marktgemeinde hat Bürgermeister Andreas Stockinger diese „Ehrung“ präsentiert. Warum er selbst in der neuen KTM Filiale bald shoppen gehen könnte, und wie es mit Frühlingsgefühlen in der Welser Nachbargemeinde aussieht? Mehr dazu von meinem Kollegen Stefan Schiehauer.

Wer liefert sie? Die beste Idee für den Kaiserjosefplatz. Europaweit wird nach dieser gesucht. Bis zu 7 Millionen Euro lässt sich die Stadt die Umgestaltung kosten. Der Startschuss erfolgte Dienstagabend.

Neu, großartig, fantastisch und sensationell: Auch 2019 werden Peter Hörmanseder und Robert Stachel zurückblicken auf das Jahr, das gerade war, den Wichtigen des Landes den Ton abdrehen und drüberreden. Die besten Clips des Jahres aus “Willkommen Österreich”, von anderswo, irgendwo oder bisher nirgendwo, remixed oder im Original, und: Immer live und immer neu. Am 11.Dezemeber um 20:00 in der Welser Stadthalle.

Maschek - Das war 2019

Mit wesentlicher Unterstützung der Welser Feuerwehr findet bereits dieses Wochenende die Corona-Testung des Bildungspersonals statt. Auch beim angekündigten Massentest der Welser Bevölkerung übernimmt die Feuerwehr Wels ihre Verantwortung und unterstützt in der Logistik sowie bei der Lenkung von Personenströmen. Die ganze Story -> https://bit.ly/CoronaTestungen05122020 Stadt Wels

Massentests in Wels

Österreich soll neue Flüchtlinge aufnehmen – und Wels seinen Teil dazu beitragen. Diese Forderung kommt jetzt von der Welser SPÖ und den Grünen. Im letzten Gemeinderat wurde hitzig darüber diskutiert. Was dabei herausgekommen ist, und warum die Stadt ein klares Bekenntnis zur Messe abgegeben hat? Wir waren vor Ort.

Tekele Tadesse Gelgele ist Kaffeebauer in Äthiopien und am 6. November 2019 zu Gast in Thalheim um 19:00 am Gemeindeplatz. Infos gib’t hier:

Kaffee im Fokus