MTV Europe Music Awards: K-Pop-Band BTS räumten ab

Merken
MTV Europe Music Awards: K-Pop-Band BTS räumten ab

Die südkoreanische Boygroup BTS hat bei den MTV Europe Music Awards die meisten Preise gewonnen. Die K-Pop-Band erhielt am Sonntagabend vier Trophäen – darunter auch in der Kategorie “Bester Song” für ihr englischsprachiges Discopop-Stück “Dynamite”, mit dem sie im September als erste südkoreanische Musikgruppe Platz 1 der US-Single-Charts erreicht hatte. In der Sparte“Bester Künstler” wurde die Pop-Sängerin Lady Gaga geehrt. Als “Bestes Video” wurde “Popstar” von DJ Khaled ausgezeichnet.

Wegen der Coronavirus-Pandemie fand die Verleihung dieses Jahr virtuell statt, Auftritte von Künstlern wurden an verschiedenen Orten weltweit aufgenommen und live übertragen. Der französische DJ David Guetta wurde aus Budapest zugeschaltet, drei Mitglieder der vierköpfigen britischen Girlband Little Mix (“Woman Like Me”) moderierten aus einem Stadion mit virtuellem Publikum.

Die MTV Europe Music Awards werden seit 1994 jährlich verliehen. Fans können online für ihre Favoriten stimmen. Vergangenes Jahr fand die Musikgala im spanischen Sevilla statt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Okidoki! Das ORF-Kinderfernseh-Format mit allen Stars zum Anfassen in der SCW.

Okidoki - TV-Stars in der SCW

Nach langer Krankheit ist die langjährige Opernballorganisatorin, Schauspielerin und Autorin Lotte Tobisch Samstagfrüh im Alter von 93 Jahren verstorben. Das teilte die Organisation “Künstler helfen Künstlern” der APA mit. Sie starb demnach im Badener Künstlerheim. Tobisch war vor allem als Organisatorin von Österreichs größtem Society-Event einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

Opernball-Lady Lotte Tobisch verstorben

Der Welttag der Zeitschriften findet am 26. November 2019 statt. Zeitschriften sind Printmedien, die in regelmäßigen Abständen, meist wöchentlich, 14-täglich oder monatlich, in gleicher, gehefteter oder gebundener, Form erscheinen.

Guten Morgen!

Nach einigen Spekulationen steht es jetzt fest: Topmodel-Mama Heidi Klum nimmt nach ihrer Hochzeit nun den Namen von Ehemann Tom Kaulitz an. Das belegen Dokumente, die den amerikanischen Medien vorliegen.   Foto: Getty Entertainment

Heidi Kaulitz

Ab 22. November verwandet sich der Pollheimerpark in eine Eisstockbahn mit Eislauffläche!

NEU: Eisstockschießen und Eislaufen in der Welser Innenstadt

Mit seinem neuen Album “CB7” ist der Rapper Capital Bra direkt auf Platz eins der deutschen Charts eingestiegen. Seine vorherigen Nummer-eins-Alben “Berlin lebt”, “CB6” und “Berlin lebt 2” (mit Rapper Samra) seien jeweils rund ein Jahr in den Offiziellen Deutschen Charts gewesen, teilte GfK Entertainment mit. Hinter dem Berliner Rapper folgen Niedeckens BAP (“Alles fliesst”) auf Platz zwei und das HipHop-Duo Azet & Albi (“Fast Life 2”) auf der dritten Platzierung. Auch in den Single-Charts findet sich Capital Bra weit vorne, ist aber nicht – wie der Titel verspricht – “Einsam an der Spitze”. Als Zweitplatzierter muss der 25-Jährige in dieser Woche 24kGoldn feat. Iann Dior (“Mood”) den Vortritt lassen.

Capital Bra mit neuem Album wieder an der Spitze