Museen öffnen wieder

Merken
Museen öffnen wieder
Passend zum internationalen Tag des Museums diesen Sonntag, öffnen morgen Samstag, 16. Mai 2020 unsere Stadtmuseen Burg und Minoriten wieder ihre Türen. 🏺🗿⚱️⚜️

Ihr könnt die Museen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten besuchen:
🕙 Dienstag bis Freitag, 10:00 bis 17:00 Uhr
🕑 Samstag, 14:00 bis 17:00 Uhr
🕙 Sonn- und Feiertag, 10:00 bis 16:00 Uhr

Alle Informationen zu den weiteren Lockerungsmaßnahmen und Öffnungen findet ihr hier ➡️ https://www.wels.gv.at/news/detail/wels-oeffnet-weitere-staedtische-einrichtungen-uneingeschraenkter-amtsbetrieb-ab-montag-18-mai/

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die letzten Wochen waren geprägt von Unsicherheit. Doch seit Ende letzter Woche herrscht Erleichterung. Denn jetzt steht fest. Der 15. Welser Arkadenhof Kultursommer kann heuer stattfinden.

Kabarett zum Mitmachen! Mit pfiffigen Gags und pointierten Songs taucht die Kabarettistin Guggi Hofbauer in ihrem 3. Soloprogramm in die Welt der Perfektion ein. Absolut UNperfekt!

Guggi Hofbauer - perfekt unperfekt...!

THEATER KORNSPEICHER: ROLLSTUHLLIFT FÄHRT Der neue Rollstuhllift im Kornspeicher ist installiert und betriebsbereit. Die Arbeiten haben insgesamt drei Monate – von Mitte Juni bis Mitte September – gedauert. Der Lift wurde im Mühlviertel maßangefertigt, das davor befindliche Eisengitter von einem Kunstschlosser aus Wels. Auch die Pflastersteine wurden neu verlegt, um das Befahren mit einem Rollstuhl zu erleichtern. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 20.000 Euro. Der Kornspeicher war nicht immer ein Haus für Kultur. Das Hinterhaus bildete im 15. Jahrhundert einen typischen Komplex eines Welser Handelshauses. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde der Speicherbau mit dem Haupthaus im Jahre 1907 von der Stadt Wels erworben und ab dem Jahr 1911 diente es als Depot des Roten Kreuzes. Nach dessen Auszug erfolgte eine Adaptierung zu einem „Kasperlhaus“, in dem ab 1941 Aufführungen stattfanden. Erst nach dem Krieg wurde hier das „Kulturheim der Stadt Wels“ als Veranstaltungssaal der Volkshochschule wie auch privater Kulturvereine eröffnet. Nach 1983 baute der Welser Architekt Karl Odorizzi das Haus zu einem Werkraumtheater um. Erst am 11. Juni 1985 wurde der heute bekannte „Kornspeicher“ eröffnet. Am 2. Oktober 2020 wird der barrierefreie Kornspeicher eröffnet. Das Programm am Eröffnungsabend ist ein Mix aus verschiedensten künstlerischen Einlagen. Künftig wird das Motto des Hauses „Kleinkunstbühne &Kulturhaus im Herzen der Stadt“ lauten. Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Kunst und Kultur sind für alle da und schließen nichts und niemanden aus. Das gilt endlich auch für den Kornspeicher. Ich freue mich, dass dort nun wirklich alle Gäste Zutritt haben und Kultur genießen können.“ Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA: „Der barrierefreie Kornspeicher ermöglicht nun auch Menschen mit Beeinträchtigung eine bessere Teilhabe am Welser Kulturgeschehen. Ich bin zuversichtlich, dass wir eine sehr positive Entwicklung dieses Kleinkunsthauses erleben werden und wünsche alles Gute für den Start!” Intendant Peter Kowatsch: „Der neu errichtete Treppenlift macht aus dem Theater Kornspeicher ein vollwertiges Kulturhaus mit barrierefreiem Zugang für alle.“ Im Bild (von vorne nach hinten): Stadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Intendant Peter Kowatsch, Konsulent Ing. Hannes Wiesinger (OÖ Zivil-Invalidenverband), Gemeinderat Egon Schatzmann (Bezirksobmann OÖ Zivil-Invalidenverband), Architekt Dipl-Ing. Rudolf Kowatsch und Mag. Johann Wadauer (Dienststellenleiter).

Kornspeicher

Ab Mittwoch, 13.5., gibt es noch einmal die Möglichkeit, die vorzeitig abgebrochene Ausstellung zu besuchen: 2 x 4 Anette Friedel Fotografie Donna E. Price Objekte Die Ausstellung ist bis Samstag, 30.5., geöffnet. Zusätzlich werden von den Künstlerinnen 2 Rundgänge angeboten – ausschließlich mit Voranmeldung! Beim Galeriebesuch bitte beachten: – Mundschutz tragen – Mindestabstand einhalten – Max. 5 Personen zur selben Zeit Rundgänge mit den Künstlerinnen: – Freitag 22. Mai, 16 – 19 Uhr (max. 5 Personen pro Stunde) – Samstag 23. Mai, 10 – 12 Uhr (max. 5 Personen pro Stunde) Nur mit Voranmeldung direkt bei den Künstlerinnen: Anette Friedel: foto@anette-friedel.at oder +43 676 608 16 36 Donna E. Price: donnaeprice@gmail.com oder +43 664 4269984 Öffnungszeiten: Mi-Fr 16:00-19:00 Sa 10:00-12:00 (An Feiertagen geschlossen)

Die Forum öffnet wieder

Donnerstag, 5. März 2020 Im Kornspeicher Wels 19:30   Wie viel Mut brauchen wir eigentlich für unser Leben, und wann ist er überhaupt nötig? Sind nur die großen Helden unserer Zeit wahrhaft mutig oder können wir auch in unserem persönlichen Alltag über uns selbst ein bisschen hinaus wachsen? Die Gastgeber und ihr Gast, die Schauspielerin Julia Ribbeck, haben Worte und Melodien gefunden, die Mut machen sollen. Denn Mut kann man lernen und er ist ansteckend!

Die Gastgeber & Julia Ribbeck TRAUDI

Die Bühnen die für Künstler so wichtig sind, sind derzeit geschlossen. Also muss ein anderer Weg gefunden, eine neue Bühne. Günter Spitzer zum Beispiel hat sich während Corona neu erfunden. Er stellt uns sein Edga Wallet vor, den Mann, der die Dinge anspricht, die Günter nicht sagen würde.