Music unlimited - Experimentelle Musik in Wels

Merken

Music unlimited, also Musik ohne Grenzen und das experimentell und teils spontan. So präsentiert sich die 35. Auflage des internationalen Festivals. Musiker aus Amerika, den Niederlanden, aus Österreich und anderen Ländern sorgen mit ihren Performances an 3 Tagen für vollen Hörgenuss.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Seit 30. September stand das Team des Erlebnishof Kumplgut täglich in der Backstube und produzierten gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Helfern, Firmen, Vereinen mehr als 900 Kilogramm leckere Kekse. Diese werden wie gewohnt beim alljährlichen Kekserlmarkt am Kumplgut verkauft. Heuer findet der Kekserlmarkt am Samstag, 13. November von 10:00 – 19:00 Uhr statt. Mit dem Kauf der Kekse ermöglicht man Familien mit schwerkranken Kindern einen “Urlaub von der Krankheit” am Erlebnishof Kumplgut in Wels. Weitere Infos unter: www.kumplgut.at/kekserlmarkt

KEKSERLMARKT AM ERLEBNISHOF KUMPLGUT

Es ist wieder soweit! Der Ledererturm beginnt wieder zu funkeln Der “Aufbau” ist gerade voll im Gange

Aufputz für den Ledererturm

Am 20 März hat er offiziell begonnen. Der Frühling. Aber nicht nur wir Menschen können das warme Wetter kaum erwarten, auch die Tiere im Zoo Schmiding sind sond in Frühlingsstimmung. Die ersten Jungtiere verzaubern bereits die Besucher. Allen voran der kleine Giraffenbulle Kiano.

In Australien haben sie für Tränen im Publikum gesorgt. In Wels sind sie vor allem bekannt für ihre jährlichen Charity Konzerte. Die Musiker des Eisenbahnermusikvereins. Kapellmeister ist der Landesmusikschuldirektor Wolfgang Homar – und der war zu Gast bei uns im Kornspeicher.

Neu hat die Strickjacke wahrscheinlich weniger als 20 Dollar gekostet, wurde Anfang der 1960er-Jahre hergestellt. Heute müffelt sie, ihr fehlt ein Knopf, dafür gibt es zwei Brandlöcher und an der rechten Jackentasche einen braunen Fleck, den der derzeitige Besitzer des Kleidungsstücks als „knusprig“ beschreibt. Vermutlich Schokolade oder Erbrochenes. Trotzdem ist diese Strickjacke die wohl teuerste der Welt – weil Nirvana-Sänger Kurt Cobain (†27) sie bis zu seinem Tod 1994 heiß geliebt und ständig getragen hat. Diese Woche wird sie in New York versteigert. Woche wird sie in NewYork versteigert. Das Auktionshaus Julien’s Auctions rechnet mit einem Erlös von bis zu 300 000 Dollar (270 000 Euro) für das seit mindestens 25 Jahren ungewaschene Wäschestück.

Cobains Lieblingsweste

Heute stand für die Teilnehmer 👨🏼‍🚒 🧑🏻‍🚒 der internen Grundausbildung die Löschgruppe am Stundenplan. In dieser mehrmonatigen Grundausbildung wird in Theorie und Praxis die Basis für die Tätigkeit in der Feuerwehr 🚒 geschaffen .

Feuerwache Wels