Nach Messerattacke: Täter zeigt sich bei Einvernahme geständig - Tatwaffe sichergestellt

Merken
Nach Messerattacke: Täter zeigt sich bei Einvernahme geständig - Tatwaffe sichergestellt

Wels. Nach der Messerattacke auf eine 19-jährige Frau in Wels-Vogelweide in der Nacht auf Montag hat sich der Täter bei der Einvernahme geständig gezeigt.

“Heftige Zerwürfnisse wegen der kürzlich erfolgten Trennung dürften laut aktuellen Erkenntnissen das Motiv für die Messerattacke am 17. August 2020 gewesen sein. Der Beschuldigte zeigte sich bei seiner Einvernahme umfassend geständig und befindet sich in Untersuchungshaft. Tauchern des Einsatzkommando Cobra gelang es, die Tatwaffe, ein Klappmesser, aus dem Traunfluss in der Nähe des Welser Zentrums zu tauchen. Die Stelle hatte der Beschuldigte den Ermittlern zuvor bei seiner Einvernahme verraten”, so die Polizei.
Die 19-Jährige wurde durch einen Stich in den Halsbereich schwer verletzt, mittlerweile gehe es ihr – den Umständen entsprechend – bereits wieder besser, heißt es.

Die Staatsanwaltschaft hielt sich am Mittwoch vorerst noch bedeckt, in welche Richtung die Anklage gehen wird, derzeit werde wegen des Verdachts des versuchten Mordes ermittelt. Ob die Anklage dann ebenfalls auf versuchten Mord lauten wird, wird sich erst nach Abschluss des Ermittlungsverfahrens zeigen, heißt es seitens der Staatsanwaltschaft.

“Derzeit scheint alles auf ein Beziehungsdrama hinzudeuten. Bei so spektakulären und auf den ersten Blick eindeutig erscheinenden Geschehnissen wird es aber vor allem darauf ankommen, Vorverurteilungen zu vermieden und den gesamten Vorgang und die Hintergründe auszuleuchten. Die Akten werden mir erst zugestellt”, gab Rechtsanwalt Michael Lanzinger, der die Verteidigung des Beschuldigten übernehmen wird, Mittwochnachmittag in einer Presseaussendung bekannt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Eine Maske der etwas anderen Art: Ein Kunsthandwerker in Florida hat eine Schutzmaske entwickelt, die sowohl in der Corona-Pandemie schützt als auch dem empfindlichen Ökosystem des US-Bundesstaates nützt. Brian Wood, der Besitzer von All American Gator Products, stellt in seiner Werkstatt in Dania Beach Gesichtsmasken aus Python- und Leguanhaut her. Pythons wurden vermutlich gegen Ende des vergangenen Jahrhunderts als exotische Haustiere nach Florida gebracht und dann in den Everglades, einem großen Sumpfgebiet im Süden Floridas, ausgesetzt. Mangels natürlicher Feinde konnten sie sich ungehindert vermehren und bedrohen die heimische Tierwelt. Die Behörden zahlen Jägern deshalb pro erlegter Schlange eine Prämie. Auch Leguane kamen mutmaßlich ursprünglich als Haustiere in die USA und wurden später in die Wildnis entlassen. Die Pythons richteten in den Everglades “verheerenden Schaden” an, sagt die Schlangenjägerin Amy Siewe, die Wood Schlangen zum Häuten vorbeibringt. “Sie werden zwischen 5,5 und 6 Meter lang und fressen alles – von Ratten bis zum Reh.” “Ich habe aus einem sehr ernsten Thema ein modisches Statement gemacht”, erklärt der 63-jährige Wood. Seine Python-Masken verkauft er im Internet für 90 Dollar (82,54 Euro) pro Stück.

Masken aus Python-Haut

Vorzeitiger Meisterschaftsabbruch – Saison ohne Meister! Der Bundesliga-Ausschuss und das ÖTTV-Präsidium haben einstimmig entschieden, die Tischtennis-Bundesligasaison 2019/2020 vorzeitig zu beenden. Der Verein bedankt sich bei allen Sponsoren, Vereinsmitgliedern und Freunden für die Unterstützung in der Saison 2019/2020. Bleibt gesund und lasst uns gemeinsam an unseren neuen Zielen in der nächsten Saison arbeiten. Weitere Infos unter Tischtennis Bundesliga Österreich

SPG Walter Wels

Noch eine Runde – dann wird es ernst in der Basketballbundesliga. Die Playoffs stehen vor der Tür. Einen Hauch von Playoff-Atmosphäre gab es dabei schon in der Osterwoche. Im vorletzten Heimspiel der regulären Saison treffen die Flyers auf den Tabellennachbarn aus Klosterneuburg. Ein echter Krimi bis zum Schluss – in dem die Welser auch eine imposante Serie verteidigen wollen.