Nächster Neuzugang bei den Raiffeisen Flyers Wels

Merken
Nächster Neuzugang bei den Raiffeisen Flyers Wels

Youngster Lukas Reichle wechselt von den Timberwolves nach Wels. „Am Anfang waren wir schon sehr überrascht, dass Lukas bezüglich eines Wechsels mit uns Kontakt aufgenommen hat. Schon beim ersten Training  überzeugte er uns mit seinem Engagement. Lukas zeigte von der ersten Sekunde wie ernst es ihm ist sich in unserem Programm sportlich weiterzuentwickeln“, freut sich Flyers Headcoach Sebastian Waser. Mit diesem Kader starten die Raiffeisen Flyers in die schwierige „Corona-Saison“.

Wels ist ein gutes Pflaster für Lukas

Die basketballerische Karriere des bald 20-Jährigen begann in Salzburg. Dann wechselte er vor zwei Jahren in die Nachwuchsschmiede der Timberwolves. Die Raiffeisen-Arena kennt Reichle besonders gut. Im Juni 2019 gewann er mit seinem Team ausgerechnet gegen die Flyers in Wels den U19-Meistertitel. Seine damaligen Gegner (Gavrilo und Danilo Tepic sowie Elvir Jakupovic) sind jetzt Teamkollegen. Außerdem wurde er als Final MVP ausgezeichnet und bekam eine Einladung in den Sommer-Lehrgang des österreichischen Nationalteams unter Headcoach Raoul Korner. Der 190 Zentimeter große Guard sammelte zuerst Zweit-Liga-Erfahrung bei Salzburg und Deutsch-Wagram. In der abgebrochenen Saison 2019/20 hatte er viele Einsatzminuten in der Basketball-Superliga. Im Schnitt war der Shooting Guard 21 Minuten auf dem Parkett und machte 4,6 Punkte.

Nachdem die Kaderplanung abgeschlossen ist, heißt das auch, dass Routinier Thomas Csebits keinen neuen Vertrag in Wels erhält.

Foto (c) Flyers Wels

Teilen auf:
Kommentare:
  1. manfred Mayr sagt:

    super

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

74:79 – knappe Niederlage in Kapfenberg! Die Raiffeisen FLYERS Wels waren drauf und dran die Kapfenberg Bulls zu schlagen, doch durch fragwürdige Entscheidungen in relevanten Phasen des letzten Viertels, wurde den Welsern die Chance auf den 1. Sieg in Kapfenberg genommen. Wir gratulieren unserer Mannschaft zum kämpferischen Auftritt!!💪 Unsere Jungs rund um TopScorer Davor Lamesic und Benjamin Blazevic, der sein 2. DoubleDouble in Folge feiert, haben sich sehr stark präsentiert! 👏 Beste Scorer bei Wels: Lamesic 16, Blazevic 15 (10 Reb.), Ray 15, DeLaney 11, Jackson 10

Niederlage für die Flyers

Moran Vermeulen ist heute bei der 1. eSport-Weltmeisterschaft im Radsport für Österreich an den Start gegangen. Von Beginn weg wurde auf dem 50 Kilometer langen virtuellen Kurs, den der Steirer von zuhause aus auf einem speziellen Rollentrainer absolvierte, ein sehr hohes Tempo gegangen. Das war auch nicht weiter verwunderlich, da die weltbesten Fahrer am Start waren und viele davon das ganze Jahr über tagtäglich auf der Walze trainieren. Der Felbermayr-Radprofi zeigte von Beginn an seine Klasse und war bis knapp vor dem Ziel noch in den Top 10. Vier Kilometer vor dem Ziel attackierte der Felbermayr-Fahrer gemeinsam mit einigen anderen Athleten, die aber vom Feld rasch wieder eingeholt wurden.   Letztendlich landete Moran Vermeulen im Endklassement mit 13 Sekunden Rückstand auf Rang 24. „Ich habe heute alles gegeben, leider habe ich im Finale etwas zu früh attackiert. Es war aber ein hervorragend organisiertes Rennen, das hoffentlich in Zukunft jedes Jahr stattfinden wird“, betont Moran Vermeulen. Gewonnen hat die Premierenveranstaltung der deutsche Jason Osborne mit einer Gesamtzeit von 1:05.14 Stunden.

Starker Auftritt von Vermeulen bei WM

Alle vier Bewerbe von Turnfest Dahoam sind online! Ihr könnt euch noch bis 21. Juni anmelden. Bis dahin müssen alle Wertungen eingegeben sein. Wir sind bereits auch fleißig am Kontrollieren der eingesendeten Videos! Die Veröffentlichung der finalen Ergebnisse wird vermutlich eine Woche nach Eingabe aller Wertungen stattfinden! Es sind wirklich extrem gute Leistungen dabei und was uns noch stolzer macht: So viele sind mit Begeisterung dabei. Von 3 bis 83 Jahre – auch die „Älteren“ machen bei der Masters Kategorie mit. Wir haben auch bereits die Medien versorgt. Solltet ihr ein gutes Foto von „Turnfest Dahoam“ haben: Die Sportteile der regionalen Zeitungen freuen sich bestimmt! Viel Spaß mit den Bewerben! Das Turnfest Dahoam Team https://dahoam.turnfest.at

Dahoam Turnfest

Im Welser Basketball bleibt kein Stein auf dem anderen. Was die Fußballer nicht geschafft haben – machen die Basketballer jetzt vor. Denn die zwei Welser Vereine FCN und Flyers wollen künftig gemeinsam für Erfolge sorgen. So sollen in der Jugend beim FC Neustadt die zukünftigen Bundesligabasketballer für die Flyers geformt werden.

Wegen der Coronakrise werden die für Februar 2021 in China geplanten Weltmeisterschaften der Snowboarder und Ski-Freestyler abgesagt. Das gab der Weltverband FIS am Mittwoch bekannt, nachdem am Mittwoch bereits Weltcups in den Wintersportarten Ski alpin, Skispringen, Langlauf und Nordische Kombination gestrichen worden waren. Nach FIS-Angaben kamen die Entscheidungen über die Absagen vom chinesischen Skiverband und dem Organisationskomitee für Olympia 2022 in Peking. Eigentlich sollten viele Events in diesem Winter Generalproben für die Winterspiele in Asien sein. Vor allem die 14-tägige Quarantäne, die bei einer Einreise nach China vorgeschrieben ist, sei der Grund für die Absage gewesen. Betroffen von der Absage wären zahlreiche ÖSV-Athleten, darunter auch Olympiasiegerin Anna Gasser, die anscheinend gut in Form wäre. Ob die von 18. bis 28. Februar terminierten Titelkämpfe in Zhangjiakou etwa 100 Kilometer von Peking entfernt auf einen anderen Termin verschoben werden oder an einem anderen Ort stattfinden sollen, das war zunächst offen. Die FIS teilte mit, dass sie noch auf eine offizielle Absage aus China warte.

Anna Gasser & Co. betroffen: Snowboard-WM in China abgesagt