Nasenbohrertest ab sofort in der Messehalle möglich

Merken
Nasenbohrertest ab sofort in der Messehalle möglich
Zusätzlich zu den bisherigen Testmöglichkeiten (Nasenabstrich) besteht ab heute Mittwoch, 14. April die Möglichkeit, einen Antigen-Schnelltest (Nasenbohrertest) vorzunehmen.
Für die Selbsttest wurde eine eigene Teststraße eingerichtet, wo der Abstrich eigens durchgeführt werden kann. Das Testergebnis erhaltet ihr weiterhin per 📧 E-Mail, oder 📲 SMS.
Die Anmeldung dafür läuft ebenfalls über http://www.xn--sterreich-testet-lwb.at/
Durch diese Möglichkeit sollen die Kapazitäten der Testungen erhöht und die Wartezeit verringert werden.
Weitere Details und Infos zum genauen Ablauf und weiteren Testmöglichkeiten, könnt ihr hier nachlesen 👉 https://www.wels.gv.at/…/covid-19-selbsttests-in-der…/
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

#Kreative und #Kunsthandwerker aufgepasst, denn für die Welser Weihnachtswelt von 20.11. – 24.12.2020 werden noch Aussteller gesucht! Anfang des Jahres schon wieder an Weihnachten denken? – Im Büro der Welser Christkind GmbH ist das Gang und Gäbe, denn bei der himmlischen Weihnachtswelt Bedarf es an viel Vorbereitung! Ob Keramik, Lederwaren, Bienenprodukte, Blechkunst, Schmuck oder viele weitere kreative Produkte, die zauberhafte Welser Weihnachtswelt bietet die perfekte Plattform für euer Kunsthandwerk! Die Lärchenholzhütten haben eine Abmessung von 4 x 2,2 m oder 3 x 2,2 m und verfügen über diverse Stromanschlüsse und eine Innen- und Außenbeleuchtung. Schreibt uns eine PN oder kontaktiert uns per Mail: sophia.hartsch@wels.at. Wir freuen uns von euch zu hören!

Stände zu vergeben

Ein Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten Fahrzeug auf der Grünbachtalstraße in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) hat Samstagnachmittag fünf Verletzte gefordert.

Schwerer Verkehrsunfall bei Gunskirchen fordert fünf Verletzte

Eine Ampel sorgt für Gesprächsstoff im ganzen Land – und das obwohl sie gar nichts mit dem Verkehr zu tun hat. Die Rede ist von der letzte Woche eingeführten Corona-Ampel. Mit Bangen hat man die Entwicklung von Wels aus verfolgt – rechneten doch viele mit dem schlimmsten. Doch am Ende hat sich eine Intervention des Welser Bürgermeisters bezahlt gemacht.

Corona. Was zu Jahresbeginn harmlos begonnen hat, führte zum mittlerweile dritten Lockdown in ganz Österreich. Wir haben das Jahr zusammengefasst.