Natur am KJ

Merken
Natur am KJ

Früher war der Kaiser-Josef-Platz ein Vorstadtplatz der das Land mit der Stadt verband. So wird der neue “KJ” nun künftig aussehen:

🌳 Ausreichende kühlende “klimafitte” Bäume, Landschaftsinseln und begrünte Dächer als Highlight
🌊 Wasserflächen und Fontänen-Brunnen für eine Verbesserung des Mikroklimas
💡 Herausragendes Beleuchtungskonzept für eine besondere Atmosphäre
🚌 Funktionierende, zentrale Bushaltestelle und ein Verkehrskonzept, das andere Mobilitätsformen vereint

“Die Konzeption überzeugte durch ein klares Miteinander von Grünräumen, Aufenthaltsräumen und einem funktionierenden Verkehrskonzept”

Alle Infos zum Projekt lest ihr hier ▶️ https://www.wels.gv.at/news/detail/neugestaltung-kaiser-josef-platz-stadt-praesentiert-siegerprojekt/

#stadtwels #wels #kj2021 #welspulsiert

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

1959 –Elvis Presley stürmt die Charts, Dornröschen kommt ins Kino – und in Marchtrenk wird ein Elektriker Meisterbetrieb gegründet – der sechs Jahrzehnte später immer noch steht. Die Rede ist von der Firma Dämon – die jetzt gemeinsam mit DEM Shootingstar der österreichischen Kabarettszene Geburtstag gefeiert hat.

60 Jahre Dämon - Geburtstagsfeier mit Kabarett-Shootingstar

Heute findet beim Gösserbräu das erste Post-Lockdown Frühschoppen statt. Mit Spanferkel, Wösblech, Bier und Sonnenschein!

Endlich wieder Frühschoppen

Die Reste eines Luftballons in einer Hochspannungsleitung haben Donnerstagvormittag einen Einsatz der Feuerwehr in Wels-Schafwiesen ausgelöst.

Luftballon in Hochspannungsleitung: Drehleiter-Einsatz der Feuerwehr in Wels-Schafwiesen

Glimpflich endete Samstagvormittag ein Fahrzeugüberschlag auf der Wiener Straße – im Bereich der sogenannten Umfahrung Lambach – im Gemeindegebiet von Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land).

Lenker unverletzt: Autoüberschlag auf Wiener Straße in Edt bei Lambach endet glimpflich

Einige Verordnungen aufgrund der Coronakrise sorgen derzeit immer mehr für Kopfschütteln. So musste beispielsweise in Wels der Tiergarten, der bereits seit 14. April 2020 wieder geöffnet war, erneut geschlossen werden.

Covid-19-Verordnungschaos: Tiergarten der Stadt Wels musste wieder geschlossen werden