Natur am KJ

Merken
Natur am KJ

Früher war der Kaiser-Josef-Platz ein Vorstadtplatz der das Land mit der Stadt verband. So wird der neue “KJ” nun künftig aussehen:

🌳 Ausreichende kühlende “klimafitte” Bäume, Landschaftsinseln und begrünte Dächer als Highlight
🌊 Wasserflächen und Fontänen-Brunnen für eine Verbesserung des Mikroklimas
💡 Herausragendes Beleuchtungskonzept für eine besondere Atmosphäre
🚌 Funktionierende, zentrale Bushaltestelle und ein Verkehrskonzept, das andere Mobilitätsformen vereint

“Die Konzeption überzeugte durch ein klares Miteinander von Grünräumen, Aufenthaltsräumen und einem funktionierenden Verkehrskonzept”

Alle Infos zum Projekt lest ihr hier ▶️ https://www.wels.gv.at/news/detail/neugestaltung-kaiser-josef-platz-stadt-praesentiert-siegerprojekt/

#stadtwels #wels #kj2021 #welspulsiert

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wels auf dem Weg zur klimafreundlichsten Stadt Österreichs. Eine neue Kooperation zwischen der Energie AG und der eww Gruppe solls möglich machen. Gemeinsam will man die Fernwärmeversorgung in Wels ausbauen. Auswirkungen hat das vor allem auf die Zukunft von Wels Strom.

Cowboyhut und Pettycoat – ja damit ist man richtig gekleidet, will man eine Runde mit einem US Car drehen. Denn besitzt man einen Cadillac oder eine Corvette, lebt man den american way of life. Was den Reiz am einem V8 Motor und 400 PS Leistung ausmacht bzw. ob die Amischlitten auch Regenfest sind haben wir beim US Car Treffen auf der Trabrennbahn herausgefunden.

Eine durchnässte und laut miauende Katze verweigerte am Dienstag vorerst die Hilfe der angerückten Feuerwehr.

Durchnässte Katze auf einem Baum in Wels-Neustadt wollte sich nicht von Feuerwehr retten lassen

Wo wäre Österreich ohne die Wasserkraft? Mehr als zwei Drittel des Stroms wird aus den Flüssen gewonnen. Damit liegt man europaweit an dritter Stelle. Wie es geht, zeigt dabei auch Wels Strom. Mit einem Jahrhundertprojekt – dem Neubau des Kraftwerks Traunleiten. Das Anfang 2020 in Betrieb gehen soll – und künftig 100 Prozent Ökostrom für die Welser produziert.

Die Corona-Krise trifft auch die Stadt Wels mit voller Härte. Und reisst ein Loch in das Budget. Projekte deshalb absagen, kommt aber nicht in Frage. Die Mittelfristige Finanzplanung war jetzt auch im Thema im Gemeinderat. Genauso wie die Attraktivierung des Marktareals.

Eine berührende Aktion sorgte nun im Alten- und Pflegeheim in Eberstalzell (Bezirk Wels-Land) – seit einer Woche gilt ein Besuchsverbot – zumindest für kurzen Kontakt zur Außenwelt.

Berührendes Winken von den Balkonen des Alten- und Pflegeheims in Eberstalzell gegen Coronakrise