Neue Gehsteige und Radwege in Wels

Merken
Neue Gehsteige und Radwege in Wels

ℹ️ Auch unsere Baustellen bei Radwegen, Gehsteigen und Straßen können wieder aufgenommen werden 👷‍♀️🏗

Aktuell stehen folgende Arbeiten und Baumaßnahmen am Programm:
☑️ Die Errichtung des Radwegs Grünbachstraße
☑️ Die Arbeiten bei der Bushaltestelle Herminenhof und Enzianstraße
☑️ Der Geh- und Radweg Maria-Theresia-Straße
☑️ Der Gehsteig und Parkspur bei der Wimpassinger Straße
☑️ Der Neubau der Oberfeldstraße zwischen Laahenerstraße und Zellerstraße

Neben dem Neubau von Straße und Gehsteigen wird in diesem Jahr außerdem in unsere Brücken, Pflasterungs-, Oberbau- und Deckenarbeiten investiert. 🛣🌁

Alle Informationen zu den aktuellen städtischen Tiefbaustellen findet ihr hier ➡️ https://www.wels.gv.at/…/kundmachu…/baustelleninformationen/

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt europäische Regierungen davor, im Kampf gegen das Coronavirus vor allem auf die Einschränkung des gesellschaftlichen Lebens zu setzen. “Worauf wir uns wirklich konzentrieren müssen, ist die Kranken mit Infektionen zu finden und sie zu isolieren”, sagte der WHO-Experte Mike Ryan am Sonntag in der BBC. “Die Gefahr mit den Ausgangsbeschränkungen ist: Wenn wir keine starken Gesundheitsmaßnahmen beschließen, droht sich der Virus wieder zu verbreiten, wenn die Bewegungseinschränkungen wieder aufgehoben werden”, warnte Ryan. Er riet vor allem dazu, wie in China, Singapur und Südkorea die Zahl der Tests massiv in die Höhe zu fahren. Dies sei in Verbindung mit Ausgangsbeschränkungen ein Modell für Europa, das Asien als Epizentrum der Pandemie abgelöst habe. Ryan forderte bei der Entwicklung eines Impfstoffes realistisch zu bleiben. Die Entwicklung und die nötigen Tests würden “mindestens ein Jahr” dauern.

WHO fordert mehr Tests, rascher Impfstoff unrealistisch

Paul Mahr (Bürgermeister Marchtrenk) im Talk.

Beim Hospizbasar am 16. November können selbst gemachte Köstlichkeiten für den guten Zweck erstanden werden.

Hospizbasar im max.center

NBA-Legende Patrick Ewing ist an Covid-19 erkrankt. Der frühere Basketball-Profi gab am Freitagabend bekannt, dass er sich mit dem Coronavirus infiziert habe. “Dieses Virus ist schwerwiegend und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden”, schrieb der 57-Jährige auf Twitter. Der langjährige Center der New York Knicks befindet sich derzeit in einem Krankenhaus bei Washington in Isolation, wie die Georgetown Universität mitteilte. Dort coacht der zweimalige Olympiasieger das College-Team Georgetown Hoyas. Ewing sei der Einzige im Basketballprogramm, der bisher positiv getestet wurde, teilte die Universität mit. “Mit geht es gut und wir werden das alle überstehen”, sagte Ewing. “Ich möchte alle ermutigen, in Sicherheit zu bleiben und auf sich und seine Lieben aufzupassen.”

NBA-Legende Ewing infiziert

Dr.Peter Csar (Obmann ÖVP Wels) im Talk.

Hochzeiten werden meist Monate oder gar Jahre im Voraus geplant – und heuer wegen des Coronavirus oft storniert oder verschoben. Viele Dienstleister verlangen hohe Stornogebühren von den Paaren, die laut den Konsumentenschützern der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich oft nicht gerechtfertigt sind.

AK warnt vor hohen Stornogebühren