Neue Sendung

Merken
Neue Sendung

Heute gibt es ab 18:00 wieder eine neue Sendung! Cutter Cüneyt ist schon am schneiden der Beiträge unter anderem: Maturaball der HTL Wels, die Schlüsselübergabe des Rathauses und vieles mehr😉

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Stefan Schiehauer sagt:

    Top Cüni :)!

  2. Cüneyt Togay sagt:

    👍👍👍👍

  3. Manfred Mayr sagt:

    👍

  4. Gül Togay sagt:

    ❤️❤️

  5. Arnela Miskic sagt:

    👍

  6. Bernhard Humer sagt:

    👍

  7. Alexander Baczynski sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein imposantes Naturschauspiel war Sonntagabend in Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) zu beobachten. Etwa 50 Störche haben sich am Kirchendach sowie auf einem Baukran eingefunden.

Imposantes Naturschauspiel: Störche auf Kirchendach und Turmdrehkran in Weißkirchen an der Traun

Bei Abrissarbeiten in Wels-Innenstadt hat Montagmittag ein Bagger eine Gasleitung beschädigt. Feuerwehr, Polizei und Energieversorgungsunternehmen standen im Einsatz.

Gasaustritt: Bagger beschädigt bei Abrissarbeiten in Wels-Innenstadt Gasleitung

Wir unterstützen mit dem Erlös aus unseren Activities sowohl private Einzelschicksale, als auch soziale Einrichtungen und Vereine aus der Region. Am 4. Dezember hat unser Vorstand z.B. dem Sozialen Wohnservice (vertreten durch Fr. Reichold) Sachspenden im Wert von € 500 in Form von Lebensmittel und Hygieneartikel für die Notschlafstelle Wels übergeben. Wir freuen uns, wenn wir da einen sinnvollen Beitrag leisten können.

Spende vom Lions Club Wels Thalheim:

Zeit einmal Danke zu sagen an die tollen Straßenkehrer der Stadt Wels die jeden Tag für eine saubere Stadt sorgen, bei jeder Witterung und immer mit einem Lächeln!

Danke!
Merken

Danke!

zum Beitrag

Feiern am Abend des Faschingsdienstags in Wels ? Zahlreiche Bars und Lokale freuen sich auf euch! Wir haben für euch eine Übersicht erstellt, wo ihr in der Innenstadt feiern könnt 🎉🤡

Faschinsparties in Wels

Eine Ampel sorgt für Gesprächsstoff im ganzen Land – und das obwohl sie gar nichts mit dem Verkehr zu tun hat. Die Rede ist von der letzte Woche eingeführten Corona-Ampel. Mit Bangen hat man die Entwicklung von Wels aus verfolgt – rechneten doch viele mit dem schlimmsten. Doch am Ende hat sich eine Intervention des Welser Bürgermeisters bezahlt gemacht.