Neustart von Spaniens Liga mit Sevilla-Derby

Merken
Neustart von Spaniens Liga mit Sevilla-Derby

In Spanien beginnt die Fußball-Liga nach der Corona-Unterbrechung am 11. Juni mit dem Stadtderby zwischen dem FC Sevilla und Betis Sevilla. Das geht aus den am Sonntag von der Liga veröffentlichten Spielplänen hervor. Spitzenreiter FC Barcelona kehrt am 13. Juni beim Tabellen-18. Mallorca in den Spielbetrieb zurück, der Tabellenzweite Real Madrid spielt daheim gegen den 16. Eibar.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In der Tischtennis  Champions league verliert SPG Walter Wels mit 1:3 bleibt aber im Eurocup. Dennoch war Wels-Boss Bernhard Humer zufrieden: „Wir waren im Vorjahr im Viertelfinale der Champions League, nun sind wir als Gruppendritte im Viertelfinale des ETTU-Cups – möglicherweise kommen wir hier sogar in Richtung Finale.“

SPG Walter Wels Roskilde Bordtennis BTK61

Heute geht es für die Raiffeisen FLYERS wieder um Punkte in der bet-at-home Basketball Superliga. Um 19:30 Uhr in St. Pölten gegen SKN St. Pölten Basketball.

Raiffeisen Flyers Wels

Am Wochenende lud die Stadtgemeinde Marchtrenk zum Fun Crossmington Open.

Fun Crossmington Open - Marchtrenk

Paletten, Kabelrollen, Baumstämme – es gibt nichts worüber die Flyin Unis nicht springen. Allerdings nicht mit einem Fahrrad oder Skateboard, nein, mit einem Einrad. Das machen sie im einzigen Trialpark in ganz Österreich und der steht in Marchtrenk. Wir haben den Verein am Trainingsgelände besucht.

Das Team Felbermayr Simplon Wels kann jetzt einen weiteren starken Neuzugang präsentieren: Der Slowene Ziga Groselj ist ein echter Bergspezialist und startet im kommenden Jahr für den Felbermayr-Express. Der 26jährige Radprofi lebt in Idrija, der ältesten Bergbaustadt Sloweniens und kommt vom Team Adria Mobil nach Wels. Ziga Groselj konnte schon zahlreiche starke Resultate einfahren: 2019 wurde er 3. der Bergwertung bei der Czech Cycling Tour, die von der Wertigkeit mit der Österreich-Radrundfahrt vergleichbar ist. Außerdem schaffte er in seiner bisherigen Karriere bei UCI-Rundfahrten in Polen Podiumsplätze und beendete den Klassiker Croatia-Slovenia auf dem 3. Platz.   Ziga Groselj hat sich für das Welser Team entschieden, weil es eine richtig starke Mannschaft mit einem guten Teamspirit ist. Das umfassende Rennprogramm 2020 mit rund 100 Renntagen und Starts bei zahlreichen internationalen Rennen und das professionelle Umfeld sind für den Profi ebenfalls sehr wichtig. Mit Andi Bajc ist außerdem ein weiterer Slowene beim Felbermayr-Express im Einsatz. „Ich möchte mit dem Team heuer zahlreiche Erfolge feiern und meine Mannschaftskollegen bestmöglich unterstützen. Ein weiteres großes Saisonziel 2020 ist der Tagessieg bei einem UCI-Rennen“, betont Ziga Groselj.

Ziga Groselj wechselt zum Team Felbermayr

In Österreich werden aufgrund der Corona-Krise bis Anfang Juni 2020 keine Radrennen stattfinden, diese Maßnahme des Rad-Weltverbandes UCI wird auch in Österreich umgesetzt. Damit sich die Fahrer aber trotzdem messen können, hat der Radsportverband jetzt die “eCycling League Austria” ins Leben gerufen. Heute fand das 1. Virtuelle Rennen statt, das Team Felbermayr Simplon Wels hat mit Moran Vermeulen, Matthias Krizek, Filippo Fortin und Ziga Groselj daran teilgenommen. Die 4 Felbermayr-Profis haben das Rennen in den eigenen vier Wänden auf der Walze vor dem Laptop radelnd absolviert. Insgesamt waren auf dem virtuellen Kurs 46,2 Kilometer zu absolvieren. „Prinzipiell eine gute Idee“, so Matthias Krizek, der leider aufgrund technischer Probleme mit der App heute nicht finishen konnte, „aber nächsten Samstag bin ich wieder dabei“. Der Italiener im Felbermayr-Dress Filippo Fortin zu diesem Rennen: „Nachdem ich in Italien gar nicht mehr im Freien trainieren kann, ist dieser Bewerb eine willkommene Abwechslung“. Alle Ergebnisse unterwww.zwiftpower.com Die insgesamt 5 Liga-Rennen sind offen für alle Radsportbegeisterte, die weiteren Rennen finden jetzt jeden Samstag statt. In die Wertung kommen jedoch nur RadsportlerInnen mit einer ÖRV-Lizenz oder einer gültigen Bike-Card. Das nächste Rennen findet am Samstag, den 11. April statt. Die Strecke wird kommenden Mittwoch bekanntgegeben. Alle Informationen zu dieser Rennserie es laufend aufwww.radsportverband.at

Start der eCycling-Radliga