NFL bietet US-Regierung Stadien für Impfungen an

Merken
NFL bietet US-Regierung Stadien für Impfungen an

Der US-Verband NFL bietet der Regierung im Kampf zur Eindämmung der Corona-Pandemie alle Football-Stadien zur Nutzung als große Impfzentren an. Sieben Stadien würden bereits für Impfungen genutzt, künftig stünden bei Bedarf auch alle anderen bereit, erklärte der Chef der National Football League (NFL), Roger Goodell, am Freitag in einem Brief an Präsident Joe Biden an.

Dies sei mit den 32 Mannschaften der NFL abgestimmt. Weil viele Stadien bereits als Corona-Testzentren und Wahllokale angeboten oder genutzt wurden, könnte dies leicht umgesetzt werden, wie Goodell schrieb.

Biden macht bei der zunächst schleppend angelaufenen Impfkampagne großen Druck. Am Freitag kündigte die Regierung an, auch mehr als 1.000 Soldaten der Streitkräfte als Personal in große Impfzentren zu schicken. In den USA, einem Land mit 330 Millionen Einwohnern, erhielten bisher rund 29 Millionen Menschen die erste Impfung, 7,5 Millionen Menschen haben bereits beide Dosen bekommen, wie aus Daten der Gesundheitsbehörde CDC hervorgeht. Fast 60 Millionen Dosen Impfstoff wurden bereits an die Bundesstaaten ausgeliefert.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

“Breaking-Bad”-Star Bryan Cranston (64) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Dies gab der Hollywoodstar am Donnerstag (Ortszeit) in einer Videobotschaft auf Instagram bekannt. “Ich bin einer der Glücklichen”, sagte Cranston. Er habe nur leichte Beschwerden gehabt. In dem Video zeigte er sich in einer Einrichtung in Los Angeles beim Spenden von Blutplasma für die Corona-Forschung. “Zieht die verdammten Masken an, wascht eure Hände und haltet Abstand”, rief der Schauspieler seine Fans auf. Auch er habe die Pandemie satt, räumt Cranston ein, aber alle müssten sich noch eine Weile gedulden. Der Schauspieler wurde als Drogenkoch mit der Fernsehserie “Breaking Bad” weltberühmt. Darin spielte er den krebskranken Chemielehrer Walter White, der für seine Familie vorsorgen will und deshalb unter dem Decknamen Heisenberg Crystal Meth produziert. Aus dem Blutplasma von “glücklichen” Coronainfizierten wie Bryan Cranston werden Antikörper gegen das Virus gewonnen, die in der Behandlung von Schwerkranken eingesetzt werden. In Österreich wurde damit nach Darstellung von Medizinern bereits mehreren Dutzend schwer an Covid-19 erkrankten Personen geholfen. Genesene, die ihr Plasma spenden wollen, können sich telefonisch beim Roten Kreuz oder bei den medizinischen Universitäten Wien, Graz, Innsbruck und Salzburg, sowie bei Plasmapherese-Instituten melden.

An Corona erkrankter Serien-Star spendet Blutplasma

Eine Hecke und die Fassade der angrenzenden Garage sind Dienstagnachmittag in Wels-Vogelweide in Brand geraten, als ein Nachbar am Gehsteig Unkraut verbrennen wollte.

Nachbar setzt beim Unkrautverbrennen versehentlich Thujenhecke und Garagenfassade in Wels-Vogelweide in Brand

Wie die OÖ Kronen Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, hat der Welser Bürgermeister Andreas Rabl 22 Drohschreiben an nur einem Tag bekommen. Die Postkarten wurden handschriftlich verfasst und gleichen einander. Rabl hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Für den Fall der Fälle wurde mittlerweile auch ein Sirenen-Notfallsystem im Bürgermeisterbüro eingerichtet.

Kleine Geschäfte sollen mit 14. April öffnen (nur jene mit bis zu 400 Quadratmetern, sowie Bau- und Gartenmärkte) Größere Geschäfte eröffnen mit Mai Matura findet unter Vorkehrungen statt, Schulen bis Mitte Mai zu Maskenpflicht bald auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln Keine Veranstaltungen bis Juli Ausgangsbeschränkung bis Ende April Restaurants, Hotels und Schulen werden – Stand jetzt – bis Mitte Mai im wesentlichen geschlossen bleiben

Das Wichtigste aus der Pressekonferenz in der Zusammenfassung:

Die Hertha geht von Wels nach Schwanenstadt. Diese Meldung sorgte diese Woche für viel Aufregung. Der Grund für den etwaigen Umzug – die stockenden Verhandlungen bezüglich einer Nutzungsvereinbarung beim Stadion Wimpassing. Und die neue Hertha-Offensive bringt jetzt auch die Stadt in Zugzwang.

Am 02.Februar um 22:00 startet die große SuperBowl Party im WINWIN mit Chicken Wings/ Wedges all you can eat auf Großbildschirm.

Super Bowl im WINWIN