Niederdruckwetterlage: Feuerwehr bei Brandverdacht in Wels-Pernau im Einsatz

Merken
Niederdruckwetterlage: Feuerwehr bei Brandverdacht in Wels-Pernau im Einsatz

Wels. Eine gemeldete Rauchentwicklung in einer Siedlung in Wels-Pernau hat Dienstagabend zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei geführt.

Bei der Suche nach der Ursache für die geschilderte Rauchentwicklung und den wahrgenommenen Geruch erhärtete sich rasch der Verdacht, dass bei einem Reihenhaus eingeheizt worden ist. Bedingt durch die Niederdruckwetterlage dürfte das als Brandverdacht wahrgenommen worden sein. Gefahr bestand zum Glück keine, die Einsatzkräfte rückten rasch wieder ab.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Vergangene Woche durften wir wieder neue Bankerl ausliefern und euch eine Freude damit bereiten! Wenn ihr auch eine Idee für ein Bankerl habt, könnt ihr eine E-Mail mit Namensvorschlag & Standort an buergermeister@marchtrenk.gv.at schicken.

Marchtrenk
Merken

Marchtrenk

zum Beitrag

Neue Erkenntnisse über ein kurzfristig im Frühjahr 1945 in Wels bestehendes KZ-Lager bringt ein Aufsatz des Historikers Dr. Florian Freund. Während das Bestehen des Lagers Wels II (25. März – 13. April 1945) bereits belegt war, gab es über den Standort bisher keine definitive Festlegung. Mit den bereits bekannten Angaben und dank eines Zeitzeugens konnte Historiker Dr. Freund das Gebäude mit der 1938 am Messegelände errichteten Reichsnährstandshalle (spätere „Halle der Nationen“; 1984 durch einen Brandanschlag zerstört) identifizieren.

Neue Erkenntnisse über ehemaliges KZ in Wels

Die Einsatzkräfte wurden am späteren Freitagabend zu einem Brand in einem Mehrparteienwohnhaus nach Wels-Neustadt alarmiert.

Brand in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in Wels-Neustadt

26 Chöre, 600 Sänger, 9 Schauplätze – das ist die Bilanz der ersten oberösterreichischen Langen Nacht der Chöre. Was sich in Salzburg, Graz und Klagenfurt bereits etabliert hat, hält nun auch in Wels Einzug. 43 Kleinkonzerte im Halbstundentakt laden ein, die oberösterreichische Chorlandschaft etwas genauer kennen zu lernen. Traditionelles und Modernes, Geistliches und Weltliches, Regionales und Internationales stehen dabei am Programm.

Gratulation an den Musikverein Steinhaus zu Gold 🏅 Am 23. April 2022 fand der Bezirksbläsertag 🎼🥁🎺🎷 mit Konzertwertung 🎶 in Gunskirchen statt. Auch der Musikverein Steinhaus nahm in der Bewertungsstufe „B“ daran teil. Mit den Stücken Austrian Fantasy (Gerald Oswald) Don´t stop believing (Journey) und Concerto d Ámore (Jacob De Haan) stellte sich die Musikkapelle Steinhaus mit Kapellmeister David Hillinger und Obmann Jürgen Hatheier den Wertungsrichtern. Und das Proben hat sich ausgezahlt. Mit einer Bewertung von 90,40 Punkten konnten die Steinhauser Musiker*innen die Goldmedaille erspielen.

Gold für Steinhaus

Wie alle Bereiche des Körpers unterliegt auch die Stimme einem Alterungsprozess. Mehr als 100 Muskeln sind am Sprech- und Singvorgang beteiligt. Somit lässt sich die Stimme gut trainieren, um auch im Alter noch kraftvoll zu bleiben. Wie, erfahren Sie unter anderem beim Klinikum Wissensforum am 21. November um 18 Uhr, Festsaal, Klinikum-Standort Wels.  

Starke Stimme!