Niederlage für die Flyers

Merken
Niederlage für die Flyers

Die Raiffeisen FLYERS Wels unterliegen gegen die Klosterneuburg Dukes.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    OPS!!!

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Nachdem die heurige Radsportsaison coronabedingt erst im Juli gestartet ist, jagt ein Radsporthighlight das nächste: Jetzt startet das Team Felbermayr Simplon Wels beim Race Around Austria, dem längsten und härtesten Ultraradrennen Europas, das im Einzelzeitfahrmodus gefahren wird. Konkret gehen die beiden Radprofis Stephan Rabitsch und Manuel Bosch am Mittwoch, 12. August 2020 bei der Race Around Austria Team Challenge an den Start, die nonstop über 560 Kilometer entlang der oberösterreichischen Landesgrenzen führt. Dieses Rennen ist gleichzeitig auch die Österreichische Meisterschaft Ultra im Team. Die beiden Welser Radprofis teilen sich dabei das Rennen auf und haben als 2er-Team rund 6.500 Höhenmeter zu bewältigen. „Dieses Rennen ist absolutes Neuland für uns, das wird eine spannende Herausforderung“, so Manuel Bosch.

Race around Austria

Für das Team Felbermayr Simplon Wels steht ein Rennwochenende an. Samstag und Sonntag werden in Braunau und Ramshofen Rennen ausgetragen. Und heute steht die gesamte Mannschaft am Start.

21.internationale Brauner Radsporttage

Was kann da wohl schuld sein, wenn es nicht so lauft, wie man es gerne möchte? Das fehlende Training, das Material oder doch die angeblich hängende Bahn. Die Antworten dazu gibt’s in folgendem Beitrag – denn wir waren beim 25ten Promi Stockschießen in der ESV Halle dabei.

25 Jahre Promi Stockschießen - Team Installationstechnik holt den Sieg

Nicht nur die Welser Basketballer haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich – auch die Tischtennisherren feierten zwei Erfolge. Und dabei wurde nicht nur der erste Tabellenplatz fixiert – dem Präsidenten wurde auch ein besonderes Geburtstagsgeschenk in Form einer Revanche gemacht.

Der Team Felbermayr Simplon Wels Rad-Profi Stephan Rabitsch wurde zum ersten Mal Vater und freut sich nun gemeinsam mit seiner Christiane über den kleinen Josef. Zeit zum Feiern bleibt allerdings nicht, da es bereits morgen weiter geht zur nächsten Rundfahrt.

Babynews!
Merken

Babynews!

zum Beitrag