ÖM-Straße

Merken
ÖM-Straße

Heute um 12:00 fällt im Burgenland der Startschuss für die österreichische Meisterschaft im Straßenrennen. Wer wird sich dieses Jahr das Meistertrikot holen? Für das Team Felbermayr Simplon Wels gehen sechs Fahrer an den Start.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Langsam wird die Situation für den FC Wels brenzlig. Mit gerade einmal sechs Punkten aus 14 Spielen droht heuer der Abstieg aus der Regionalliga Mitte. Im letzten Spiel der Hinrunde gastierte jetzt Gleisdorf in der Huber Arena – und die kämpfen um den Aufstieg mit.

FC Wels vs. Gleisdorf - Abschluss der Regionalliga-Hinrunde

Die “Hinrunde” im Grunddurchgang der Admiral Basketball Superliga neigt sich dem Ende zu, als krönender Abschluss treffen die beiden oberösterreichischen Teams Swans Gmunden und Raiffeisen FLYERS Wels aufeinander. Am Sonntag, 24. November, steigt DAS DERBY in der Volksbank Arena in Gmunden um 17:30 Uhr! Nur eine Woche später folgt zum Auftakt der “Rückrunde” Derby Teil 2, dieses Mal in Wels (Samstag, 30. November, 20:00 Uhr, Tickets bereits online verfügbar unter https://ticketing.flyerswels.at ).  Die Gmunden Swans liegen mit sechs Siegen und zwei Niederlagen aktuell auf dem 3. Tabellenrang. Zuletzt mussten sie sich im Spiel gegen die Kapfenberg Bulls geschlagen geben. In dieser Partie verletzte sich der Gmundner Center Javion Ogunyemi (Riss des Innenbandes im Knie). Der bisher beste Rebounder der Gmundner muss sich zwar keiner Operation unterziehen, wird aber frühestens in sieben Wochen wieder am Parkett stehen können. Dafür war Thomas Hieslmair nach fast einem Jahr Spielpause (Kreuzbandriss) am vergangenen Sonntag beim Heimsieg gegen den BC Vienna erstmals wieder im Kader der Swans. Seit letzter Woche sind die Swans auf der Suche nach einem Ersatz für Ogunyemi. Bei den Raiffeisen FLYERS Wels scheint es so, als ob das Team von Headcoach Sebastian Waser in Vollbesetzung zum Derby antreten wird. Lediglich der Einsatzumfang von Tilo Klette ist aus heutiger Sicht noch fraglich. Der Routinier feierte am vergangenen Wochenende beim Sieg gegen Kapfenberg sein “Comeback” nach der Knieverletzung, ist aber noch nicht bei 100%. Unser Kapitän Davor Lamesic ist wieder fit und freut sich darauf, viele Welser Fans in der Gmundner Volksbank Arena begrüßen zu dürfen! Sebastian Waser über das Derby in Gmunden: “Wir haben uns in den letzten Wochen sehr gut präsentiert und haben trotz unserer Verletzungsprobleme einen Schritt nach vorne gemacht. Um in einem Derby und speziell in Gmunden bestehen zu können, müssen wir aber dennoch eine Schaufel drauflegen.”

Basketball Derby

LASK-Präsident Siegmund Gruber hat am Dienstag gerechtfertigt, dass sein Club nach dem Punkteabzug durch den Senat 1 der Fußball-Bundesliga wegen des verbotenen Mannschaftstrainings das Protestkomitee anrufen wird. Wird der Instanzenzug zur Gänze ausgeschöpft, könnte eine Meisterentscheidung dadurch unter Umständen erst nach Saisonende fallen. Die Forderung, als Schuldiger daher auf einen Einspruch zu verzichten, konnte Gruber nicht nachvollziehen. “Hierzu möchte ich schon festhalten, dass rechtsstaatliche Prinzipien auch für den LASK gelten”, sagte der Clubchef in einer Pressekonferenz. Vorerst habe man in erster Linie das Protestkomitee im Sinn. “Wir hoffen hier, dass wir gehört werden in einer Form, die für uns akzeptabel ist.” Mit dem Urteil des Senat 1, der dem LASK vergangenen Donnerstag sechs Punkte abgezogen hat, waren die Linzer nicht zufrieden. “Ich bin generell der Meinung, dass man nicht in die laufende Saison sportlich eingreifen sollte”, erklärte Gruber. “Die Punkte, die wir gehabt haben, haben wir uns davor erspielt gehabt.” Zudem sei das Mannschaftstraining in einer Phase, in der wegen der Anti-Corona-Maßnahmen eigentlich nur Kleingruppentraining erlaubt war, nicht durchgeführt worden, um einen sportlichen Vorteil daraus zu ziehen, wiederholte Gruber die Argumentation des Clubs von Mitte Mai, als die Causa aufgeflogen war. Man wollte die Mannschaft medizinisch schützen – auch vor Verletzungen. “Das war der Animo.” Gruber brach in diesem Zusammenhang eine “Lanze” für die sportliche Leitung. Als Beispiel erwähnte er deren sofortige Zustimmung, als Titelrivale Salzburg Ende Februar darum gebeten hatte, wegen der witterungsbedingten Verschiebung des Europa-League-Heimspiels gegen Eintracht Frankfurt um einen Tag den weiteren Spielplan zu ändern. Den letztlich ebenfalls um einen Tag verschobenen Cup-Halbfinalschlager zwischen den beiden Clubs gewann Salzburg mit 1:0. “Wenn es der sportlichen Leitung nur darum geht, mit unfairen Mitteln einen Titel zu gewinnen, hätten wir da auch schon Möglichkeiten gehabt”, argumentierte Gruber. Das Urteil des Senat 1 ist dem LASK laut eigenen Angaben noch nicht in der Langfassung zugegangen. Nach Erhalt haben die Linzer 14 Tage Zeit, das Protestkomitee anzurufen. Dessen Entscheidung würde wohl ein bis zwei Wochen auf sich warten lassen. Der Liga-interne Instanzenzug wäre mit dem Protestkomitee abgeschlossen. Dem LASK bliebe danach aber noch der Gang vor das Ständige Neutrale Schiedsgericht. “Wir konzentrieren uns auf die Dinge, die wir beeinflussen können”, sagte Gruber. Gegenwind schlägt der Clubführung auch aus der eigenen organisierten Fanszene entgegen. Diese kritisierte nicht nur die Außendarstellung der vergangenen Wochen. “Neben der Dämlichkeit und des offenkundigen Dilettantismus der Aktion an sich, ist es vor allem der Umgang damit und danach, der diesem Verein unwürdig ist”, schrieb die Vereinigung “Landstrassler” in einer Stellungnahme zu den aktuellen Ereignissen. “Bei allen Höhenflügen täte uns und vor allem der Vereinsführung etwas Erdung gut.” Der Trend zur Unehrlichkeit und zur Überheblichkeit sowie zu Methoden, die den Erfolg über die Werte des “Stolz von Oberösterreich” stellen würden, hätten sich bereits in den vergangenen Jahren auf Führungsebene manifestiert, hieß es vom Fan-Kollektiv. Die nun offenbarten Praktiken seien nur “ein weiterer Pinselstrich in einem Sittenbild, das uns schon seit einiger Zeit Bauchschmerzen” bereite. “Jetzt hat man es sogar geschafft, die Saison unseres Lebens mit dieser Ignoranz zu konterkarieren.” Die Fan-Vereinigung will die aktuelle Situation als Warnschuss verstanden wissen. “Vielleicht kommt dieser ja zur rechten Zeit und gibt uns gerade jetzt die Gelegenheit, ein stabiles Fundament für schlechtere Zeiten zu legen”, schrieben die “Landstrassler”. “Unsere Hoffnung ist, dass die Entscheidungsträger innerhalb unseres Vereins zum selben Schluss kommen.”

Clubchef Gruber verteidigt LASK-Einspruch gegen Punkteabzug

Der grösste Danke geht an die Stadt Wels und Gerhard Kroiß Vizebürgermeister & Sportreferent der Stadt mit seinem Team sowie Mario Kastner von der Magistratsabteilung Schule & Sport die uns bei allen Anliegen mit vollem Einsatz unterstützten und die Staatsmeisterschaft überhaupt möglich machten .

Fight Crew Staatsmeisterschaft

E-Bikes werden immer beliebter, ihr Marktanteil steigt. So sind es rund 120.000 Stück, die allein im Vorjahr in Österreich verkauft wurden. Einen Fachhändler und Berater dafür haben wir nun in Wels und das auf 750 Quadratmetern. 4Sports ist nicht nur gewachsen und übersiedelt, sondern feiert heuer auch 20 jähriges Jubiläum. Bei der Neueröffnung waren wir dabei. Dort konnte man auch 2 Bikes gewinnen, rund 2000 Menschen haben mitgespielt.