ÖTV Challenge Series - Österreichs Tennis-Elite in Wels

Merken

Die heimische Tennis-Elite zu Gast in Wels. Um den Topspieler auch in der Corona-Zeit Turnierpraxis zu ermöglichen – hat der Tennisverband die ÖTV Challenge ins Leben gerufen. Eine Turnierreihe – die Halt in Wels machte. Wo auch ein Lokalmatador auf Punktejagd gegangen ist.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Das Welser B Team rund um Österreichs Ausnahmetalent den erst 12 jährigen Julian Rzihauschek und Altmeister Dominique Plattner sowie Andreas Kranzer und Gabor Böhm ist weiter in der 2 Bundesliga ohne Punkeverlust. Nach 5 Runden stehen die Waltermannen bei 5 Siegen und liegen sie auf Platz 2 bei einem Spiel weniger als Leader Kufstein. Bei den beiden 6:2 Siegen am Wochenende gegen Oberpullendorf und Neusiedl steuerte Julian Rzihauschek gleich drei Siege bei.

Welser B Team weiter ohne Niederlage

Der Veteran im Weltcup-Tross, Julien Lizeroux, gewann bei den Weltmeisterschaften 2009 in Val d’Isere Silber im Slalom und in der Kombination. In 171 Weltcup-Konkurrenzen fuhr Lizeroux drei Siege und sechs weitere Podestplätze heraus. Debütiert hatte er im Jänner 2000 in Kitzbühel. Lizeroux, der mit der Skirennläuferin Tessa Worley liiert ist, wurde mehrmals von Verletzungen ausgebremst. Morgen bestreitet er beim Nachtslalom in Schladming sein letztes Weltcup-Rennen. Lizeroux war in seiner gesamten Karriere als oft gut gelaunter Fahrer bekannt, der allseits beliebt war. Gegen Ende der Laufbahn investierte er auch viel Zeit in seine Videos auf Social Media

Heute beendet eine Legende in Schladming ihre Karriere

Eric Garcia vom englischen Fußballmeister Manchester City ist nach seinem schweren Zusammenstoß mit Teamkollege Ederson zur Beobachtung im Krankenhaus. Der erst 19-jährige Abwehrspieler hatte am Mittwochabend beim 3:0-Sieg gegen Arsenal FC eine Kopfverletzung erlitten. Keeper Ederson hatte ihn kurz vor Spielschluss bei einer Abwehraktion aus Versehen, aber mit voller Wucht umgerannt. Garcia blieb nach dem Zusammenstoß benommen liegen und musste dann auf einer Trage mit Halskrause und Sauerstoffmaske vom Feld getragen werden. “Wir sind natürlich besorgt um Eric”, sagte Coach Pep Guardiola. “Er ist bei Bewusstsein, aber er wird getestet, weil ein Treffer am Kopf immer so gefährlich ist. Ich denke, nach dem, was passiert ist, könnte er für ein oder zwei Nächte im Krankenhaus bleiben müssen.” Raheem Sterling (45.+2), Kevin De Bruyne per Strafstoß (51. Minute) und Phil Foden (90.+1) trafen im Etihad-Stadion zum verdienten Sieg im ersten Premier-League-Spiel nach der fast 100-tägigen Coronavirus-Pause.

Manchester-City-Spieler Garcia nach Kollision im Spital

Im ÖSV sind zuletzt einige Coronafälle bei den Skispringern aufgetreten. Unter anderem betrifft das auch Gesamt-Weltcupsieger Stefan Kraft. Beim ÖSV scheint ein Verantwortlicher gefunden. Co-Trainer Robert Treitinger muss, wie die Kronen Zeitung berichtet, gehen. Er habe die Corona-Regeln nicht befolgt. “Dadurch ist das Vertrauen zur Person zerstört”, wird Sportdirektor Toni Giger zitiert. Erst im April war Treitinger gekommen, um zweiter Assistent vom damaligen Chef der Herren, Andreas Felder zu werden. Die in der Vorwoche positiv auf Covid-19 getesteten Athleten um Weltcup-Titelverteidiger Stefan Kraft, Gregor Schlierenzauer, Michael Hayböck und Philipp Aschenwald sind beim Weltcup-Wochenende im russischen Nischnij Tagil weiterhin nicht dabei. Auch Cheftrainer Andreas Widhölzl fehlt unverändert, er wird von Co-Trainer Harald Diess vertreten.

ÖSV kündigt Skisprung-Co-Trainer Treitinger

Vor zirka 120 Zusehern konnte der EC WINWIN Wels die Linzer Oldies mit 4:1 besiegen und gleicht somit in der Finalserie aus.

EC WINWIN Wels gleicht in der Finalserie zum 1:1 aus