OÖ bietet flexiblere Termin-Buchung beim Impfen an

Merken
OÖ bietet flexiblere Termin-Buchung beim Impfen an

Um den Zugang zur Corona-Impfung weiter zu erleichtern bietet das Land Oberösterreich ab Anfang kommender Woche eine flexiblere Termin-Buchung an. Nicht nur für die Erstimpfung, sondern auch für die Folgeimpfung kann der Termin selbst gebucht werden. Darauf machte die LH-Stellvertreterin und Gesundheitsreferentin Christine Haberlander (ÖVP) heute erneut aufmerksam.

Bisher war der Folgetermin direkt bei der Erstimpfung vereinbart worden, was auf Wunsch der Bürgerinnen und Bürger weiterhin möglich
sein soll. Aber nunmehr kann der Zweittermin auch selbst auf ooe-impft.at gebucht werden, wenn die Erstimpfung erfolgt ist. Bereits bestehende Zweittermin bleiben aufrecht. Im Fall einer Verhinderung aus wichtigen Gründen – beispielsweise Krankheit – kann jedoch künftig auch eine Umbuchung selbst vorgenommen werden. Dies ist unter Berücksichtigung des empfohlenen Impfintervalls möglich nachdem der bestehende Termin storniert wurde. Der Krisenstab appelliert jedoch an alle, bestehende Termine möglichst wie vereinbart wahrzunehmen.

Haberlander will mit der flexibleren Buchungsmöglichkeit die Durchimpfungsrate weiter steigern. In der zu Ende gehenden Woche
waren auch niederschwellige Angebote in Form von Pop-Up-Impfstraßen gestartet und sehr gut angenommen worden.

Bildquelle: APA/HELMUT FOHRINGER/HELMUT FOHRINGER

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Dr.Peter Csar (Obmann ÖVP Wels) im Talk.

In Wels-Lichtenegg stand die Feuerwehr Samstagmittag bei einem Gasgeruch im Keller eines Mehrparteienwohnhauses im Einsatz. Die Suche nach der Ursache gestaltete sich zeitaufwendig.

Längere Ursachenforschung für Gasgeruch im Keller eines Mehrparteienwohnhauses in Wels-Lichtenegg

Eine unbeabsichtigte farbliche Neugestaltung eines Gehsteigs in Wels-Innenstadt löste Freitagnachmittag einen Einsatz der Feuerwehr aus.

Verunglückter Farbkübel löst Reinigungseinsatz der Feuerwehr in Wels-Innenstadt aus

Die Feuerwehr wurde Mittwochvormittag zu einem Flurbrand im Bereich der Autobahnabfahrt in Wels-Waidhausen alarmiert.

Flurbrand im Bereich der Autobahnabfahrt in Wels-Waidhausen