OÖVP bringt neuerlich "Sicherungshaft" aufs Tapet

Merken
OÖVP bringt neuerlich "Sicherungshaft" aufs Tapet

In der Diskussion um Abschiebungen nach Afghanistan hat der oberösterreichische ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer am Dienstag erneut die Sicherungshaft ins Spiel gebracht: Wenn Abschiebungen “vorerst nicht mehr möglich sein sollten”, müssten “rasch Vorkehrungen getroffen werden, um verurteilte und zur Abschiebung vorgesehene Straftäter in Verwahrung zu behalten”, betonte er in einer Aussendung.

Die oberösterreichische ÖVP, die im Herbst Landtagswahlen zu schlagen hat, will mit der “Sicherungshaft für verurteilte Straftäter und Gefährder” die Lücke zwischen Abschiebe-Entscheidung und deren Durchführung überbrücken. Die Maßnahme könne aber auch zur Anwendung kommen, wenn sich diese Personen der Abschiebung widersetzen bzw. die nationale Sicherheit oder öffentliche Ordnung gefährden, so Hattmannsdorfer. Das sei “gängige Praxis in anderen Ländern” und stehe im Regierungsprogramm. (apa)

Foto: Landtagsklub OÖVP

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

OBERSCHEIDER CAR WASH

ERÖFFNUNG

Ein Brand auf einem Balkon eines Mehrparteienwohnhauses im Welser Stadtteil Neustadt hat in der Nacht auf Donnerstag für einen nächtlichen Einsatz der Einsatzorganisationen gesorgt.

Balkonbrand in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Neustadt sorgt für nächtlichen Einsatz

Tödlich endete Montagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall auf der Welser Autobahn bei Marchtrenk (Bezirk Wels-Land). Ein Auto hat sich dabei überschlagen, der Lenker starb noch am Unfallort.

Tödlicher Verkehrsunfall: Autolenker starb bei Fahrzeugüberschlag auf Welser Autobahn in Marchtrenk

Ein Motorradfahrer erlitt Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Voralpenstraße bei Sattledt (Bezirk Wels-Land) mittelschwere Verletzungen.

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall auf Voralpenstraße in Sattledt verletzt

Hilfe bei den Massentestungen, bei der Versorgung mit FFP2 Masken, und bei der Planung der Impfstraßen. Die Corona-Pandemie fordert auch die Feuerwehren im ganzen Land. Die Einsätze werden deswegen aber nicht weniger. In Wels wurde jetzt Bilanz gezogen. Und in die Zukunft geblickt. Denn noch heuer wird in der Pernau eine neue Feuerwache errichtet.