Parlament bietet virtuelle Führungen an

Merken
Parlament bietet virtuelle Führungen an

Weil derzeit wegen der Coronakrise keine Führungen durch das Parlamentsausweichquartier in der Wiener Hofburg möglich sind, verlagert das Parlament dieses Angebot ins Internet. Virtuelle Führungen sollen auch während der Zeit von Ausgangsbeschränkungen Einblicke in Parlamentarismus und Demokratie gewähren, und zwar live im eigenen Youtube-Kanal.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Deutschtestungen für Kinder in Deutschklassen müssen statt am Ende des laufenden Semesters erst am Beginn des kommenden Schuljahrs durchgeführt werden. Auf Antrag der Eltern bzw. einer Lehrkraft können sie aber auch in den letzten vier Wochen des laufenden Schuljahrs stattfinden. Das sieht eine von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) erlassene Verordnung vor.

Tests in Deutschklassen auch erst im Herbst möglich

Über ein Million Österreicher statteten am Donnerstag ihrer Bank des Vertrauens einen Besuch ab. Am Weltspartag. Seit 1925 gibt es den Feiertagen der Banken – doch welche Relevanz hat dieser heute noch? Angesichts von Nullzinsen? Und wie lohnt sich Anlegen überhaupt noch? Fragen denen wir nachgegangen sind…

Weltspartag 2019 - Mittagskabarett bei der Volksbank

In Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) wurde die Feuerwehr Donnerstagnachmittag zu einem Küchenbrand alarmiert.

Feuerwehr bei gemeldetem Küchenbrand in Stadl-Paura im Einsatz

Der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), Klaus Cichutek, rechnet mit einem bezahlbaren Corona-Impfstoff. Er erwarte, dass die Hersteller einen Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus “nahe am Selbstkostenpreis” anbieten werden, sagte Cichutek am Dienstag in der RTL/ntv-Sendung “Frühstart”. Das PEI ist das deutsche Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel. “Es ist natürlich eine Prestigefrage, dass sich die Unternehmen gefordert fühlen, der Welt zu helfen und insofern die Welt nicht überfordern können hinsichtlich der Preise”, so Cichutek. Eine flächendeckende Durchimpfung der Bevölkerung in Deutschland ist Cichutek zufolge “eine Sache von Monaten”.

Deutsches Institut erwartet bezahlbaren Impfstoff

Die SPÖ will von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) Antworten zu den für 5. und 6. Dezember geplanten Massentestungen beim Lehrpersonal. So möchte Bildungssprecherin Sonja Hammerschmid etwa in einer parlamentarischen Anfrage wissen, wie Schulen oder Kindergärten dann schon am 7. Dezember, dem geplanten Tag für die Öffnung der Schulen, auf positive Tests bei mehreren Personen reagieren können sollen. Außerdem verlangt Hammerschmid Auskunft darüber, warum Faßmann erst am 25. November die Gemeinden in einem Brief gebeten hat, zusätzliche Raumangebote abseits der Schulen für den Unterricht zu schaffen. “Nachdem das Ministerium also über Monate die Forderungen von Eltern und der Opposition ignoriert hat, müssen nun Gemeinden und Schulen das Problem von fehlendem Raum innerhalb von 10 Tagen lösen.” 29 Stationen in Niederösterreich In Niederösterreich werden die Massentestungen von Lehr- und Schulpersonal am 5. und 6. Dezember bei insgesamt 29 Stationen mit knapp 70 Testspuren durchgeführt. In allen Bezirken und Statutarstädten werde es zumindest eine Teststation geben, teilte das Militärkommando Niederösterreich am Sonntag mit. Die Vorbereitungen würden seit Mitte der Woche laufen, bis 4. Dezember solle noch ein Probelauf durchgeführt werden.Bei den Testungen, bei denen sich alle Lehrer freiwillig einem Schnelltest unterziehen können, werden rund 1000 Soldaten zusätzlich im Einsatz sein, sagte Militärkommandant Martin Jawurek.

Regierung hat "Forderungen monatelang ignoriert"

Eine Festnahme nach einem Beziehungsstreit in Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) hat am späten Sonntagabend mit zwei verletzten Polizisten geendet.

Festnahme nach Beziehungsstreit in Edt bei Lambach endet mit zwei verletzten Polizisten