Person im Bereich einer Bahnhaltestelle in Lambach tödlich von Zug erfasst

Merken
Person im Bereich einer Bahnhaltestelle in Lambach tödlich von Zug erfasst

Lambach. In Lambach (Bezirk Wels-Land) ist Sonntagnachmittag eine Person von einem Zug erfasst und dabei tödlich verletzt worden.

Die Feuerwehr wurde zu einer Personenrettung im Bahnhofsbereich alarmiert. Rettungsdienst und Polizei standen ebenso im Einsatz. Ersten Angaben zufolge wurde eine Person im Bahnhofsbereich aus bislang noch unklarem Hintergrund von einem Zug erfasst und dabei tödlich verletzt. Für die Person kam leider jede Hilfe zu spät. Die Hintergründe waren am späten Nachmittag noch unklar, die Polizei konnte vorerst weder einen Unfall noch eine Suizidabsicht ausschließen.

Die Bahnstrecke war zwischen Schwanenstadt Bahnhof und Lambach OÖ Bahnhof rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Für S-Bahnen und Regionalzüge wurde laut ÖBB zwischenzeitlich ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

39 Teilnehmer – soviele waren es noch nie. Beim heurigen Bezirkspflügen in Steinhaus galt es unter schwierigen Verhältnissen Höchstleistungen zu bringen. Denn hier zählt wirklich jeder Zentimeter. Wer sich letztendlich den Sieg holte und auf was man beim ackern muss – wir waren beim Bewerb mit buntem Rahmenprogramm dabei.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen 😉 Zusätzlich zu den derzeit 7️⃣ COVID-19-Antigen-Teststraßen (5 in der Messe Wels und 2 im Gesundheitszentrum Klinikum Wels) gibt es nun eine Erweiterung um eine mobile Version ☝️: den Welser COVID-19-Testbus 😷🦠🚌 ❗️ Ab kommender Woche, Montag, 8. Februar macht er in allen Welser Stadtteilen Halt, um den Bürgern ein noch breiteres Angebot für Antigen-Testungen ermöglichen zu können. ❓ Wann: Montag bis Freitag jeweils von 08:00 bis 15:00 Uhr ❓ Wo: unterschiedliche Haltestellen in allen Welser Stadtteilen Details dazu findet ihr hier 👉https://www.wels.gv.at/lebensbereiche/leben-in-wels/gesundheit/coronavirus-covid-19/behoerdliches/oesterreich-testet-covid-19-schnelltests/welser-covid-19-testbus/ ℹ️ In den kommenden Tagen halten wir euch auf unserer Website unter www.wels.at/coronavirus zu diesem Thema auf dem Laufenden 😊

Testbusse in Wels

Christine Rührlinger (GF Hänsel und Gretel) im Gespräch.

Von sieben auf elf Kameras erweitert wurde die Videoüberwachung des ÖBB-Parkdecks beim Welser Hauptbahnhof. Wirkung hat die vor einem Jahr ins Leben gerufene Sicherheitsmaßnahme jedenfalls gezeigt: Einige Vandalenakte konnten damit ausgeforscht und noch mehr mutwillige Zerstörungen durch die präventive Wirkung verhindert werden.

Wels macht ÖBB-Parkdeck noch sicherer

Vor drei Jahren noch ein Sorgenkind – jetzt österreichweit ein Vorzeigebeispiel. Die Rede ist von der Welser Innenstadt und deren Auslastung. 2015 stand noch jede zehnte Geschäftsfläche leer – mittlerweile ist der Leerstand auf unter drei Prozent gefallen. Auch dank dem damals neu gegründeten Wirtschaftsservice.

Der Kulturschaffende Peter Kowatsch (WAKS Intendant) im Gespräch.

WAKS Rückblick und Kornspeicher Ausblick