Projekt KJ neu

Merken

Heute präsentierte die Stadt Wels das Siegerprojekt zur Neugestaltung des Kaiser Josef Platzes. Durchgesetzt hat sich der Vorschlag des Büros Steinkogler Aigner. Dieses punktet mit einem Miteinander von Grünräumen, Aufenthaltsräumen und einem funktionierenden Verkehrskonzept. Der großflächige Einsatz von Begrünungen und Wasserflächen soll das Mikroklima verbessern.

Im Frühjahr 2021 soll mit dem Umbau begonnen werden. Die Kosten werden auf knapp 7 Millionen Euro geschätzt.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Georg Fritsch sagt:

    Wunderbar!…. jedoch die DENKSTEINHÄUSER abzutragen ist wiederum ein Verlust am Kulturerbe in Wels 🙁

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ich max’ günstig! Am Donnerstag, 6. Mai ist Shopping-Day im max.center Wels! Es warten tolle Rabatte und Angebote in zahlreichen max.center-Shops. An diesem Tag aktuelle Trendteile zu besonders günstigen Preisen einzukaufen, zahlt sich aus. Das max.center wünscht einen erfolgreichen Shopping-Day!

Shopping-Day am 6. Mai im max.center Wels!

Ein Kreuzungscrash zwischen einem Postauto und einem PKW in Wels-Pernau hat Donnerstagvormittag zwei Leichtverletzte gefordert.

Kreuzungscrash zwischen Postauto und PKW in Wels-Pernau fordert zwei Leichtverletzte

Neues Jahr, neuer Anlauf – seit Jahren kämpft das Maxcenter Wels um einen Ausbau. Insgesamt 6000 Quadratmeter wünscht man sich dazu. Interessenten stehen Schlange. Doch von Stadt- und Landespolitik gab es zuletzt immer wieder ein Nein. Heuer aber erstmals mit einer kleinen Hintertür.

Liebe Zuseher, wissen sie eigentlich was der Name der Stadt Wels bedeutet? Nein? Oder wann Wels zum ersten Mal zur Stadt erhoben wurde? Auch nicht? Keine Angst – denn an diesen Fragen scheiterten auch die wichtigsten Unternehmer der Stadt. Wir haben beim Unternehmerempfang das Wels-Wissen der Gäste abgefragt.

Unternehmerempfang - Wie gut kennen die Welser ihre Stadt

Kalt erwischt von der Krise wurde auch das Welser Science Center, das Welios. Wo derzeit keine Besucher empfangen werden dürfen. Für uns hat man eine Ausnahme gemacht.

Die WEBUILD Energiesparmesse ist wieder da! Noch persönlicher, noch spannender und noch relevanter für eine nachhaltige Zukunft als je zuvor. Doch es kommt noch besser. Denn Österreichs Leitmesse für erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Wohnen, Bad und nachhaltiges Bauen setzt nun auch digital völlig neue Massstäbe.