Rabiater Fahrgast sorgt für größeren Einsatz der Polizei am Bahnhof in Marchtrenk

Merken
Rabiater Fahrgast sorgt für größeren Einsatz der Polizei am Bahnhof in Marchtrenk

Marchtrenk. Ein rabiater Fahrgast in einem cityjet der ÖBB hat Samstagnachmittag am Bahnhof in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) für einen größeren Polizei gesorgt.

Die Einsatzkräfte wurden zum Bahnhof alarmiert, nachdem sich in einem Zug ein offenbar rabiater Fahrgast befunden hatte. Die Einsatzkräfte begleiteten den jungen Mann aus dem Zug und setzten die Amtshandlung dann am Bahnsteig fort.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Andreas Stockinger (Bürgermeister Thalheim) im Gespräch.

10 Jahre lang war er der Präsident. Er hat vieles für den Eisenbahnermusikverein geleistet. Er hat neue Formate ins Leben gerufen und sich um die Jugend angenommen. Nun hat man ihm zu Ehren ein Konzert gespielt. Die Rede ist von Erich Rondonell.

Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei standen Donnerstagnachmittag bei einer Personenrettung bei einem Wohnhaus in Sattledt (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Personenrettung: Person in Sattledt zwischen Hausmauer und PKW eingeklemmt

Es geht wieder los. Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür und startet nächste Woche. Die Rede ist vom Fasching. Die wichtigste Zeit auch für einen Marchtrenker Traditionsverein. 1993 gegründet, lädt die Faschingsgilde immer noch alle zwei Jahre zu den großen Faschingssitzungen. Und da rechnet man auch heuer mit einem vollen Haus an allen acht Abenden.

Malau - Marchtrenker Fasching startet

Und wieder eine neues Bankerl in Marchtrenk! Wir freuen uns immer riesig wenn wir wieder ein Bankerl ausliefern dürfen und so ein tierisch cooles liefern wir am liebsten aus Sein Zuhause hat es vor dem Niederwimmerhof in Oberneufahrn gefunden.

Ein neues Banker für Marchtrenk

Bad Ischl ist offiziell als “Närrische Europäische Kulturhauptstadt 2022” ausgezeichnet worden. Bürgermeisterin Ines Schiller (SPÖ) nahm am Faschingssonntag die Urkunde von der Präsidentin der Närrischen Europäischen Gemeinschaft (NEG), Petra Müller, entgegen. “Bad Ischl hat einiges vor und vieles wollen wir auch nachholen”, bedankte sich Schiller für die Auszeichnung, auch wenn die Faschingsaktivitäten heuer aus zwei Gründen beeinträchtigt seien, wie Müller anmerkte.

Bad Ischl ist Närrische Europäische Kulturhauptstadt 2022