Rapper Roddy Ricch ist Apples Streaming-Kaiser

Merken
Rapper Roddy Ricch ist Apples Streaming-Kaiser

Seit elf Wochen liegt Rapper Roddy Ricch mit seinem Song “The Box” an der Spitze der Charts “Billboard Hot 100” – nun hat der Track es zum meistgestreamten Song des Jahres geschafft. Bei Apple Music jedenfalls. Das auch beim Grammy nominierte Lied “The Box” des amerikanischen Rappers Roddy Ricchist bei Apple Music der meistgestreamte Song des Jahres. Das teilte Apple am Donnerstag mit. Der 22-Jährige aus Compton in Los Angeles konnte sich bei Apple vor dem bei Spotify und anderen Streamingdiensten vorne liegenden kanadischen Künstler The Weeknd und seinen Hit “Blinding Lights” platzieren.In den USA war Ricch elf Wochen an der Spitze der Charts “Billboard Hot 100”. Der weltweit am häufigsten “shazamte” Song 2020 ist “Dance Monkey” der australischen Singer-Songwriterin Tones And I. Shazam ist eine App, die laufende Musik erkennt. Die Firma gehört zum Apple-Konzern, der im kalifornischen Cupertino sitzt. Apple Music gehört zu den großen Musikstreamingdiensten weltweit und spricht jüngsten Zahlen von 2019 zufolge von 60 Millionen Abonnenten. Auf einzelne Länder bricht der Konzern die Zahl nicht herunter.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der Weltradiotag wird am 13. Februar 2021 gefeiert. Die UNESCO hat den 13. Februar im Jahr 2012 zum Welttag des Radios erklärt. Mit dem Tag soll auf die Bedeutung des Mediums aufmerksam gemacht werden, da ohne das Radio viele Menschen von Informationen ausgeschlossen wären. Staaten werden an dem Tag dazu aufgerufen, den Zugang zur Informationen über Radio sicherzustellen und die internationale Zusammenarbeit von Radiosendern zu fördern. Radio als Kurzwort für Radioempfangsgerät oder auch Rundfunkempfangsgerät bezeichnet einen Apparat zum Empfang von Hörfunksendungen. Radio war das erste elektronische Massenmedium, anfangs gleichbedeutend mit Rundfunk, dann in Abgrenzung zum Fernsehen von Technikern auch als Tonrundfunk bezeichnet. Das Radio ist darüber noch immer der primäre Zugangsweg und Entdeckungsraum für neue Musik. Insbesondere Jugendlichen gilt es als ein Medium, das Raum lässt für Spontanität und Provokation. Eine besondere Stärke des Radios ist seine Fähigkeit, sein Publikum mit Themen zu überraschen und auf Dinge neugierig zu machen. Als “Nebenbei-Medium” bietet es die Möglichkeit, dass sich mit Themen zu befassen, für die man sich bei einer Zeitungslektüre nie die Zeit nehmen würde.

Aufstehen mit WT1

NEU bei der Wels Card: Takko Modemarkt im Welas Park

Wels Card: Takko im Welas Park ist neuer Partner

In Tagen wie diesen nimmt man jede Minute Sonne, die man kriegen kann. Sänger Harry Styles (28) schenkt seinen Fans mit dem neuen Video zur Single „Golden“ gleich dreieinhalb Minuten davon, Dauerrotation nicht eingeschlossen. Und davon gibt es offenbar jede Menge, denn seit seiner Veröffentlichung am Montag zählt das Video bereits über 15 Millionen Klicks, allein am Montag führte er mit Likes zur Videoankündigung auf Twitter und Instagram diverse Tagescharts an. Das Video wurde im September an der italienischen Amalfiküste gedreht und verströmt im kühlen Oktober die perfekte Sommerstimmung. Das ehemalige Mitglied der britischen Boyband One Direction läuft, fährt und schwimmt sich entspannt durch das Video. Und das, wie nicht anders zu erwarten, perfekt in Schale geworfen. Immerhin ist der Brite nicht nur ein Freund von Gucci-Designer Alessandro Michele (48), sondern auch das Aushängeschild der Marke. Doch Styles ist derzeit auch anderweitig beschäftigt, als einer der Investoren für den Neubau einer Konzertarena in Manchester. Die 386 Millionen Euro teure Konzertlocation soll jene Arena ersetzen, in der im Mai 2017 bei einem Selbstmordattentat 23 Menschen getötet wurden. Das Attentat fand damals während eines Konzerts der US-Popsängerin Ariana Grande (27) statt.

Rekordverdächtig geklickt: Harry Styles verteilt mit neuem Video Urlaubsflair

Er ist Olympiasieger und einer der erfolgreichsten österreichischen Schifahrer. Franz Klammer ist eine lebende Legende und für viele junge Schifahrer ein Vorbild. Treffen konnte man ihn, aber auch Fritz Strobl, Patrick Ortlieb und noch einige mehr bei der Eröffnung der neuen Intersport Filiale in der SCW.

Der Heilige Abend am 24. Dezember, auch Heiligabend oder Weihnachtsabend genannt, ist der Vorabend des Weihnachtsfestes; vielerorts wird auch der ganze Vortag so bezeichnet. Am Abend findet unter anderem in Deutschland, der Schweiz, in Liechtenstein und in Österreich traditionell die Bescherung statt. Als Heilige Nachtoder als Christnacht wird die Nacht vom 24. auf den 25. Dezember bezeichnet. Nach dem antiken Kalender endete der Tag mit dem Sonnenuntergang, somit gehört der Abend des 24. Dezembers liturgisch bereits zum Weihnachtstag. In Europa hat sich die familiäre Weihnachtsfeier mit Bescherung und Festessen mehr und mehr auf den Abend oder schon den Nachmittag des 24. Dezember vorverlagert. In der orthodoxen Kirche gilt der 24. Dezember weiterhin als letzter Tag der vorweihnachtlichen Fastenzeit, so dass traditionell ein Mahl ohne tierische Produkte geplant wird. Das Festessen findet am 1. Weihnachtstag, dem 25.12., statt. Neben den deutschsprachigen Ländern findet die Bescherung unter anderem auch in Argentinien, Polen, Ungarn und den nordischen Ländern am Heiligabend statt. In den meisten anderen, vor allem den englisch- und französischsprachigen Ländern werden die Geschenke am Morgen des ersten Weihnachtstages verteilt. Das Fest wird meist im Familienkreis gefeiert. Zuerst folgt in der Regel die Bescherung und danach das Essen zum Heiligen Abend, es kann aber auch umgekehrt ablaufen. In Deutschland ist es verbreitete Sitte, Kartoffelsalat mit Würstchen oder Frikadellen oder eine ähnlich einfache Mahlzeit zu essen, aber auch aufwendigere Gerichte wie Gans, Karpfen oder Schäufele mit Kartoffelsalat und Feldsalat sind üblich. In vielen Familien gehört der Besuch eines Gottesdienstes, entweder am späten Nachmittag (Christvesper, Krippenspiel) oder in der Nacht (Christmette) zum gewohnten Ritual, auch bei Nicht-Kirchgängern. Die Gottesdienste am Heiligen Abend gehören daher in allen Konfessionen zu den am besten besuchten des ganzen Jahres.

Guten Morgen!